Frei Sprechen
01.04.2008 16:03

Rücktarifierung

O2 macht keine Rücktarifierung, auch wenn ess ich für beide lohnt.
teltarif.de Leser Horstigel schreibt:
AAA
Teilen
Hallo - ich habe derzeit folgendes Thema... ich habe in den letzten Tagen sehr forsch nach einer Möglichkeit gesucht mein Handyverhalten für die Zukunft zu bestimmen. Mein Wunsch ist/war ein Art Genion XXL (also XL inkl. SMS Flatrate like congstar). Ein anderer Anbieter kam für mich nicht in Frage, weil ich von O2 absolut überzeugt bin.

Ich habe es also geschafft über München einen Genion XL zu erwerben, allerdings erst einmal vordatiert auf den 20.06.2008, denn mein bestehender Vertrag ein Genion L lies sich nicht in diese Aktion einbinden und doppelte Grundgebühr möchte ich nicht bezahlen.

Das hat mich im ersten Moment geärgert, denn ich fand es schade, dass Bestandskunden und Neukunden hier nicht gleich behandelt werden. Und die Nummer hätte ich gerne behalten - denn eine Portierung innerhalb von O2 Verträge geht nicht -- aber egal, ich habe den Vertrag abgeschlossen und werde am 20.06.2008, wenn mein bestehender Vertrag sich verlängern lässt, werde ich den bestehenden Vertrag Rücktarifieren und der neue wird dann aktiviert.

Soweit meine Notizen verständlich?

Nun kam ich heute auf die Idee, die Kundenbetreuung anzurufen. Mein Gedankengang war folgender: Bisher bezahle ich bei Genion L mindestens 35€. Bei dem neuen Vertrag Genion XL bezahle ich mind. 50€. O2 würde also beriebswirtschaftlich gesehen am neuen Vertrag an mir mehr verdienen. Daher also der Gedanke, vllt. tarifiert O2 mir den alten Vertrag schon jetzt zurück auf Genion S und aktiviert mir im Gegenzug meinen neuen Vertrag. Eigentlich ein Nutzen - Ernte - Verhältnis bei dem beide etwas haben. Ich kann eher in alle Netze telefonieren und O2 hat mehr Umsatz. Ich schilderte also mein Anliegen und nannte auch den neuen Vertrag. Es wurde überprüft und mein Anliegen an die entsprechende Abteilung gegeben.

Die Prüfung ergab eine Ablehnung aufgrund der Tatsache, dass mein Vertrag noch sieben Monate läuft und das Datum der Vertragsverlängerung = Datum der möglichen Rücktarifierung erst der 20.06.2008 ist. Ich muss die Entscheidung nun akzeptieren, aber ehrlich gesagt verstehe ich es nicht, denn O2 macht doch mit meinem neuen Vertrag mehr Umsatz ... also wäre das OK der Rücktarifierung doch auch im Sinne des Unternehmens .... ?!

Vielleicht verstehen Sie meinen Gedanken und ich würde mich über Ihre Meinungen hierzu freuen. Vllt. bin ich auch im Irrtum und kenne die genauen Beweggründe nicht?

Kommentare zum Thema (8)
Menü
stefan_BS antwortet
01.04.2008 17:21
eine Vertragsverlängerung ist 5 Monate vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit möglich, ab diesem Zeitpunkt ist ein Wechsel in den Genion S ohne Handy problemlos möglich.
Menü
Rücktarifierung
Horstigel antwortet auf stefan_BS
01.04.2008 21:29
Richtig, genau das habe ich ja auch geschrieben ... nur wollte ich das zwei Monate vorher - also 7 Monate vor Vertragsende erreichen. Mfg
Menü
nolan78 antwortet auf stefan_BS
02.04.2008 17:52

einmal geändert am 02.04.2008 17:56
Hallo,

deine Sicht ist natürlich die eines Kunden. O2 hat meines Erachtens eine andere Strategie.
a.) Je später sie dich umstellen, umso länger halten Sie dich als Kunden, umso länger kassieren Sie von dir Geld.
b.) Da du anscheinend Vieltelefonierer bist (sonst wolltest du kein XL), geht O2 davon aus, dass du auch ohne XL viel telefonieren wirst, was bedeutet, dass O2 viel Geld von dir bekommt.
b,) Der neue XL Tarif für 50,- ist kein geliebter Wunsch von O2,
sonst wäre er bundesweit für alle Kunden angeboten worden .
Der Mobilfunkmarkt erfordert aber auch von O2 neue Ideen und Tests bei den Kunden.

Aus meiner Sicht ist die Reaktion von O2 für mich vollkommen nachvollziehbar... schlecht für dich....:-(

Benutzer stefan_BS schrieb:
eine Vertragsverlängerung ist 5 Monate vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit möglich, ab diesem Zeitpunkt ist ein
Wechsel in den Genion S ohne Handy problemlos möglich.
Menü
Rücktarifierung 02
nolan78 antwortet auf nolan78
02.04.2008 22:45
eben: 7 Monate sind 2 Monate länger als 5 Monate....
Menü
Andre23 antwortet auf nolan78
03.04.2008 01:55
Ein höherer (gedeckelter) Monatsbetrag auf der Rechnung heisst für das Unternehmen, hier o2, nicht zwingend auch einen höheren Gewinn dadurch. Egal wie viel du telefonierst, es bleibt eben bei den 50€. Insofern ist die Antwort von o2 verständlich und nachvollziehbar. Bei deinem aktuellen Genion L kommen die Kosten in Fremdnetze noch dazu, so das o2 da noch etwas Gewinn machen kann.
Menü
Rufnummer behalten
babbada antwortet
06.04.2008 17:04
Du kannst deine Rufnummer aus dem alten Vertrag doch einfach zum Beispiel zu Simyo portieren und dann anschließend nachträglich auf den neuen o2-Vertrag. Das ist ohne Probleme möglich, es wird dann einfach deine neue Nummer ersetzt. Für eine Portierung zu o2 bekommst du sogar 60 Euro gutgeschrieben, wodurch dann die Kosten für die Mitnahme zu z. B. Simyo kompensiert werden.
Menü
mokuso antwortet
16.04.2008 00:10
Hallo, es ist ganz einfach. O2 denkt wohl, Du möchtest in den Genion XL wechseln weil sich dein Telefonieverhalten geändert hat oder nun ändern wird (mehr Fremdnetzgespräche). In diesem Moment hat o2 mehr Einnahmen von Dir, wenn sie solange wie möglich dich im o2 Genion L-Vertrag belassen. (19ct in andere Mobil-Netze).
Menü
Genion XL und Lösung
Horstigel antwortet auf mokuso
16.04.2008 06:32
Hallo zusammen und danke für Eure ganzen Anregungen. Ich habe das nun so gelöst, dass ich meinen bestehenden Vertrag zur VVL rücktarifiere und bereits einen Genion XL aus der München Aktion abgeschlossen habe. Somit läuft mein alter Vertrag ohne GGB weiter und evtl erreicht man mich noch unter der alten Nummer - ansonsten gilt die neue Nummer. Diese Lösung erschien mir nun am besten.
Gruss
1