Frei Sprechen
05.02.2010 13:13

BASE Abrechnungsbetrug?!

Berechnet nicht erbrachte Leistungen (SMS-Kosten in Fremdnetze)
teltarif.de Leser diawi schreibt:
AAA
Teilen
Mein Partner hat zwei Mobilfunkverträge mit Base (mit netzinternen SMS-Flaterate) abgeschlossen. Einen Vertrag nutzt mein Partner, den anderen ich. Wir schreiben uns täglich/regelmäßig viele SMS. Seit drei Monaten rechnet BASE meinem Partner gegenüber falsch ab, d.h. sie stellt ihm Leistungen in Rechnung, die sie nicht erbracht hat. Dabei handelt es sich um …
kompletter Beitrag
Kommentare zum Thema (54)
Menü
dIAWi antwortet auf carsone
05.02.2010 16:47
Benutzer carsone schrieb:
Wie sieht es aus mit der Nr. der Nachrichtenzentrale? Überprüft doch mal ob das Handy die richtige Kurzmitteilungszentrale gespeichert hat. Nicht das es über eine ganz andere läuft...

...wenn sowas möglich wäre?!

an der kurmitteilungszentrale haben wir nie etwas geändert. das problem mit der abrechnung tritt auch nur sporadisch auf. an einem tag berechnen die 10 sms an D1, am nächsten tag stimmt die abrechnung und dann drei tage später rechnen die wieder 10 sms falsch ab. da ändert sich doch nicht täglich diese nachrichtenzentrale. sonst müsste sich ja aller paar tage mein handy falsch ins netz einbuchen... und das sei laut BASE ja nicht möglich und mehrmals geprüft worden...

Die Ausführungen von chickolino wegen der portierten Nr. habe ich übrigens mit Interesse gelesen. Klingt auf jeden Fall so, als hätte er sich damit näher auseinandergesetzt. Kann da wirklich was dran sein???

nee, er hat,glaub ich, die "problemstellung" durcheinander gebracht. wir haben beide vom ersten tag an BASE-Rufnummern erhalten und wir haben keine Rufnummern unserer alten Mobilfunkanbieter mitgenommen. Portierung also ausgeschlossen.
Menü
SMS Kosten
halil55 antwortet auf Beschder
05.02.2010 17:22
Hallo.

Kosten können auch entstehen wenn du nur die vorwahl falsch eingibst..(ausversehen) du hast ja gesagt das die mit der gleichen nr berechnen nur die vorwahl wäre anders (also T-mobile)..vielleicht hast du die vorwahl eingetippt denn auch wenn die nummer nicht existiert wirde es trozdem berechnet..dasist übre all so..

mfg
Menü
kai31580 antwortet auf halil55
05.02.2010 17:53
vor allem, weil die Ziffer "8", auch über der "0" steht, kann schon gut möglich sein.

Der Hinweis, mit direkt antworten auf eine empfangene SMS ist schon sinnvoll.

Bzw. prüf doch mal bitte dein Telefonbuch, nicht das du 2x den selben Eintrag mit selben Namen etc. hast und dort die Vorwahl mit 8 und 0 vertauscht ist.

Also, mir klingt das ganze eher nach einem Bedienungsfehler, wenn temporär an verschiedenen Tagen immer an die selbe Nummer etc. versendet wird.

Meine Vermutung, wie gesagt nur Vermutung:

Im eigenen Telefonbuch ist 2x der selbe Eintrag vorhanden, einmal mit der richtigen Vorwahl und einmal mit der 0170 Vorwahl, was anderes ergibt irgendwie keinen Sinn. Im Endeffekt, wenn es auf einen Rechtsstreit hinauslaufen sollte, kann BASE nachweisen.
Menü
h0tIc3 antwortet auf halil55
05.02.2010 18:10
Sorry, aber völliger Käse. Ich kann doch nicht für eine SMS geld bezahlen die gar nicht zugestellt werden kann weil es die empfängernummer gar nicht gibt.

Ich selbst bin bei eigentlich allen Netzen vertreten, warum ist ja auch egal, und mir wurde noch niemals eine SMS die ich aus versehen an eine nicht existierende Nummer gesendet habe berechnet. Das wäre ja auch schon echt eine komische Sache. Das wäre ja so als wenn du in einem Restaurant für Champagner zahlst aber nur Wasser trinkst. Klingt doch schon etwas komisch, oder nicht? Zumindest würde ich dann mal den Kellner fragen was denn da passiert ist. Also ich würde bei E-Plus/BASE anrufen und denen sagen das die was falsch machen. Sollte das nicht fruchten direkt zum Anwalt gehen, oder über den Umweg der Verbraucherzentrale. Oder mal ganz dreißt die Jungs und Mädels von Teltarif fragen ob die da mal was machen können.

Greetz
h0tic3
Menü
Helpdesk :-)
eplusianer antwortet auf dIAWi
05.02.2010 18:16

einmal geändert am 05.02.2010 18:28
Benutzer dIAWi schrieb:
und was mir noch einfällt, um eben zu verhindern, dass ich mich vertippe bei der nummerneingabe (wenn ich sms versende), rufe ich die rufnummer meistens aus dem telefonbuch auch oder antworte direkt auf eine sms via "antworten", dann steht die nummer automatisch drin. das ist hindert pro ein fehler von BASE.. und die versenden nur standardschreiben und erzählen was von hohen technischen standards. tsss!

Prinzipiell ist eine falsche Berechnung, also die Bepreisung einer über das Mobilfunknetz getätigten Verbindung/SMS/sonstwas, technisch vollkommen ausgeschlossen!
Schließlich wird ja nicht nur auf Basis deiner Rufnummer abgerechnet, das geht runter bis zur IMSI des Handysa ußerdem müssen alle Abrechnungssysteme zertifiziert sei
Das ist die technische Seite...

Interessant ist dann die kaufmännische Seite, welche eben dem Abrechnungsystem sagt, was es berechnen darf und was nicht; hier liegt eben auch oft ein Fehler vor. Bestes Beispiel: SMS-Flat wird (kaufmännisch) berechnet, sagt dem Abrechnungsystem (technisch) aber nicht, dass die internen SMS kostenfrei sind.

Zum Thema außerordentliche Kündigung: da schreiben die AGB ganz klar vor, was dazu führt und was nicht. Eine "Falschberechnung" ist daher kein Kriterium, daher bekommst du auch nur eine Kündigungsbestätigung zum vertraglichen Laufzeitende.

E-Plus/Base kann dir ja anhand EGN beweisen, dass du die SMS eben nicht an die von dir angegebene Rufnummer verschickst, somit bist du nun in der Beweispflicht...und das dürfte schwer sein...

Ich weiß ja nicht, wie sowas hier gehandhabt wird, aber ich könnte mir die Sache auch gerne mal direkt ansehen und schauen was man machen kann, sofern du das möchtest...

EDIT:
Du schreibst weiter oben, dass diese "Falschberechnung" nur sporadisch auftritt...klingt komisch, denn entweder besteht der Fehler dauerhaft, oder eben nicht. Somit rückt der Sachverhalt in ein ganz anderes Licht.

Menü
eplusianer antwortet auf h0tIc3
05.02.2010 18:26
Benutzer h0tIc3 schrieb:
>...
Also ich würde bei E-Plus/BASE anrufen und denen sagen das die was falsch machen. Sollte das nicht fruchten direkt zum Anwalt gehen, oder über den Umweg der Verbraucherzentrale. Oder mal ganz dreißt die Jungs und Mädels von Teltarif fragen ob die da mal was machen können.

Genau, gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen...
Man selber macht natürlich NIEEE einen Fehler, es sind immer die großen bösen Telekommikationsunternehmen.

Komisch, dass 90% aller Fälle durch den Kunden verursacht werden, oder?!

Menü
besonderheit im Netz von E-Plus
chickolino antwortet auf beethoven_t
05.02.2010 20:00
Benutzer beethoven_t schrieb:
Also soweit ich weiß, zählt doch bei einer Flatrate nicht, aus welchem Netz die Nummer ursprünglich kommt, sondern in welchem Netz die Nummer aktuell ist. Das heißt, wenn ich eine ehemalige D1-Nummer habe und diese ins E-Plus-Netz portiert habe, gilt diese Nummer in Zukunft als E-Plus-Nummer und ich kann sie per Flatrate für Gespräche, SMS ... ins E-Plus-Netz kostenlos erreichen.

Genauso ist es bei D1; D2 und bei O2 - aber bei E+ ticken die uhren anders - das habe ich auch mal irgendwann hier in einem Bericht über Base/E+ gelesen und es hat sich deshalb bei mir ziemlich eingebrannt, eben weil es anders ist als bei den anderen.

wobei E+ das natürlic auch mittlerweile geändert haben könnte und ich habe von der Änderung evtl. nix mitbekommen - deshalb habe ich geschrieben meines wissens...

Das ist ja gerade das Problem der Portierung: Man kann anhand der Vorwahl nicht mehr erkennen, in welchem Netz der Nutzer Kunde ist und weiß daher auch nicht, ob die eigene Flatrate sie abdeckt. Da muss man erst eine Hotline anrufen und nachfragen. Oder ist das bei BASE anders? (was ich allerdings schwachsinnig fänd.)

Schwachsinnig - das kommt drauf an. es ist halt anders und es gbit Gründe es so zu machen und andere Gründe es anders zu machen.

Z.b. braucht ein E+ Kunde nach der Regelung die ich im Gedächtnis habe eben nicht extra die 10667 anzurufen bevor er eine SMS schickt - sondern ein blick auf die Vorwahl reicht aus, tja nur warum E+ nicht konsequent gewesen ist und es für telefonate genauso gemacht hat ? Das weiss der Geier.
Menü
chickolino antwortet auf Beschder
05.02.2010 20:06
Benutzer Beschder schrieb:
base behandelt rufnummern nach deren aktuellen netzzugehörigkeit und nicht nach deren ursprung.

wie schon mal geschreiben, da ist mein Wissenstand anders.

bei sms so, bei telefonaten anders.
1 2 3 4 5 6 7