Frei Sprechen
22.04.2009 17:08

Das Drama um den T-Mobile-Netzausfall

Kommen wir ohne Handy nicht mehr klar oder geht es einfach ums Prinzip?
teltarif.de Leser harry83 schreibt:
AAA
Teilen
Gau, Debakel, Handy-Chaos, Horror-Tag für Telekom – das sind nur einige Stichworte, die zum Thema Netzausfall bei T-Mobile auftauchten. Klar, in den Medien wird häufig übertrieben oder etwas aufgebauscht. Aber insgesamt wundere ich mich doch, welch dramatische Ausdrucksweise hier verwendet wird. Wird so ein Aufstand gemacht, weil es dermaßen schlimm ist, wenn man mal nicht telefonieren kann oder weil es einfach ums Prinzip geht, dass so etwas nicht passieren darf?

Es ist zwar ärgerlich, wenn man per Handy nicht erreichbar ist – vor allem für diejenigen, die beruflich auf das Gerät angewiesen sind. Aber soooo dramatisch, wie es scheinbar viele sehen, finde ich das Ganze nun auch nicht. Gerade als Privatnutzer kann man doch auch mal ein paar Stunden ohne Handy auskommen, oder? Es kann ja schließlich auch ohne Netz-Panne immer mal passieren, dass ich nicht telefonieren kann – etwa, wenn grad kein Netz zur Verfügung steht.

Wie konnte das passieren?

Nicht nachvollziehen kann ich zudem die entsetzte Frage: Wie konnte das passieren? Ich denke, wo Technik im Spiel ist, kann es auch immer passieren, dass es Ausfälle oder Probleme gibt. Und wie es scheint, waren die betroffenen Server bei T-Mobile ja durchaus abgesichert. Netzausfälle kommen ja immer mal wieder vor – wenn auch nicht so extrem und flächendeckend wie gestern. Aber in der Regel sind diese Probleme soweit ich weiß recht schnell behoben. Und eine derartige Panne hat es bei T-Mobile bisher nicht gegeben.

Kein Drama!

Deshalb halte ich es auch für übertrieben, jetzt laut nach Schadenersatz zu schreien oder zu behaupten, dass so etwas nicht passieren dürfe, weil man ja schließlich für die Leistung – also das verfügbare Netz – bezahle. Ärgerlich ja – Drama nein. Schließlich handelt es sich ja nicht um eine Naturkatastrophe, bei der Menschen ums Leben gekommen sind. Man konnte lediglich eine Zeit lang nicht mit dem Handy telefonieren!

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr dramatische Erfahrungen mit dem Netzausfall gemacht oder habt ihr es unbeschadet überlebt?

Kommentare zum Thema (23)
Menü
Conax antwortet
22.04.2009 17:25
Hallo harry83,

im Prinziep muß ich dir da voll und ganz recht geben.daß Technik auch mal ausfallen kann und ein Handy auch mal für paar Stunden verzichtbar ist.
Mein eines D1-Handy welches ausgeschalten war funktionierte auch nich,wogegen das meiner Frau-da eingeschaltet gewesen,funktionierte-hier in Leipzig.
Nun ja die wollen es ja wieder gut machen wie man hier auf Teltarif lesen kann...Dies machen auch nicht alle Anbieter,ich denke da nur an meine Baseinternetflatrate,welche in der Vergangenheit des öfteren ausgefallen,ohne Ersatz.
Halb so schlimm alles und die Welt dreht sich auch weiter...
Menü
seb.gross antwortet
22.04.2009 19:26
Was ich mich die ganze Zeit frage ist, was würde größere Empörung bzw. Verunsicherung verursachen? Wenn wir aufgrund eines technischen Defekts für einige Stunden auf das Fernsehen oder auf das Handy (wie gestern bei T-Mobile) verzichten müssten.

Ich bin der MEinung, dass wir uns mittlerweile beim Handy mehr aufregen und verunsicherter sind, als wenn das Fernsehen mal tot ist.
Menü
hotte70 antwortet auf seb.gross
22.04.2009 23:22
Sehe ich genau so, die Reaktionen der meisten Leute hat bei mir doch Unverständnis ausgelöst. So hat heute bild.de eine Umfrage veröffentlicht und da kamen dann tatsächlich so Antworten wie, dass jemand sich bspw. nicht zum Tennis verabreden konnte oder eine Frau konnte ihrem Mann nicht mitteilen, dass sie sich beim shoppen in der Stadt etwas aufgehalten hat.

Ihr seht lebenswichtige Dinge wurden in diesen paar Stunden nicht mitgeteilt.
Menü
nucleardirk antwortet
23.04.2009 00:20
Für alle Leute die das Handy geschäftlich nutzen ist das ganze schon problematisch.
Denn man hat sich heute daran gewöhnt Dinge "von unterwegs" zu erledigen.
Ich selber nutze die Fahrten im Auto oft um Dinge per Handy zu besprechen, so nutzt man den Stau einigermassen produktiv.
In einer so schnellebigen Welt komt es manchmal im Geschäftsleben auf diese entscheidenede Erreichbarkeit an, da kann auch schonmal ein wirtschaftlicher Schaden entstehen.
Nicht zu vergessen: Auch das Datennetz war betroffen. Wer also geschäftlich unterwegs per UMTS oder GPRS noch eine wichtge mail versenden wollte sah alt aus.

Aber auch privat hat man sich so sehr an das Handy gewöhnt das viele (jugendliche) sich nur noch damit verabreden und das Festnetz fast nicht mehr benutzen.

Weltuntergang? Nein, aber die Gesellschaft hat sich einfach an eine "rund-um-die Uhr" Erreichbarkeit gewöhnt, genauso wie die Post es nicht schaffen wir eine 4 Tage Zustellung durchzudrücken.

Andererseits passiert sowas nicht nur bei T-Mobile. Und der Ausfall war vom Zeitrahmen her relativ überschaubar....
Menü
Netzausfall
palmos antwortet
23.04.2009 07:56
Hallo harry83,

ich vertrete die gleiche Meinung!
Wen mache ich eigentlich verantwortlich, wenn ich wegen einer Vollsperrung der Autobahn 3 Stunden im Stau stehe und einen wichtigen Termin nicht wahrnehmen kann?

Technikausfälle gab es immer und wird es wohl auch in Zukunft immer wieder geben, trotz aller Sicherheitsmechanismen!

Viele Grüße

Menü
Dicke Mutti antwortet
23.04.2009 11:32



Kein Drama!


Deshalb halte ich es auch für übertrieben, jetzt laut nach Schadenersatz zu schreien oder zu behaupten, dass so etwas nicht passieren dürfe, weil man ja schließlich für die Leistung – also das verfügbare Netz – bezahle. Ärgerlich ja – Drama nein. Schließlich handelt es sich ja nicht um eine Naturkatastrophe, bei der Menschen ums Leben gekommen sind. Man konnte lediglich eine Zeit lang nicht mit dem Handy telefonieren!



Muss Dir mal voll zustimmen, bei Eplus( Base) gibts ständige Probleme!!
Da fragt auch keiner nach ersatz.
Ich finde das kann mal passieren, feine Aktion der T-Com am Sonntag mit den Frei SMS!!!!
Menü
Ano69 antwortet auf Dicke Mutti
23.04.2009 12:50
Ich wahr nur etwas am Anfang irritiert da ich nicht wusste ob es am Handy selber lag.Aber nach dem auch andere D1 Leute das gleiche Problem hatten konnte es nur am D1 Netz selber liegen.
Nun gut passieren kann das bei jedem Handy Anbieter egal ob D oder E Netz!Ich konnte ausweichen da ich noch eine O2 Homzone Handy im Rucksack hatte :-)Da gab es keine Probleme mit dem Netz!
Was mich überhaubt wunder ist warum die sowas nicht in der Nacht machen und nicht während dem Berufsverkehr-Zeit???Wie sonst immer auch!
Menü
Ano69 antwortet auf Ano69
23.04.2009 12:53
Hoppla nun gut bin neu hier :-)
Ja auch bei Maxxim wo ich Kunde bin kann man am Sonntag kostenlos SMS verschicken habe diese Meldung von Maxxim per E-Mail bestätigt bekommen ;-)
1 2 3