Frei Sprechen
11.02.2009 11:14

Mein mobiles digitales Bücherregel

Macht das Lesen von Büchern auf dem Handy Spaß?
teltarif.de Leser miss piggy schreibt:
AAA
Teilen
Die Fotoalben sind bereits vor Jahren von meinem Wohnzimmerregal in digitaler form auf die Laptop-Festplatte gewandert. Die CD-Sammlung folgte wenig später. Wenn jetzt auch Bücher, Zeitschriften und Zeitungen als Auslaufmodell gelten, ist mein Wohnzimmerschrank entgültig leer. Offenbar gibt es einige Leute, die davon überzeugt sind zu lesen, ohne auch nur ein einziges Blatt Papier zu besitzen: E-Books, Internet und Smartphones sei dank. Einen weiteren Schritt in Richtung Papierlosigkeit beschreitet Google mit seiner Bücher-Suche. Book Search gibt's jetzt auch für das iPhone und das Android-HandyG1 von HTC. Besitzer dieser Smartphones sollen ab sofort auch mobil Zugriff auf eine halbe Millionen Bücher haben. Zuerst soll es aber nur Bücher geben, die nicht urheberrechtlich geschützt sind. Aber wer liest bitte Oliver Twist auf dem Handy? Natürlich versprechen die Anbieter, dass auch auf den vergleichsweise kleinen Displays Lesen gut möglich sei, da die Seiten entsprechend angepasst würden. Stimmt das? Wer von euch iPhone und G1-Nutzern hat Google Book Search schon mal getestet?

Kommentare zum Thema (1)
11.02.2009 17:00
R_J antwortet
EBooks auf dem Handy
Mein erstes EBook habe ich vor Jahren auf meinem XDA gelesen, dank 3,5" funktionierte das auch bei ein paar Kapiteln am Stück recht gut, außerdem war das Buch in gedruckter Version nicht zu bekommen.
Seit kurzem bin ich stolzer G1-Besitzer und ein erster Test verlief vielversprechend. Ich werde sicherlich nicht meine Büchersammlung digitalisieren und in Bett und Badewanne auch weiterhin eher zur gedruckter Version greifen, der große Vorteil im EBook liegt für mich eher darin, spontan Zeit totschlagen zu können, etwa um eine Zugfahrt oder Wartezeit zu überbrücken. Das Handy habe ich schließlich eher dabei und finde auch spontan Lektüre im Netz die mich aktuell interessiert. Vielleicht ja sogar das Buch, dass gerade halbgelesen auf dem Nachttsich liegt...

1