Frei Sprechen
27.11.2009 14:54

o2 verkauft das Apple iPhone - bald auch an alle Kunden?

Verlust des Telekom-Monopols scheint nur eine Frage der Zeit...
teltarif.de Leser Transrapid schreibt:
AAA
Teilen
Es war die News der vergangenen Tage: Dass o2 das Apple iPhone (3G S) verkauft, schlug ein wie eine Bombe. Nachdem es bei teltarif.de gemeldet wurde, griffen fast alle namhaften (Online-) Medien das Thema auf und berichteten. …
kompletter Beitrag
Kommentare zum Thema (12)
Menü
handytim antwortet auf froop
28.11.2009 16:22
200 MB sind für ein iPhone/Smartphone ziemlich knapp wenn man es auch mal benutzt.
Menü
shopstein antwortet auf froop
28.11.2009 16:56
Die Online-Vorteile habe ich bewusst weggelassen, sowohl bei o2 als auch bei T-Mobile.
Das vergleichbare Datenpaket (bei Wenignutzer Drosselung nach 200MB und Internet-Pack M, bei allen anderen Datenflat und Internet-Pack L) habe ich entsprechend korrekt berücksichtigt.
Ausgang der Diskussion war, dass ein guenstiger Tarif (sprich ohne Subventionsaufschlag) und dafür ein höherer Handypreis (sprich ohne Subvention) doch die bessere Alternative zum derzeitigen Exklusivrecht bei T-Mobile sei.

Wer jetzt hier nachgedacht hat und wer nicht überlasse ich dem Leser...8)

Benutzer froop schrieb:
Menü
Netlock-Verbot per Gesetz in Deutschland
mkrelke antwortet auf paeffgen
29.11.2009 11:19
Ich wäre dafür, den Netlock per Gesetz in Deutschland zu verbieten, das wäre echter Verbraucherschutz. Dann wären wir in Sachen iPhone genauso glücklich wie Italien, Belgien und Tschechien. Ich finde das Geschäftsgebahren des rosa Riesen sowieso lachhaft, o2 macht so einen Mist wie Netlock mit dem Palm Pre nicht, da sie genug Zulauf haben. T-Mobile hat es aber anscheinend nötig, mangelnden Service und zu hohe Preise durch das iPhone zu kompensieren, um Neukunden zu erhalten.
Menü
Wer will denn das Palm Pre ?? Ich mag meins nicht mehr!
siemensknecht antwortet auf mkrelke
29.11.2009 21:32
Benutzer mkrelke schrieb:
Ich wäre dafür, den Netlock per Gesetz in Deutschland zu verbieten, das wäre echter Verbraucherschutz. Dann wären wir in Sachen iPhone genauso glücklich wie Italien, Belgien und Tschechien. Ich finde das Geschäftsgebahren des rosa Riesen sowieso lachhaft, o2 macht so einen Mist wie Netlock mit dem Palm Pre nicht, da sie genug Zulauf haben. T-Mobile hat es aber anscheinend nötig, mangelnden Service und zu hohe Preise durch das iPhone zu kompensieren, um Neukunden zu erhalten.

Ich habe beruflich des Palm Pre bekommen und habe vorher das iPhone 3G genutzt. Sorry, wer da sagt es sei eine Alternative der bekommt wohl genug Geld von Palm oder O². Ich würde wenn ich könnte sofort wieder das iPhone nutzen und ich muss sagen das die Kosten auch nicht so gravierend anders sind. Mein Unternehmen ist mit allen Netzbetreibern verbandelt und nun ist wohl gerade O² dran.
Kleiner Tipp !! Das iPhone über Rahmenvertrag kaufen und 10% der monatlichen Grundgebühr sparen. Ein Bekannter ist Handwerker und die bekommen 10% Rabatt. Kennen wir nicht alle einen Handwerker ;-)
Auch noch was. Vor dem iPhone hatte ich den Blackberry "Storm" und das war ja wohl der größte Krampf. Sollte wie das Palm Pre auch eine Alternative sein. Nunja, wie gesagt, wenn genug Geld zum Schmieren da ist schreiben einige Redakteure alles.
Es gibt eben Dinge die die "exklusiv" sind und so ist wohl der Vertrag gestrickt bei den rosa Boys.

1 2