Frei Sprechen
22.04.2009 17:08

Das Drama um den T-Mobile-Netzausfall

Kommen wir ohne Handy nicht mehr klar oder geht es einfach ums Prinzip?
teltarif.de Leser harry83 schreibt:
AAA
Teilen
Gau, Debakel, Handy-Chaos, Horror-Tag für Telekom das sind nur einige Stichworte, die zum Thema Netzausfall bei T-Mobile auftauchten. Klar, in den Medien wird häufig übertrieben oder etwas aufgebauscht. Aber insgesamt wundere ich mich doch, welch dramatische Ausdrucksweise hier verwendet wird. Wird so ein Aufstand gemacht, weil es dermaßen schlimm ist, …
kompletter Beitrag
Kommentare zum Thema (23)
Menü
CGa antwortet auf Dicke Mutti
23.04.2009 13:22


Zumal es in allen AGB drin steht das das Netz eben nicht immer verfügbar ist/sein kann. Und die AGB hat man akzeptiert.
Das ist alles halb so schlimm.

cu ChrisX
Menü
Conax antwortet auf nucleardirk
23.04.2009 13:33

Andererseits passiert sowas nicht nur bei T-Mobile. Und der Ausfall war vom Zeitrahmen her relativ überschaubar....

Also Aufregung für die Katz...
Und Firmen werden DESWEGEN schon nicht Pleite gehen!!!
Menü
nucleardirk antwortet auf Conax
23.04.2009 13:41
Benutzer Conax schrieb:

Andererseits passiert sowas nicht nur bei T-Mobile. Und der Ausfall war vom Zeitrahmen her relativ überschaubar....

Also Aufregung für die Katz...
Und Firmen werden DESWEGEN schon nicht Pleite gehen!!!

ne, pleite nicht, aber einen Verdienstausfall können sie schon erleiden.
Menü
48 Stunden
kunde-bei-teltarif antwortet auf nucleardirk
23.04.2009 15:00
Was machen wir bloss, wenn mal das Mobilfunknetz über 48 Stunden ausfällt?
:)

Sowas soll im Festnetzbereich schon mal passiert sein.
Menü
nucleardirk antwortet auf kunde-bei-teltarif
23.04.2009 15:03
Benutzer kunde-bei-teltarif schrieb:
Was machen wir bloss, wenn mal das Mobilfunknetz über 48 Stunden ausfällt?
:)

Sowas soll im Festnetzbereich schon mal passiert sein.

hatten wir im festnetzbereich mal. war ne ziemlich teure angelegenheit für uns.
es gibt genug jobs bei denen das arbeitsmittel das telefon ist!

was ist z.b. mit ärzten / freiwilliger feuerwehr und anderen leuten die auf abruf erreichbar sein müssen. gibt es noch pager oder ist inzwischen alles auf mobilfunk umgestellt?

Hat die bahn nicht auch alle zugbegleiter, schaffner usw. nur noch per mobilfunk erreichbar?
Menü
alexh antwortet auf nucleardirk
23.04.2009 15:41

2x geändert, zuletzt am 23.04.2009 15:44
Natürlich ist man in vielen Bereichen abhängig von der Funktionsfähigkeit eines Mobiltelefons - oder hat sich davon abhängig gemacht. Aber auch hier gilt, dass man sich mit einem Mobilfunkvertrag nicht automatisch eine 100%-ige Verfügbarkeit erkauft. Und selbst wenn T-Mobile in den AGB eine 99,9%-ige Verfügbarkeit garantiert, dann sind das immer noch fast 9 Stunden Ausfall im Jahr. Dessen muss man sich immer bewusst sein.
In Firmen wird sehr viel Geld für Hochverfügbarkeitslösungen bezahlt - wenn man diese WIRKLICH braucht.

Mir persönlich ist der Ausfall gestern übrigens gar nicht aufgefallen. Hätte ich die Geschichte nicht am Radio gehört ...
Menü
Totalausfall
BillyTea antwortet
23.04.2009 19:44
Dazu fällt mir ein: "Drama, baby!"... ;-)
Menü
Conax antwortet auf nucleardirk
23.04.2009 20:27

ne, pleite nicht, aber einen Verdienstausfall können sie schon erleiden.

Du willst oder kannst es einfach nicht verstehen,dass Technik auch mal ausfallen kann.Mit den Blick auf die AGBs des Anbiters ist der jedoch auf der sicheren Seite.Also ist es dein Ding für für Redundanz zu sorgen,wenn du dich schon soooooooo abhängig vom Handy und dessen Dienste gemacht hasst.
Bei euch ist doch in der Firma sicher auch schon mal was ausgefallen.Ärgerlich natürlich-aber nicht gänlich auszuschliessen.Da muß man durch.

Ach ja ich hatte es anfangs auch nicht bemerkt,nur als ich davon hörte.
1 2 3