Frei Sprechen
06.03.2009 16:28

Lachnummern E-Plus und o2

wie die beiden kleineren Netzbetreiber sich zur Lachnummer machen
teltarif.de Leser Flo1987 schreibt:
AAA
Teilen
Erst führt E-Plus das Programm "dabei" ein, bei dem der Kunde durch Erhalt von Werbesms belohnt werden soll, stellt es aber die gleiche Woche wieder ein, mit der Nachricht, dass dieses Programm noch besser wird und bald wieder an den Start geht. Wer's glaubt.... E-Plus, ja was soll man da noch großartiges zu sagen. Meiner Meinung nach ein hoffnungsloser Verein, der schlecht geführt wird. Es gibt Leihhandys zum Vertrag dazu, anstatt subventionierte (Preis ist gleich, wenn nicht sogar höher), der Netzausbau ist miserabel, besonders das UMTS Netz. HSDPA ein Fremdwort bei E-Plus. Der Anschlusspreis wird auf 35 € erhöht, man versucht die Kunden nicht mehr 24, nein, sondern sogar gleich 48 Monate zu binden.

Die unattraktiven Tarife bei E-Plus sind auch veraltet, und für die Qualität einfach nicht dem Preis angemessen. Für weniger als 5 EUR mehr bekommt man ein vernünftiges Netz mit kostenloser Kundenhotline, z.B. bei T-Mobile.

o2: Ja, die Münchener. Das Bundesland, das ich kein bisschen mag und jetzt tut auch der blaue Netzbetreiber den Rest dazu. Erhöhen in Zeiten sinkender Preise die Minutenpreise bei Neuabschluss auf 29ct, statt 19ct und verschlechtern die Taktung und streichen die SMS Flat. o2 war gerade dabei zahlreiche Kunden zu gewinnen und macht sich durch diesen Schritt alles selber kaputt. Schade eigentlich, ich hätte es o2 gegönnt.

Im Gegensatz zu E-Plus halte ich o2 für einen Netzbetreiber mit durchaus attraktiven Tarifen, wenn o2 nicht ständig den Kunden etwas schlechtes tut, wie Wegfall Surf&E-Mail Pack, 01805 Gebührenerhöhung, Genion S von 0 auf 2,50 €, jetzt die Preiserhöhung.

Wenn sich in den Köpfen der Leute nicht eingebrannt hätte, dass E-Plus "billig" ist, würde ich wetten, wären schon viele dort weg. Denn ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet E-Plus keinenfalls.

Ich bin sehr zufriedener T-Mobile Kunde und das nicht ohne Grund: Super telefonische und kostenlose Kundenhotline (klar gibt es auch mal Ausnahmen,aber das gibt es überall), wenn das Handy kaputt ist, kann ich einfach in ein Telekom Shop gehen, egal wo ich das Handy gekauft habe, ob im Telekom Shop oder im Internet bei T-Mobile., bzw. an der Hotline. Gute Netzqualität. Und Qualität Made in Germany. Und nicht ein Konzern, der für einen Konzern im Ausland die Zahlen hochschraubt.

Kommentare zum Thema (17)
Menü
Wirtschaftskrise
john-vogel antwortet
06.03.2009 17:06
Benutzer Flo1987 schrieb:

Erhöhen in Zeiten sinkender Preise die Minutenpreise bei Neuabschluss auf 29ct, statt 19ct und verschlechtern die Taktung und streichen die SMS Flat.

Hmm, ich weiß ja ned wo du lebst, aber bei uns sind leider keine Zeiten sinkender Preise. Schön wärs. Die Wirtschaftskrise macht auch vor den Mobilfunkanbietern nicht halt. Alle Netzbetreiber haben in den letzten Wochen ihre Konditionen zu Lasten des Kunden erhöht. Leider.

Genion S von 0 auf 2,50 €,

Bei mir kostet der 0€: http://www.o2online.de/nw/produkte/tarife/genionsml/easys/index.html

Grüße
John
Menü
Fanta antwortet
06.03.2009 18:55
Benutzer Flo1987 schrieb:
durchaus attraktiven Tarifen, wenn o2 nicht ständig den Kunden etwas schlechtes tut, wie Wegfall Surf&E-Mail Pack, 01805 Gebührenerhöhung, Genion S von 0 auf 2,50 €, jetzt die Preiserhöhung.


1. Das Surf&E-Mail-Pack gibt es in leicht veränderter Form für 5 Euro monatlich weiterhin, es hat den Namen Internetpack.

Für diese 5 Euro bekommt man 50 Web-SMS in alle Netze, SMS-Benachrichtigung bei JEDER eingehenden E-Mail, auf Wunsch komplette E-Mail aufs Handy per MMS, 10 E-Mail-Aliase, 1 GB Speicherplatz für Mails, sehr viel für Dateianhänge (habe genaues jetzt nicht zur Hand), 30 MB zum Surfen.
(Wo gibt es das bei T-Mobile?)

2. Anrufe zu 01805 sind trotz Erhöhung nicht teurer als bei der Konkurrenz.

3. Ein Vergleichbares Produkt wie Genion S gibt es (nicht nur bei der Telekom) nirgends.
Und 2.50 Euro Grundgebühr sind immer noch erheblich günstiger als die etwa 18 Euro Grundgebühr bei der Telekom im Festnetz.

Fazit:
Wenn Du mir die Produkte, deren angeblich überhöhten Preis du bei O2 beklagst, bei der Telekom (wenn überhaupt) günstiger bieten kannst würde ich mich sehr freuen.

Gruß Fanta
Menü
Flo1987 antwortet auf Fanta
06.03.2009 19:35

einmal geändert am 06.03.2009 19:37
@Fanta: Wir können auch Äpfel mit Birnen vergleichen, ist genau der selbe Effekt.

Ich spreche von Mobilfunkanbietern, nicht von Festnetz und Mobilfunk!

Die Nachfrage nach so einem Produkt von T-Mobile ist einfach nicht so groß, dass es sich für T-Mobile lohnen würde.


Und als Surf&E-Mail Pack kann man das InternetPaket S nun wirklich nicht bezeichnen, denn eine WAP Flat ist es nicht! Und deshalb kann auch nicht von abgeänderter Form gesprochen werden.

Und zu John: Der Genion S kostet im Shop 2,50€ statt früher 0 €. Und die anderen Mobilfunkanbieter haben die Preise keinenfalls erhöht. Wo wohnst du John? :D


Menü
Fanta antwortet auf Flo1987
06.03.2009 20:04
Benutzer Flo1987 schrieb:
@Fanta: Wir können auch Äpfel mit Birnen vergleichen, ist genau der selbe Effekt.

Ich spreche von Mobilfunkanbietern, nicht von Festnetz und Mobilfunk!

Die Nachfrage nach so einem Produkt von T-Mobile ist einfach nicht so groß, dass es sich für T-Mobile lohnen würde.


Und als Surf&E-Mail Pack kann man das InternetPaket S nun wirklich nicht bezeichnen, denn eine WAP Flat ist es nicht!

@Flo1987:
O2 bietet ein bestimmtes Produkt nicht mehr an.
Was daran verwerflich sein soll ist mir nicht ganz klar.
Die Wap-Flat von O2 galt im Gegensatz zu Bild-Mobile oder E-Plus für alle Internetseiten. Das haben einige Spezialisten voll ausgenutzt und O2 hat das Produkt daraufhin dann eben eingestellt.

Und
deshalb kann auch nicht von abgeänderter Form gesprochen werden.

Von abgeänderter Form kann sehr wohl gesprochen werden weil der größte Teil der Optionen erhalten blieb.


Und zu John: Der Genion S kostet im Shop 2,50€ statt früher 0 €. Und die anderen Mobilfunkanbieter haben die Preise keinenfalls erhöht. Wo wohnst du John? :D


O2 berechnet eine Grundgebühr von 2.50 Euro monatlich (oder auch nicht, scheint ja nicht ganz klar zu sein) für ein Produkt, welches die Konkurrenz gar nicht im Portfolio hat.
Wer das nicht will geht zu einem anderen Anbieter und kauft da oder läßt es sein.

Eine Grundgebühr von 2.50 Euro im Mobilfunknetz 18.00 Euro Grundgebühr im Festnetz gegenüberzustellen ist deshalb legitim, weil Mobilfunk normalerweise als teurer wahrgenommen wird als Festnetz.
Mit diesem Tarif steht O2 Konkurrenzlos alleine da.

Ich möchte mal wissen, warum du Argumente, die für O2 sprechen, nicht gelten lassen willst.

Zwei Sätze noch zu E-Plus:
E-Plus hat etwas Neues probiert, welches offensichtlich nicht die Erwartungen erfüllte.
Dann ist es doch sicherlich besser, rechtzeitig zurückzurudern als etwas unausgegohrenes auf Biegen und Brechen im Markt zu halten.

Gruß Fanta
Menü
lumi74 antwortet
06.03.2009 20:14

einmal geändert am 06.03.2009 20:15
Benutzer Flo1987 schrieb:
E-Plus, ja was soll man da noch großartiges zu sagen. Meiner Meinung nach ein hoffnungsloser Verein, der schlecht geführt wird.

Ein schwer nachvollziehbarer Standpunkt, wenn man bedenkt, dass E-Plus der profitabelste der deutschen Mobilfunkbetreiber ist...

Gruß,
Lumi74
Menü
Helmsman antwortet auf lumi74
06.03.2009 21:14

Ein schwer nachvollziehbarer Standpunkt, wenn man bedenkt, dass E-Plus der profitabelste der deutschen Mobilfunkbetreiber ist...

Tja ja der profitabelste Netzanbieter, ohne Netz, ohne Investionenen in neue Technik, im Gegensatz zu allen anderen Betreibern ist es leicht Geld zu verdienen. Aber vom Bestandnetz allein kann man nur ein Weile leben, denn in wenigen Jahren wird es sehr eng, wenn Alcatel - Lucent an der Preisschraube für den Netzbetrieb dreht und man dann noch ein konkurrenzfähiges Datennetz aufbauen muss.
Menü
Conax antwortet auf Helmsman
06.03.2009 21:49
Benutzer Helmsman schrieb:
Aber vom Bestandnetz allein kann man nur ein Weile leben, denn in wenigen Jahren wird es sehr eng, wenn Alcatel - Lucent an der Preisschraube für den Netzbetrieb dreht und man dann noch ein konkurrenzfähiges Datennetz aufbauen muss.

Und wenn dann die Bestandskunden E-Plus den Rücken kehren,weil wegen schlechten Netz-kein HSDPA usw.,wirds noch enger.
Aber die werden schon wissen was sie tun?! Oder? Naja vielleicht...
Menü
PLONK
fluxkompensator antwortet
06.03.2009 22:09
"Ja, die Münchener. Das Bundesland, das ich kein bisschen mag"

warum soll man hier noch weiterlesen? Ich bezweifle dass der Troll wirklich Baujahr 87 ist. Klingt eher nach in der grossen Pause verfasst.
"...sollen begründet dargestellt werden und themenbezogen sein..." Knapp daneben!
1 2 3