Frei Sprechen
20.08.2009 09:01

Fehlverbindungen bei BASE

Probleme mit der Erreichbarkeit bei BASE, Kundenanrufe werden umgeleitet
teltarif.de Leser nettermannhh schreibt:
AAA
Teilen
Ich bin überzeugter Base-Kunde seit dem es Base gibt. Doch leider ist das nicht wirklich zufriedenstellend. Zwar wurden mir immer wieder Gutschriften bei Vertragsverlängerungen versprochen, dies war aber immer mit viel Schreibarbeit verbunden und teilweise musste ich bei jeder Rechnung an die Gutschrift erinnern, manchmal auch mehrfach.

Viel schlimmer ist mein Problem mit der Erreichbarkeit. Vor 1,5 Jahren hatten mich Kunden angeblich versucht zu erreichen, was aber nicht geklappt hat. Ich dachte die Kunden hätten gelogen und es gab ein Gerichtsverfahren und ich verlor. Kosten für das ganze Verfahren EUR 650,-. Aber ich hatte keinen Zweifel an Base, da mir bestätigt wurde das es keine Netzprobleme gab.

Vor einiger Zeit sagte mir ein Geschäftspartner, ich sei den ganzen Tag nicht erreichbar gewesen, obgleich ich im Versorgungsgebiet war. Ein anderer Partner teilte mir mit er hätte einen anderen Gesprächspartner unter meiner Nummer erreicht, da dachte ich er hätte sich verwählt.

Vorgestern hat mich meine Frau angerufen, bei den ersten beiden Wahlverbindungen landete sie bei einem Herren aus Süddeutschland, erst beim dritten Versuch landete sie bei mir. Gestern ist das schon wieder passiert und wieder hatte meine Frau den Mann aus Süddeutschland am Telefon. Meine Nummer ist bei meiner Frau gespeichert und ich bin nun ziemlich ratlos, wie das sein kann.

BASE und E-PLUS habe ich schon angeschrieben, aber das dauert, bis da ne Antwort kommt.

Hat noch jemand diese Erfahrungen gemacht?

Kommentare zum Thema (19)
Menü
Erreichbarkeit
boffer antwortet
20.08.2009 10:04
Hallo!

Also ich bin nun seit 10 Jahren Kunde bei E-Plus (zur Zeit Time&More 1000) und habe seit dem Beginn von BASE nun auch 5 Verträge bei BASE laufen.

Alle Verträge werden gut genutzt (ca. 13-15 Std. telefonieren + ca. 150-250 SMS pro Vertrag).
Ferner nutzt mein Vater ebenfalls einen E-Plus Vertrag (beruflich).

Und ich muss sage, dass wir mit der technischen Verfügbarkeit und der Stabilität alle sehr zufrieden sind.
Solche Beobachtungen wie in dem Beitrag konnten wir bis jetzt nicht machen.
Klar kommt es ab und an mal zu einer fehlerhaften Verbindung, aber ich kann getrost sagen, dass die vielleicht gerade mal 1% beträgt.
Auch werden alle Verträge regelmäßig angerufen und auch dort haben wir solche "Fehlermeldungen" von Kunden noch nicht erhalten.

Ich dass dir die E-Plus/BASE Kundenbetreuung bei der Beseitigung des Problems helfen kann!! ;-)

Grüße
boffer
Menü
RunningGag antwortet auf boffer
20.08.2009 11:55


Und ich muss sage, dass wir mit der technischen Verfügbarkeit und der Stabilität alle sehr zufrieden sind.
Solche Beobachtungen wie in dem Beitrag konnten wir bis jetzt nicht machen.

Das kommt ein bisschen auch drauf an wo ihr wohnt.
Ich arbeite in Frankfurt Innenstadt, habe immer vollen netzausschlag aber kann selten raustelefonieren, oder habe oft "Verbindungsprobleme" und "Netz belegt" Meldungen.

Dann wenn ich in meinem wohnort bin, hab ich kaum diese Fehler, aber oft sehr stark schwankende Netzanzeigen, oder auch das Netz mal über Std komplett weg oder SMS gehen einfach nicht raus.


Alles sehr sehr seltsam, allerdings denke ich das in der Bevölkerungsreichen gegend Rhein-Main eplus/base einfach nciht genügend slots zu verfügung stellt.

kenn ich alles schon bin nix anderes gewohnt, aber da
Base der günstigste Anbieter zu dem Preis ist,
denke ich zu dem Preis ist die Leistung entsprechend.
Menü
Hmm..
mhagen81 antwortet auf RunningGag
20.08.2009 15:00
Das kommt ein bisschen auch drauf an wo ihr wohnt. Ich arbeite in Frankfurt Innenstadt, habe immer vollen netzausschlag aber kann selten raustelefonieren, oder habe oft "Verbindungsprobleme" und "Netz belegt" Meldungen.

Mal ne Frage, hats du dein Handy vllt im Dualmodus, also auf GSM und UMTS? Das könnte dann des Rätsels Lösung sein. Denn die E-Plus Gruppe arbeitet momentan aktiv na ihrem Netz, da könnte es mal ne UMTS Störung geben. Stell doch einfach mal dein Handy auf reinen GSM Betrieb und schua obs funktioniert.

Gruß
Menü
nucleardirk antwortet auf mhagen81
20.08.2009 16:55

Mal ne Frage, hats du dein Handy vllt im Dualmodus, also auf GSM und UMTS? Das könnte dann des Rätsels Lösung sein. Denn die E-Plus Gruppe arbeitet momentan aktiv na ihrem Netz, da könnte es mal ne UMTS Störung geben. Stell doch einfach mal dein Handy auf reinen GSM Betrieb und schua obs funktioniert.

Gruß

das Problem hatte ich tw. auch mit o2 - wenn die UMTS Versorgung zu schwach wurde gab es vom handy eine kleine Auszeit bis auf GSM geschwenkt wurde - in der zeit war ich nicht erreichbar. Zwar ist die Chance eigentlich gering genau in dem Moment angerufen zu werden...aber es ist schon ab und an vorgekommen...
Menü
nettermannhh antwortet auf nucleardirk
20.08.2009 17:18
Benutzer nucleardirk schrieb:

Mal ne Frage, hats du dein Handy vllt im Dualmodus, also auf GSM und UMTS?

Ich habe kein UMTS Handy. Aber danke für die Idee!
Menü
Baserin antwortet auf nettermannhh
20.08.2009 18:11
Leider kann ich auch über ähnliche Erlebnisse berichten. Nicht in der Häufung, aber durchaus bemerkbar.
Dass Base sich mit Gutschriften schwertut, ist mir auch aufgefallen. Der vorläufige Höhepunkt war erreicht, als sie mir 15 Euro zu viel abgebucht haben und am Telefon (Telefonat kostete über 5 Euro) zusagten, mir den Betrag zu erstatten, tat sich vier Wochen erst gar nichts. Dann wollte ich nicht wieder so viel Geld in die Hotline pumpen und schrieb eine E-Mail, auf die erstmal wieder drei Wochen nicht reagiert wurde. Die Antwort dann ließ erkennen, dass der Mitarbeiter meine Mail gar nicht richtig gelesen hatte. Jedenfalls erklärte er mir irgendeinen Unsinn, warum mir die 15 Euro nicht fälschlich abgebucht wurden (obwohl das ja am Telefon zuvor schon geklärt wurde). Daraufhin biss ich in den sauren Apfel und investierte wieder ein kleines Vermögen in die Hotline. Dort saß eine erfahrene Mitarbeiterin, die mein Problem verstand und auch nachvollziehen konnte, dass meine Reklamation korrekt war. DIe Frau erklärte mir dann allerdings, dass ich zwar im Recht wäre, sie mir aber den Betrag nicht erstatten dürfte.
Ich fragte nach, ob ich richtig verstanden hätte, dass Base sich zwar erlaubt falsche und zu hohe Rechnungen abzubuchen, aber nicht "erlaubt", dass diese Beträge zurück erstattet würden? Kleinlaut bejahte die Mitarbeiterin das.
Die Konsequenz ist, dass ich mich zufrieden gab, drei Monate lang zusätzlich 50 Minuten in Fremdnetze und drei Monate lang 50 SMS in Fremdnetze als Entschädigung zu nehmen. Das wird jetzt auf den Vertrag meiner Tochter gebucht, denn Teenies freuen sich ja über s was. Ich sagte der Mitarbeiterin, dass ich das annehme, um Ruhe zu haben, das aber so wenig zufriedenstellend finde, dass ich beide Verträge zum Laufzeitende kündigen werde. Zumal sie auch vorher mal versucht haben, mich in einen Tarif mit dem sog. "Treuevorteil" zu stecken, obwohl es den da schon nicht mehr gab und mich bei der Reklamation ein bisschen für dumm verkaufen wollten.
Fazit:
Die Hotline hat mich fast so viel gekostet wie der Betrag um den es ging.
Rechnung ist nicht das erste Mal falsch gewesen.
Auf E-Mails wird endlos spät reagiert.
Es ist mir einfach zu teuer und zu anstrengend, mit denen in Kontakt zu treten.
Ich war jahrelang zufrieden mit Base, inzwischen bin ich so verärgert, dass ich sogar bereit wäre, meine Karte in der Schublade, das Ende ihres Daseins verbringen zu lassen

Menü
Base für die Schublade
chickolino antwortet auf Baserin
20.08.2009 19:13
@Baserin
< inzwischen bin ich so
verärgert, dass ich sogar bereit wäre, meine Karte in der Schublade, das Ende ihres Daseins verbringen zu lassen

Tja, das ist der Grund warum ich mit Base nur einen (fast) voll subventionierten Vertrag abgeschlossen habe.

so kann man im schlimmsten fall nach 1 Monat nutzung immer noch die Vertrags-SIM in die Schublade stecken und ist nicht gleich finanziell gebeutelt.

Selbst wenn ich dafür auf meine "eingeführte" VIP-Nummer verzichten müßte - bei Problemen wüder ich es machen und es würde mir auch realtiv wening ausmachen, denn eine neue handynummer ist nicht so schlimm, wenn man seine ankommenden Telefonate über eine Festnetznummer von Sipgate/Sparruf abwickelt und jedereigentlich nur noch die Festnetznummer hat um mich auf dem Handy zu ereichen.

So gibt man einfach bei Sparruf die neue Handynummer dazu und schon ist man weiterhin (trotz neuer handynummer) unter derselben "eingeführten" Festnetznummer von Sipgate erreichbar.
Menü
rotella antwortet
20.08.2009 20:20
Benutzer nettermannhh schrieb:

Jahren hatten mich Kunden angeblich versucht zu erreichen, was aber nicht geklappt hat. Ich dachte die Kunden hätten gelogen und es gab ein Gerichtsverfahren und ich verlor. Kosten für das ganze Verfahren EUR 650,-.

Ich glaube spätestens zu diesem Zeitpunkt hätte ich E+ die Karte dorthin gesteckt, wo kein Licht scheint. E+ ist zwar sehr günstig und ich bin ihnen dankbar, dass sie die Discounterwelle angeschoben haben und habe selbst auch als Drittkarte eine Simyo und verstehe auch, warum z.B. bei Studenten mit wenig Geld Base so beliebt ist, nur sobald es nicht nur um rein private Nutzung geht, wo die Erreichbarkeit nicht so wichtig ist, sondern die Karte beruflich genutzt wird und Aufträge davon abhängen, ist E+ grundssätzlich die falsche Adresse, da führt kein Weg an den großen Zwei vorbei, auch wenn sie teurer sind, aber ein geplatzter Auftrag ist eben nochmal sehr viel teurer.

You get what you paid for. Eine Weisung, die so banal ist, dass einige sie anscheinend schon wieder vergessen haben.
1 2 3