Frei Sprechen
24.04.2009 16:27

Twitter - wo liegt der Mehrwert?

Selbstpräsentation für die Welt?
teltarif.de Leser Transrapid schreibt:
AAA
Teilen
Es zwitschert derzeit ja von allen möglichen Dächern - nicht nur von den Spatzen im Vorgarten, sondern auch im virtuellen Raum. Grund für das Hintergrund-Zwitschern ist der gleichermaßen übersetzte Online-Dienst Twitter, der mit Kurznachrichten von bis zu 140 Zeichen Länge gefüttert werden kann.

Und so twittern mittlerweile immer mehr Leute los und teilen der Welt mit, welchen Toilettenreiniger sie gerade benutzt haben, dass ihr Spiegelei angebrannt ist oder sie gerade einen Silberfisch jagen.
(B)analitäten des Alltags, transportiert über einen zugegebenermaßen innovationen Kanal.

Was bringt Twitter nun dem Einzelnen, dem Follower? Klar, im Einzelfall mag er unter Umständen von (Vorab-) Information bedeutender Personen oder Multiplikatoren profitieren. Zu einem absolut überwiegenden Anteil erfährt man aber Banales à la StudiVZ & Co. Mit dem Unterschied, dass man - mobilem Internet sei Dank! (?!) - die Welt auch mobil über seinen z.B. gerade anstehenden Toilettengang realtime informieren kann.

Ob Twitter für den Normalbürger /-user tatsächlich einen quantifizierbaren Mehrwert bietet, darf dezent bezweifelt werden. Vielmehr ist ein Medium, das einen Kanal zum Zeitvertreib bietet, eine Fläche zur Selbstpräsentation, eine Spielwiese für nebenbei.

Oder sehe ich das alles völlig falsch? .-)

einmal geändert am 24.04.2009 16:29
Kommentare zum Thema (3)
Menü
Kommt drauf an
John Bo antwortet
24.04.2009 16:31
Es kommt immer darauf an, welchen Mehrwert man sucht. Wichtig ist, dass man sie die Rosinen herauspickt. Jeden folgen, der nur irgend etwas postet, macht keinen Sinn. Twitter ist meiner Meinung nach mit Blogs vergleichbar. Es gibt Millionen, doch nur wenige haben einen wirklichen Mehrwert.

So ist es bei Twitter auch. Es gibt bei Twitter einige Experten, bei denen es sich loht ihnen zu folgen, die sie meist für einen wichtige Informationen oder Links twittern. Die schwierigkeit liegt nur darin, die Rosinen auch zu finden... ;-)
Menü
Tipp: Twitter-Suche
telvasaion antwortet auf John Bo
24.04.2009 17:21
Der Mehrwert liegt vor allem darin begründet, dass es so schnell ist. Gerade für aktuelle Trends und "Hotspots" ist twitter aktuell die schnellste Infoquelle. Ob es immer die brauchbarste ist und ob die Infos immer glaubhaft sind, sei mal dahingestellt. Aber das gilt auch für alle anderen Medien.

Ein weiterer Aspekt ist die Vernetzung. Man kann recht einfach auf Personen zutreten, an die man sonst nur schwer ran kommt. Twitterer sind extrem kommunikativ und offen für jegliche Form der Vernetzung, also auch persönliche Treffen im so genannten Real-Life. Und es gibt in der twittersphäre durchaus Personen, die es lohnt einmal persönlich zu treffen.

Nicht zuletzt muss es aber jeder selber wissen. Auch ich kann nicht verstehen, wie jemand bei schönstem Wetter Samstag Abend irgendwelchen Blödsinn twittert. Da frage ich mich auch, ob diese Leute keine Freunde/Familie haben, mit denen sie sich unterhalten können.

Ein Tipp am Ende: einfach mal die twitter-Suche bemühen, wenn man mal ein Problem hat. Die findet manchmal relevantere Dinge als google. Und der Vorteil ist, man kann sich dann mit den Schreibern der Fundstücke auch noch zum Thema austauschen.

Mich findet man übrigens hier: http://www.twitter.com/telvasaion
Menü
Baserin antwortet auf telvasaion
26.04.2009 15:39
Also, ich gebe zu, dass ich noch immer nicht richtig verstanden habe, was "twittern" überhaupt ist :-( .... auch mit meinem Viertelwissen glaube ich nicht an einem Mehrwert
1