Frei Sprechen
05.02.2010 13:13

BASE Abrechnungsbetrug?!

Berechnet nicht erbrachte Leistungen (SMS-Kosten in Fremdnetze)
teltarif.de Leser diawi schreibt:
AAA
Teilen
Mein Partner hat zwei Mobilfunkverträge mit Base (mit netzinternen SMS-Flaterate) abgeschlossen. Einen Vertrag nutzt mein Partner, den anderen ich. Wir schreiben uns täglich/regelmäßig viele SMS. Seit drei Monaten rechnet BASE meinem Partner gegenüber falsch ab, d.h. sie stellt ihm Leistungen in Rechnung, die sie nicht erbracht hat. Dabei handelt es sich um …
kompletter Beitrag
Kommentare zum Thema (54)
Menü
BAse
muslumbaba63 antwortet
06.02.2010 16:18
am besten die nummern ändern und gucken was passiert.
Menü
boffer antwortet auf chickolino
06.02.2010 16:32
Tut mir leid, aber das ist eine absolute FALSCHE Information von dir!!!
Menü
carsone antwortet auf boffer
06.02.2010 19:51
was sagt denn eigentlich die verbraucherzentrale dazu??? bei der warst du wegen dem problem doch schon...
Menü
WerWolf antwortet auf carsone
07.02.2010 08:24

4x geändert, zuletzt am 08.02.2010 05:46
Ich hatte auch schon Probleme mit Base und leider sind die Hotline und der Rest vollkommen inkompetent. Erst der Shop bei dem ich abgeschlossen hatte konnte die Sache dann endgültig klären.

1. Anwalt und Verbraucherzentrale ist der richige Weg, sonst bewegt sich nichts. Sollte das ganze so bleiben, dann würde ich auf Sonderkündigung, zur Not, klagen.

2. Der EVN bei Base ist total unübersichtlich. Auf meiner Rechnung werden 100 SMS angezeigt die ich geschrieben habe. Die restlichen 300 werden nur als Anzahl aufgelistet. Ist bis jetzt bei mir Gott sei Dank noch nichts berechnet worden, aber ich hätte dann echt Probleme das nachzuvollziehen.

3. Ich habe auch die Base SMS Flat und verschicke fast 400 SMS im Monat darüber. Ein Kollege seit Jahren fast 1000. Das netzinterne SMS, Base nichts Kosten besteht auch kein Grund von Base irgendwas zu "fingieren" um dich aus dem Vertrag zu drängen. Sonst würde Base die SMS Flat auch nicht für 5,. Euro anbieten. Denke es ist wirklich ein technisches Problem gleiche Nummer, falsche Vorwahl was von Base ignoriert wird !

4.Wenn eine Rufnummer nicht existiert und ich dahin eine SMS schicke, warum sollte die nicht berechnet werden? Woher weiss das Base Abrechnungssystem das die Nummer nicht existiert? Das System sieht doch nur das ich eine SMS an eine Nummer verschickt habe ?! Denke das wäre zuerst auch mal endgültig über Base zu klären ob sowas berechnet wird oder werden kann oder nicht !
Andersrum ich schick ne SMS an eine bestehende Nummer und derjenige hat das Handy aus. Die SMS wird nicht zugestellt und nach Ablauf der Zustellzeit gelöscht. Also im Prinzip auch keine Leistung bzw. Zustellung und wird trotzdem berechnet.
Ich weiss ist ein bisschen Äpfel mit Birnen, aber wer weiss.
Menü
Haben Sie...
chrizhl antwortet
08.02.2010 15:52
..eigentlich auch mal mit jemandem gesprochen, oder gleich gekündigt? Fehler passieren, das ist nicht immer gleich Betrug.
Menü
Sorry, ich denke es ist Dein Fehler! :-(
cintema antwortet
09.02.2010 17:39

einmal geändert am 10.02.2010 09:27
Vermutlich ist deine Nummer tatsächlich falsch im Handy deines Partners gespeichert, und er sendet gelegentlich SMS an diese falsche Nummer, ohne es zu merken. Diese SMS kommen dann natürlich nicht an. Da er aber wahrscheinlich meistens direkt auf deine SMS antwortet, kommen die meisten SMS aber an, und die nicht-angekommenen fallen vermutlich gar nicht auf, da ihr, wie mir scheint, sehr viel hin- und her simst. Letzten Endes stehen nur die SMS an die falsche Nummer auf der Rechnung.
Der Fehler fällt aber Deinem Partner nicht auf, da die meisten Mobiltelefone die Namensauflösung des Telefonbuchs nur nach der Nummer, nicht nach der Vorwahl machen, d.h., hast Du die Nummer 0177123456 im Telefonbuch unter "Hans", wird ein Anruf bzw. eine SMS von 0163123456 ebenfalls als "Hans" angezeigt - der Fehler fällt also nicht ohne weiteres auf.
Hat Dein Partner Dich als 0170123456 gespeichert, sieht er eingehende SMS von 0178123456 als Nachrichten unter Deinem Namen, kann darauf antworten und sogar anrufen, alles ohne Probleme, da dann auch die 0178123456 verwendet werden würde.
Würde er jedoch direkt aus dem Telefonbuch wählen bzw. SMS versenden, landen die SMS im Nirvana, werden aber trotzdem berechnet.
Kontrolliere das Handy Deines Partners, ich möchte wetten, dass das der Fehler ist (hatte mal ein ähnliches Problem)...
Menü
dIAWi antwortet auf chrizhl
12.02.2010 19:57
Benutzer chrizhl schrieb:
..eigentlich auch mal mit jemandem gesprochen, oder gleich gekündigt? Fehler passieren, das ist nicht immer gleich Betrug.

Wir ihm Eingangposting bereits mitgeteilt, haben wir regen schriftlichen Kontakt mit BASE. Und die "Service-Hotline" kann einem in diesem Fall sowieso nicht weiterhelfen und kostet nur unnötig viel Geld!
Menü
dIAWi antwortet auf cintema
12.02.2010 20:15
Benutzer cintema schrieb:
Vermutlich ist deine Nummer tatsächlich falsch im Handy deines Partners gespeichert, und er sendet gelegentlich SMS an diese falsche Nummer, ohne es zu merken. Diese SMS kommen dann natürlich nicht an. Da er aber wahrscheinlich meistens direkt auf deine SMS antwortet, kommen die meisten SMS aber an, und die nicht-angekommenen fallen vermutlich gar nicht auf, da ihr, wie mir scheint, sehr viel hin- und her simst. Letzten Endes stehen nur die SMS an die falsche Nummer auf der Rechnung. Der Fehler fällt aber Deinem Partner nicht auf, da die meisten Mobiltelefone die Namensauflösung des Telefonbuchs nur nach der Nummer, nicht nach der Vorwahl machen, d.h., hast Du die Nummer 0177123456 im Telefonbuch unter "Hans", wird ein Anruf bzw. eine SMS von 0163123456 ebenfalls als "Hans" angezeigt - der Fehler fällt also nicht ohne weiteres auf.
Hat Dein Partner Dich als 0170123456 gespeichert, sieht er eingehende SMS von 0178123456 als Nachrichten unter Deinem Namen, kann darauf antworten und sogar anrufen, alles ohne Probleme, da dann auch die 0178123456 verwendet werden würde. Würde er jedoch direkt aus dem Telefonbuch wählen bzw. SMS versenden, landen die SMS im Nirvana, werden aber trotzdem berechnet.
Kontrolliere das Handy Deines Partners, ich möchte wetten, dass das der Fehler ist (hatte mal ein ähnliches Problem)...

Das ist ja mal totaler Quatsch!
1. Wie bereits in meinem Eingangsposting erwähnt, handelt es sich um Kosten für die Versendung von Kurzmitteilungen in Fremdnetze über VON MIR genutzten Mobilfunkvertrag. Also geht es hier schlicht nicht um die Versendung von SMS von meinem Partner, sondern von mir.
2. Warum sollte ich denn die Nummer meines Partners falsch bzw. doppelt mit unterschiedlichen Nummern in meinem Handy speichern? Zumal wir -wie auch schon erwähnt - die gleiche Handynummer, bis auf die letzte Ziffer, haben und der Vertrag schon über 4 Jahre läuft und wir die Probleme erst seit Herbst letzten Jahres haben! Dann hätten wir das Problem schon die letzten 4 Jahre haben müssen, hatten wir aber nie....
3. Und dein Beitrag bzgl. der Nummer/Vorwahl/Name kann ich nicht nachvollziehen. Dann müsste ja tatsächlich ausgeschlossen sein, dass niemals die gleiche Zahlenfolge mit unterschiedlicher Vorwahl vergeben wurde! Stellt man sich vor, "Moni" hat Nummer die 0170/123456789 und "Peter" hat die 0170/123456789. Beide Nummern speichere ich ab und Moni ruft mich an, was zeigt mir dann das Handy an? Peter oder Moni? Und, wenn ich eine SMS von Moni bekomme und nicht direkt über Antworten gehe, schickt er dann die SMS, die ich an Moni richten möchte, an Peter? Sorry, dass halte ich für Unfug!
1 2 3 4 5 6 7