Frei Sprechen
03.08.2010 13:30

Privisionen

Prepaid-Karten
teltarif.de Leser Provimann schreibt:
AAA
Teilen
Hallo lieben Freunde ;-)

Ich möchte bald ein Shop eröffnen und stehe noch so ziemlich am Anfang meines Vorhabens. Eigentlich hatte ich vor, Pre- und Postpaidkarten zu verkaufen, aber da raten mir einige Händler ab, da das Geschäft nicht so sehr lohnend sei. Stattdessen soll ich lieber Festnetzverträge an den Mann bringen... Ich bleibe aber dabei: Prepaid-Karten sind ein Geschäft wert!

Kann mir jemand sagen, wie hoch die Provisionen ausfallen?

Congstar hat zum Beispiel eine Provision von 10 Euro pro verkaufte Karte, wenn man 1-49 Karten verkaufen konnte. Bei O2 hängt das vom Gesprächsairbag ab, was man also draufläd, davon bekommt man 10%, also 50 Euro Guthaben draufgeladen, 5 Euro Provision für mich.

Ganz wichtig:

Kann mir jemand mitteilen, wieviel Prozent Provision ich bei Prepaidkarten von T-Mobile erhalte? z.B. BigSim, discotell, maxxim, Simply Easy, Xtra Click

Bei e-plus? z.B. AldiTalk, blau.de, ay yildiz = ganz wichtig, simyo usw...

Vielen Dank im voraus ;-)

Euer Provimann

Kommentare zum Thema (5)
Menü
kai31580 antwortet
03.08.2010 19:16
die Airtime die du bekommst, ist komplett vom Anbieter abhängig, bzw. über welchen Distributer du schaltest. Pauschal lässt es sich nicht beantworten.

Airtime, bekommst du aber auch nur, für die Kd. die du schaltest, also deine Beispielrechnung, Kd. lädt 50 Euro bei mir auf und ich bekomme davon 10% passt nicht ganz!

Wenn du von Prepaid alleine leben willst, vergiss es!

Lohnend bleibt nach wie vor, Postpaid und FN! Vorteil für dich bei Postpaid, bei guter Kd.-beratung, hast du vielleicht in 24 Monaten zur VVL wieder verdient, bei PP ja bekanntlich nicht möglich. Was natürlich auch sehr interessant ist, Business-Kd., auch dort werden vergleichsweise hohen Porv. gezahlt!

Was du machst, liegt an dir!
Ich für mein Teil: Ich verkaufe gar kein Prepaid in meinem Shop! Ich erspare das ewige aufladen, ich erspare mir die Diskussionen wenn die SIM abgeschalten wurde usw. Lieber nehme ich mir dann die Zeit für eine ausführliche Postpaid-Beratung und habe daran das 20-30 fache verdient!

so, genug geschrieben...
Menü
Provimann antwortet auf kai31580
04.08.2010 09:56
Hey Kai ;-)

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Die Postpaid-Karten sind im Moment noch wenige im Angebot. Da liegt es doch auf der Hand, dass viele bei dem Streß umsteigen wollen. Aber geht die Rechnung echt auf mit dem 20-30 fachen Gewinn bei Postpaid im Gegensatz zu Prepaid???

Kommen in Zukunft noch mehr Postpaid und wenn ja welche?
Menü
kai31580 antwortet auf Provimann
04.08.2010 11:27
Hi!

gern geschehen!

Also, nun rechnen wir mal durch!

Wenn ich als Händler eine PP Karte aktiviere, bekomme ich im Durchschnitt eine Prov. zwischen 7-15 (je nach Netz und Distributer)

Wenn ich nun einen Postpaid schalte, der sagen wir mal ca. 250 Prov. bringt, davon ziehe ich dann noch die HW ab (wenn es keine Kommiware usw.), wenn die zugegebene HW im EK zwischen 80-120 Euro liegt, kannst du das ganze für 1 Zz. raus tüten, und glaube mir, für 80 EK bekommst du verdammt viele Handy´s (als Händler natürlich)und somit bleibt für dich 170 Euro kleben!

Und wenn man nun das ganze ausbaut mit Partnerkarte, Datenstick usw., verdienst du wesentlich mehr mit Postpaid! Aber wohl gemerkt: Es ist ein reiner Verdrängungswettbewerb, die Zeiten wo der KD. kommt und mit Auftrag droht, sind leider vorbei ;)
Menü
Find ich nicht gut...
myselfme antwortet auf kai31580
08.08.2010 01:48
...hier offen über EK und VK, Prov und Bussiness-Tricks zu palavern. Schürt Neid, falsche Erwartungen und unheimlich lange Verkaufsgespräche ("...tja, wenn wir die Prov nicht teilen...").
Für solche Zwecke gibt es IHK´s, Großhandel und andere viele Wege. Hier vielleicht noch per PN, aber offen im Forum ?
Hilft keinem !
Menü
frac-meyer antwortet
10.08.2010 18:03
Als Publisher bei Zanox oder Affilinet bekommt man in der Regel 5 - 10 Euro von den Mobilfunkern, wenn man über seine Seite was verkauft.
1