Frei Sprechen
12.02.2008 23:58

Tag 2 in Barcelona: Handy-Tests, zwei Versprechen & ein Tuk-Tuk

Eindrücke von einer Handy-Flimmerenden Fira
teltarif.de Leser mueller schreibt:
AAA
Teilen
Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

auch mein zweiter Tag in Barcelona am Mobile World Congress war sehr ereignisreich. Los ging es mit einem Streifzug durch die Halle 8 - dort, wo alle großen Handyhersteller und zahlreiche Netzbetreiber ihre Stände aufgebaut haben. Bei Nokia hatte ich Gelegenheit das Nokia N96 ausgiebig anzusehen und einige erste Tests mit dem Gerät zu machen. Vieles funktionierte schon gut, die Bildqualität beim Handy-TV über DVB-H und das große Farbdisplay können überzeugen. Es läuft bei den Vorserienmodellen aber noch nicht alles rund, so verweigerte mein Testgerät konsequent den Aufruf des elektronischen Programmguides beim Handy-TV. Wenn Sie meine weiteren Eindrücke ansehen wollen, lesen Sie gerne meinen Bildbericht hierzu. Die Photos sind übrigens mit einer Nikon D80 mit einem Sigma 2,8/24-70 mm-Zoom entstanden. Teilweise nutze ich zudem einen Nikon Blitz SB-800 mit Difuser-Aufsatz. Gefühlt waren die Hallen heute noch voller als gestern, speziell durch die Halle 8 wurde man mehr geschoben als man selbständig gehen konnte.

Weiteres Thema meines heutigen Messetages waren die Ankündigungen von Netzbetreibern bei den Preisen für den mobilen Internetzugang endlich die überflüssige und gemeine Gebührenstrafe für den Zusatztraffic abzuschaffen, also das Abkassieren, immer dann, wenn eine Kunde über das monatlich gebuchte Datenvolumen hinausgeht. Nach T-Mobile gestern abend (aber erst heute veröffentlicht) kündigte auch o2 heute in einem Interview an, hier im Jahresverlauf mit einem ganzen Maßnahmenpaket Sicherheit für die Verbraucher zu schaffen. Nun ist es "nur noch" an Vodafone, es seinen drei Wettbewerbern gleich zu tun und an T-Mobile und o2 den Ankündigungen möglichst bald konkrete Taten folgen zu lassen.

Zum Tagesabschluss hatte ich mit Marc Thorwartl noch ein besonderes Erlebnis: Mit einem asiatischen Tuk-Tuk und einem sehr spanischen Fahrer (Marc taufte ihn schon bald nach dem Beginn der Fahrt "Fernando A." ;-) erhielten wir Einblick in die Navigation mit dem neu in Barcelona vorgestellten Nokia 6210 Navigator. Einige Dinge vorab: Das Navigations-Handy von Nokia schlägt so manches Personal-Navigation-Device (PND) um Längen. Der Fußgängermodus weist eine erstaunliche Genauigkeit in den Navigationsanweisungen auch in den engen Gassen der katalanischen Metropole auf, die an die GPS-Technik sicherlich größere Ansprüche stellt als manch andere Stadt. "Fernando A." hat speziell auf der Rückfahrt aus dem kleinen Tuk-Tuk alles herausgeholt, so dass wohl speziell die spanische Promoterin von Nokia nach Ankunft an der Fira froh gewesen ist, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Alle Eindrücke, Bilder und auch konkrete Test-Fakten zum Nokia 6210 Navigator können Sie hier lesen.

5x geändert, zuletzt am 13.02.2008 22:15