Frei Sprechen
05.08.2008 14:11

Betrug mit Base 5 Flaterate

Base 5 Betrug
teltarif.de Leser verbraucher78 schreibt:
AAA
Teilen
Base hat wohl ein ziemlich schlaues Mittel gefunden um IhreFlatrate Kunden voll übern Tisch zu ziehen.

Laut Vertrag sollen alle Gespräche bei der Handy Flatrate Base 5 ca.75,00 Euro ( jetzt 60 Euro) ins Mobilfunknetz kostenlos sein. Stimmt eigentlich soweit auch.

Dumm nur, dass Base scheinbar selber festlegt, welche Gesprächeals Mobilfunkanrufe gelten und welche nicht. …

kompletter Beitrag
Kommentare zum Thema (111)
Menü
Betrug mit Base 5 Flaterate
verbraucher78 antwortet auf boffer
05.08.2008 15:52
Der Kunde muss immer beim anwählen einer Mobilfunkrufnummer (Vorwahl) davon ausgehen dass es sich für ihn um ein kostenloses Gespräch handelt wenn er im Tarif Base 5 drin ist.


Eine sonderrufnummer muss demnach auch als Sonderrufnummer gekennzeichnet werden. Dies geschieht bereits dadurch indem die Bundesnetzagentur Servicerufnummern vergibt (bsp: 0137,0180,0900..etc) Wiso benutzt Base also nicht einfach für ihre Basehotline eine 0180 er Nummer die jeder Kunde kennt sondern eine normale Mobilfunkrufnummer? Einfach aus dem grunde weil sie vor hat ihre Kunden abzuzocken und zu betrügen.
Welchen Grund sollte es sonst geben eine normale Mobilfunkrufnummer statt einer Servicenummer wie 0180 beispielsweise zu nehmen? Doch nur aus dem Grund um die Kunden zu täuschen und sich einen finanziellen vorteil zu verschaffen. Und sowas nennt man im Strafgesetzbuch Betrug und ist ein fall für die Staatsanwaltschaft. Jeder der hier abgezockt wurde sollte online oder direkt bei der polizei Anzeige wegen Betruges erstatten damit in Potsdam bei der Staatsanwaltschaft genügend schreiben eingehen und der laden mal genauer unter die lupe genommen wird. Hier werden kunden dreist abgezockt zumindest bei Base 5.
Menü
sorry, aber dafür gitbs AGB
Bjoergulf antwortet auf verbraucher78
05.08.2008 16:08
Klar sind Sonderrufnummern von der Bundesnetzagentur vorgegeben. Base definiert das Wort "Sonderrufnummern" sehr individuell. dafür gibt es aber AGBs! Und wenn man mit dieser Definition nicht zufrieden ist, dann sollte man keinen Vertrag abschließen. Ich habe bei mehreren Anbietern schon ähnliche Definitionen gelesen, irgenwie muss das Unternehmen ja auch Geld verdienen. Ich befürworte keinenfalls das Vorgehen von Base, aber bei anderen Anbieter ist es identisch, nicht umsonst wurde vom Verbraucherschutz demletzt 12 Anbieter abgemahnt. ganz Wenn ich nicht mit den Bedingungen zufrieden bin, dann sollte ich auch keinen Vertrag abschließen..ganz einfach. Und dann nicht im Anschluss überrascht sein und panisch nach Argumenten bei der Bundesnetzagentur suchen.

PS: Ich arbeite nicht bei Base, Eplus usw.
Menü
Betrug mit Base
evian antwortet auf verbraucher78
05.08.2008 16:11
Mir ist das gleiche passiert habe eine rechnung in höhe von 397 euro erhalten. Angeblich soll ich sonderrufnummern angerufen haben. Hab bei base angerufen und die meinten ich solle das schriftlich machen. Dann hat man mir sogar den hörer aufgeknallt.
Der verbraucherschutz hab ich auch kontaktiert die meinten ich solle umgehend zu einem rechtspfleger bei meinem zuständigen amtsgericht gehen und eventuell strafanzeige erstatten
Menü
Flatrate Betrug
evian antwortet auf verbraucher78
05.08.2008 16:39
Handy-Flatrates unter Betrugsverdacht
Die von den Mobilfunkbetreibern angebotenen sog. Flatrate-Tarife fürs Handy sind rechtlich nahe am Betrug

Die von den Mobilfunkbetreibern angebotenen sog. Flatrate-Tarife fürs Handy sind rechtlich nahe am Betrug,

Die Begründung: Dem Verbraucher werde vorgegaukelt, dass er mit der Monatspauschale praktisch alle Telefonkosten abgelte. Tatsächlich sei damit aber nur ein Teil der Gespräche abgedeckt und Verbindungen zu Anschlüssen außerhalb des Flatrate-Gebietes "abenteuerlich hoch", fordert Dolphin-Geschäftsführer Oliver Wilps die Flatrate-Kunden zum Nachrechnen auf.

Auslandsgespräche für 2,49 Euro pro Minute
Wer beispielsweise bei Base für 20 Euro Monatspauschale abschließt, zahlt für Gespräche ins Ausland bis zu 2,49 Euro pro Minute. Wenn man also im Monat nur zehn Minuten lang in diesem Auslandstarif telefoniert, hat man seine "Flatrate" schon verdoppelt, rechnet Dolphin-Chef Oliver Wilps vor. Unter dem Namen Base bietet der Mobilfunkbetreiber E-Plus seit Mitte 2005 die erste deutsche Handyflatrate an, die unabhängig von Tageszeiten und Wochentagen netzintern und ins Festnetz gilt. Im Frühjahr 2006 zog T-Mobile mit der DoubleFlat nach, seit Sommer letzten Jahres mit dem Max-Tarif.

Bei Vodafone heißt das Angebot SuperFlat ins eigene Netz. O2 bot zunächst eine Flatrate nur innerhalb der Homezone an; seit Ende letzten Jahres kann man mit Genion L auch außerhalb dieser Zone kostenlos ins deutsche Festnetz sowie ins o2-Netz telefonieren. Seit diesem Frühjahr gibt es mit Fee flat XL von Freenet und Base 5 von E-Plus die ersten Handyflatrates in alle deutschen Mobilfunknetze. Wer sich beispielsweise für Base 5 entscheidet, zahlt dafür allerdings neben 25 Euro Anschlussgebühr immerhin schon 90 Euro jeden Monat - und dennoch bis zu 2,49 Euro pro Minute für Auslandstelefonate.

"Bei nur einer Stunde Auslandsgespräch im Monat summiert sich das zu über 239 Euro. Wer das Bedürfnis hat, beispielsweise mit Verwandten im Ausland eine Stunde pro Woche zu telefonieren, zahlt über 687 Euro - mehr als das 7-fache der Base 5-Flatrate von 90 Euro und mehr als das 34-fache der Base 1-Flatrate von 20 Euro", rechnet Dolphin-Chef Oliver Wilps vor und zieht das Resümee: "Das ist rechtlich nah an der Grenze zum Betrug". In der Flatrate-Falle landet übrigens nicht nur, wer in der Ferne anruft, sondern auch, wer aus dem Ausland angerufen wird. Base verlangt bis zu 1,79 Euro pro Minute für ankommende (!) Auslandstelefonate.

Flatrate Abzo.- Deutsche Telekom, o2 und Lidl
Größter Flatrate-Abzo. der jüngsten Zeit ist die Deutsche Telekom, die im Juli unter dem Kunstnamen Congstar eine neue vermeintliche Billigmarke ins Leben gerufen hat. Wer sich darauf einlässt, büßt mit Kosten von bis zu 2,99 pro Minute für Auslandsgespräche. Der jüngste Coup auf Kosten der Verbraucher heißt Fonic von o2, das von Lidl mit dem Slogan "Das ist so so günstig" für 9,9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze angepriesen wird. Was die Lidl-Werbung verschweigt: Bei Telefonaten ins Ausland verzehnfacht sich der Preis auf satte 99 Cent pro Minute. Wer im EU-Ausland telefoniert, zahlt 58 Cent in der Minute.
Menü
Betrug bei Base 5
der_zimmi antwortet
05.08.2008 16:57


Hallo verbraucher78,

bei Deinen gewählten Rufnummern handelt es sich um Service-Nummer, für die der Netzbetreiber den Minutenpreis selber festlegen kann. Die Preise für diese Service-Rufnummern sind in der Preisliste von E-Plus/Base festgelegt, es gibt dabei keine Ausnahme für Kunden die einen Base 5 Vertrag abgeschlossen haben. Desweiteren sollte man sich die Preisliste vor Vertragsabschluss durchlesen wenn man solche Rufnummern anrufen möchte! ( Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ) Auch der Minutenpreis für Gespräche zur Hotline ist in der Preisliste festgelegt.


Gru
der_zimmi!
Menü
Service- vs. Sonderrufnummer
bastian antwortet auf der_zimmi
05.08.2008 17:06
Benutzer der_zimmi schrieb:


Hallo verbraucher78,

bei Deinen gewählten Rufnummern handelt es sich um Service-Nummer, für die der Netzbetreiber den Minutenpreis selber festlegen kann. Die Preise für diese Service-Rufnummern sind in der Preisliste von E-Plus/Base festgelegt, es gibt dabei keine Ausnahme für Kunden die einen Base 5 Vertrag abgeschlossen haben. Desweiteren sollte man sich die Preisliste vor Vertragsabschluss durchlesen wenn man solche Rufnummern anrufen möchte! ( Wer lesen kann ist klar im Vorteil! ) Auch der Minutenpreis für Gespräche zur Hotline ist in der Preisliste festgelegt.


Gru der_zimmi!



Genau so schaut's aus. Einfach zu BASE Gold für 150 Euro im Monat wechseln, dann sind zumindest die Kosten für Hotline-Anrufe inklusive. Ich kontaktiere die Hotline entweder per Mail oder vom Festnetztelefon aus (falls es dringend ist) - für viel weniger als die 49 Cent in der Minute.

Ich denke, trotz Verbraucherzentrale und BNzA wirst Du vor Gericht wahrscheinlich keinen großen Erfolg haben - außer noch mehr Kosten.

Gruß
Bastian
Menü
Betrug mit Base 5 Flaterate
verbraucher78 antwortet auf der_zimmi
05.08.2008 17:11
Die Abrechnung ist unrechmässig
Es ist anhand der Vorwahl für jemanden nicht
ersichtlich dass es sich um Sonderrufnummern handelt
auch wenn diese in der Preisliste angegeben sind.
Ich hab damals extra nachgefragt und der typ von base meinte alles sei kostenlos was mit einer mobilfunkvorwahl beginne weil man ja den base 5 tarif habe.

PS. Im übrigen sind das keine Servicerufnummern sondern mobilfunkrufnummern

Menü
Betrug mit Base
verbraucher78 antwortet auf bastian
05.08.2008 17:17
Es wurde ja nicht nur die base hotline abgerechnet sondern andere rufnummern aber eben alles mobilfunkrufnummern.
Welche kosten soll ich bitte schön haben? Es entstehen mir keine kosten. Ich habe den vertrag heute fristlos gekündigt aufgrund der tatsache dass der vertrag nicht erfüllt wurde. Damit ist die sache für mich erledigt was im endeffekt bedeutet dass die ab heute kein geld mehr von mir bekommen. Alles was abgebucht wird wird zurückgebucht. Wie das base sieht interessiert mich nicht.

1 2 3 4 5 614