Frei Sprechen
03.04.2009 19:26

Tchibo Surf-Stick

Erster Monat gratis bei Prepaid-Internet-Angebot
teltarif.de Leser Amitl schreibt:
AAA
Teilen
Also momentan bin ich enttäuscht, weil ich heute mein SurfPaket anmelden wollte und sich diverse Versprechungen als holprig erweisen. Weder kann ich den ersten Gratismonat nutzen ohne mein Konto bereits aufzuladen, wozu? Noch kann ich surfen wie versprochen unmittelbar nach der Registrierung. Wenn man hier bis aufs Letzte gefilzt wird, dann soll das bitteschön bei der Vertragsanbahnung nicht verschwiegen werden. Also ich bin von Tchibo und dem Service sehr enttäuscht: 1. Kauf im Kaffee-Laden: Null Auskunft, bitte nachlesen! 2. Tel.-Hotline: Alles klasse, alles möglich, alles prepaid, alles variabel, man kann auch sechs Monate pausieren mit aufladen, Vorkasse möglich auch erst n a c h dem Freimonat usw. Leider warfen das größtenteils Luftblasen. 3. Fazit: Es dauert Tage bis man den (ach so unkompliz. Prepaid-Verkehr zum Laufen bringt), denn der großzügige Tchibo presst doch eine Vorauszahlung heraus trotz erstem Monat FREI!

Und die 50 Euro Zahlung für den Stick haben sie ja auch schon kassiert, was nur der Vollständigkeit halber noch zu sagen wäre.

Ich wollte online zahlen, weil ich nicht wegen jeder Aufladung ins Kaffegeschäft rennen wollte, doch da tun sich die nächsten Bürokraten auf (vier Werktage bis zur Freigabe!!), alles zu unsrer Sicherheit - Deutschland hurra.

frustrierter Online-Freak

Kommentare zum Thema (8)
Menü
Sachen gibts, die gibts gar nicht...
Wolframit antwortet
04.04.2009 00:15
In unserer Firma haben sich 4 Leute in den letzten Tagen den Tchibo Surfstick zugelegt-alle waren zufrieden.

1) Niemand mußte erst sein Konto aufladen, um den Gratismonat zu erhalten- schon merkwürdig, daß dies bei Dir angeblich der Fall war.

2) Du schreibst: " Es dauert Tage bis man den (ach so unkompliz. Prepaid-Verkehr zum Laufen bringt), denn der großzügige Tchibo presst doch eine Vorauszahlung heraus trotz erstem Monat FREI" ??? Heute wolltest Du den Stick anmelden und weißt jetzt schon, daß das Tage dauert... Schreib uns doch bei Deinen hellseherischen Fähigkeiten, die Lottozahlen von morgen mal auf.

3) Oh je, jetzt muß er auch noch selbst die im übrigen total simple Installationsanleitung lesen- echt ein Sch...Service von den Damen hinter der Kaffeetheke.

4) "Und die 50 Euro Zahlung für den Stick haben sie ja auch schon kassiert" Ja, ja echt banane, daß man bei Erhalt der Ware bezahlen muß.

Kurzes Resümee: "Sachen gibts, die gibts gar nicht."
Menü
Tchibo Surfstick mit Prepaid Variante
Sparfuchs25 antwortet
04.04.2009 07:05
Manche Kommentare hier unter Frei-Sprechen finde ich nur arm. Und das bezieht sich auf den Kommentar von Wolframit. Wenn Amitl hier Probleme mit dem Tchibo Surf Stick schildert, dann sollte man auch sachlich antworten und ggf. mit Lösungsvorschlägen helfen.Er wird sich die Probleme nicht aus den Ärmeln gezogen haben.

Grundsätzlich habe ich die geschilderten Probleme mit dem Tchibo-Stick nicht feststellen können. In dem Kaufpreis von 50 € waren tatsächlich schon die 20 € für den ersten Flateratemonat enthalten. Die Karte war bereits freigeschaltet.Soll heissen: sie buchte sich ins Netz ein, sie war anrufbar, man konnte mit ihr telefonieren. Allerdings wird die Flaterate erst nach der registrierung freigeschaltet, das dauert aber nur 1 minute nach Anruf bei der Hotline. Hierzu empfehle ich, die Nummer der Hotline (bei Anruf übers Festnetz) aus www.prepaid-wiki.de zu nehmen, weil die in dem Benutzerhandbuch des Sticks anscheinend nicht mehr gültig ist. Und warte die Bestätigungs SMS ab,bevor du surfst ! Du bekommst eine SMS über die Registrierung/Freischaltung und eine über die kostenlose Flaterate.

Aufladen muss man die Karte keinesfalls, um an den ersten Flateratemonat zu kommen. Und die Aufladung muss auch nicht über Tchibo erfolgen. Ich habe die Karte ganz normal über meine Bank im Online Banking aufgeladen,alternativ gehen auch per Geldautomat, oder O2-Loop-Cash von jedem Supermarkt an der Ecke. Du bist also keinesfalls gezwungen, Tchibo deine Bankdaten zu hinterlassen, für eine Onlien Aufladung,falls du das möchtest.Wobei ich mit der Einzugsermächtigung auch keine probleme sehe. Ich nutze die bei Fonic, und da läuft alles ohne Probleme.

Was mich persönlich an dem O2 Netz ein bisschen enttäuscht,ist die auf dem Lande zur Verfügung gestellte EDGE Rate. Sie liegt keinesfalls bei 220 kbs. Trotz 100 % O2 Empfang sind hier nur max. 110 kbs drin,und das ist leider sehr wenig. Eplus (mottlerweile aufgerüstet), T-Mobile sind da schneller.

Trotzdem halte ich den Stick für ein sehr günstiges Angebot. Rechnerisch kostet er nur 39 €,zieht man dass integrierte Surfguthaben ab. Auch eine Freischaltung vom Sim-Lock ist mit 49 € halb so teuer wie bei der Konkurrenz.

Mein Rat an Amitl deshalb: setz dich mit der Kundenbetreuung von Tchibo nochmals in Verbindung. Schilder dein Problem, verweis auf den Text in der entsprechenden Anzeige (wo nix steht von einer Zwangsaufladung damit man den 1.Monat Flaterate bekommt). Und die Auflademöglichkeiten habe ich ja schon aufgezählt.Die tchibo Kundenbetreuung (letzten Endes ist es ja O2) habe ich als sehr freundlich und auch kompetent empfunden.Und bleibe am Telefon freundlich.

Viel Spass damit und melde deine Erfahrungen.
Menü
Wolframit antwortet auf Sparfuchs25
04.04.2009 08:22
Benutzer Sparfuchs25 schrieb:
Manche Kommentare hier unter Frei-Sprechen finde ich nur arm. Und das bezieht sich auf den Kommentar von Wolframit. Wenn Amitl hier Probleme mit dem Tchibo Surf Stick schildert, dann sollte man auch sachlich antworten und ggf. mit Lösungsvorschlägen helfen.Er wird sich die Probleme nicht aus den Ärmeln gezogen haben.

Hallo, es entspricht nicht meiner Art normalerweise so zu antworten. Beim Durchlesen hatte ich sehr wohl das Gefühl, daß er sich die Probleme selbst konstruiert.
Er schildert nicht seine Probleme oder bittet um Hilfe, sondern zerreisst Tchibo auf eine sehr ironische Art. Wie man in den Wald hineinruft...

Schönes Wochenende allen
Menü
3 bis 5 KB/S echt geil aber 50 in der Werbung
Wittenberge antwortet auf Sparfuchs25
04.04.2009 19:01
Vollen Empfang aber nur 3 bis 5 KB/s !!!!
Menü
Das Gleiche..
Academyhh antwortet
06.04.2009 19:44
Immer wieder das Gleiche: V8 fahren wollen und Mini-Diesel bezahlen wollen...

Am geilsten fand ich die Stelle, als die Mitarbeiterin in dem Tchiboladen nach Details zu dem Angebot befragt wurde. Der Beitrag ist wirklich amüsant, aber kann kaum ernst gemeint sein.
Wer guten Service will und sich dann über die Billigheimer beschwert macht irgendwas verkehrt.
Menü
Geht jetzt
Amitl antwortet auf Academyhh
08.04.2009 20:53
Also da sieht man, wie man verstanden werden kann, so oder so.
Einer hat Verständnis, der andere regt sich furchtbar über die Kritik an einem Anbieter auf. na sowas.
Was heißt hier ironisch? Es war schon ernst, weil es mich geärgert hat, dass die Registrierung online nicht funktionierte und dann auch noch ein Hotline-Mitarbeiter erstmal die Zusendung des Fragebogens verlangte. Dazu kam, dass entgegen der Werbung die Software in diesem "SMS-Fenster" aussagte, dass die Buchung der Datenflat nur bei sofortiger Aufladung ginge. Was ist daran schlimm, die Firma an Ihren Auslobungen zu messen?

Mittlerweile läufts.
Am Tag danach erreichte ich (wieder einige 14 Ct. pro Minute...)eine freundliche und kompetente Mitarbeiterin am Telefon, die mich einfach freischaltete und mir glaubte, dass die Registrierung (Fax) unterwegs war.
Die Aufladung, welche ich auch online machen will, geht noch immer nicht, weil ich heut erst den letzten geheimcode erhalten habe, den die entsprechende Firma dazu braucht (Fünf Tage, also auch da war keine Unwahrheit im Spiel)

Noch was zum Thema Billig und Porsche fahren wollen: Einen gewissen Service darf man auch von einfachen und billigen Firmen erwarten oder wie tief sind unsre Ansprüche aneinander schon gesunken?
Und das Letzte:
Ich habe immer wieder das Gefühl, dass in einigen Foren aus bestimmten Gründen gewissen Leute unterwegs sind, die von dem Thema zwar nicht betroffen sind, aber einem anderen Auftrag nachgehen...
Menü
jobspure antwortet
27.04.2009 13:20
Wo dauert es denn bitte Tage bei der Prepaid Anmeldung? Ich geh in die Filiale, kaufe den Stick, rufe bei Tchibo an und lasse den Stick vorläufig Reg. (Deutsches Gesetz) und danach kann ich einen Monat Kostenfrei surfen. Die ganze Sache dauert, mit Kauf, vllt. 60 Minuten und fertig ist das alles. Also versteh ich nicht wo dort falsche Versprechen gegeben werden oder der gleichen?!?
Menü
Tchibo Stick
Amitl antwortet auf jobspure
27.04.2009 13:59
Also in dem von der Kaffeeverkäuferin ausgehändigten Päckchen befand sich eine Anleitung, wonach die Registrierung auch online möglich sei, ohne kostenpflichtige Hotline, und das funktionierte ben nicht. Ich muisste zweimal anrufen, um nach zwei Tagen endlich feigeschaltet zu werden und auf das Formular(Fax) wurde auch nicht verzichtet, obwohl Online-Abwicklung versprochen war. Also viel deutsches Bürokraten-Holz, das hier dann doch alles in allem gehobelt werden musste.

Noch ein Wort zum Sparfuchs: Die 50 Euro für den Stick verringern sich nicht. Es gibt kein Freiguthaben, außer diesem ersten Monat, das war vielleicht damals vor Weihnachten, soviel nur zur Berichtigung.
1