Frei Sprechen
30.07.2009 18:33

Fußball live mit Sky - wird das was?

19 Euro für ein Pokalspiel sind ein schlechter Witz
teltarif.de Leser libero5 schreibt:
AAA
Teilen

Bleibt alles anders: Premiere ist Sky geworden - gut und schön. Sky überträgt daher jetzt die Bundesliga - auch gut, soll mir recht sein. An der Berichterstattung, die meines Erachtens nach ohnehin schon bei Premiere teilweise deutlich verbesserungsfähig war, wird sich wohl eher wenig ändern. Und preislich sind die Pakete von Sky mit denen der neuen Konkurrenz der Telekom mit "Liga Total" vergleichbar, zwar nicht billig, aber was gibt's schon geschenkt heutzutage. Und einzelne Spiele können sich auch Nicht-Abonnenten im Netz anschauen, klingt ok.

Aber was lese ich denn da? Ein Live-Spiel der ersten Pokal-Hauptrunde kostet für Nicht-Abonennten 19 Euro?! Das kann doch nun wahrlich nicht ernst gemeint sein! Fast noch besser finde ich allerdings den Preis für Abonennten: Wer ohnehin schon zwischen 50 und 60 Euro im Monat für das Fußball-Paket zeigt, soll tatsächlich nochmal 10 Euro für eine Partie zahlen! Na gut, es sind ja auch alles Riesen-Knaller, etwa Ingolstadt gegen Augsburg oder Erfurt gegen Duisburg, dafür gibt man das Geld doch gerne aus! Ich wage mal die Prognose: Echte Fans bezahlen das Geld lieber für eine Eintrittskarte, jeder andere guckt sich dann halt die Zusammenfassung an - reicht ja auch, gerade in der ersten Runde gibts zwar ab und an mal eine Überraschung, diese Partie dann aber zu erwischen, fällt durchaus unter Glücksspiel. 10 oder gar 19 Euro, um ein einziges Spiel am Rechner zu gucken - na bravo!

Ich bin gespannt, ob sich damit Sky nicht schon eine Woche vor Bundesliga-Start ein dickes Eigentor geschossen hat. Was mich angeht: Treffer, der hat gesessen. Dann geh ich doch lieber weiterhin ins Stadion oder in die Kneipe zum Fußball-gucken.

2x geändert, zuletzt am 31.07.2009 15:30
Kommentare zum Thema (10)
Menü
reine Kundenabschreckung
interessierter_Laie antwortet
30.07.2009 18:43
oder purer Größenwahn!
Anders kann man das wirklich nicht bezeichnen!

Aber vielleicht steckt ja auch ein gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz toller Marketingstratege von sky dahinter der jetzt darauf hofft dass sich alle ein Abo holen, da das im Vergleich ja sooooo günstig ist...

Einfach nur ein schlechter Witz!
Menü
Conax antwortet
30.07.2009 21:38
Hallo libero5,

nach 19 Jahren Siechtum von Premiere und davon nur ein Jahr schwarze Zahlen geschrieben,weckt dies nun bei Medienzar Murdoch Begehrlichkeiten.Klar das der Sport als Zugpferd da alas Erstes ran muß.Manche Entscheidungen bei Premiere und jetzt Sky waren schon oft fraglich.Ob es das bringt?Der zuschauer entscheidet.Arena hatte sich ja auch beim Fußball verhoben!Und T-Home mit derzeit geschätzten 30000 Abonennten,werden auch zusehen müssen woher die Einnahmen kommen.
Alles liegt meiner Einschätzung daran, dass Sport im Allgemeinen sehr teuer beim Rechtekauf ist!
Nun ja vielleicht tut sich ab übernächster Saison durch die Wirtschaftskrise auch da etwas, in punkto fallender Preise.Den Zuschauern wäre es zu wünschen, aber auch den Programmveranstaltern.Aber bitte schön mit realistischen Preisen.

gruß Conax
Menü
Fußball live mit Sky - wird das was
slangen antwortet auf interessierter_Laie
30.07.2009 21:46
Die Fußball-Bundesliga ist mittlerweile recht teuer geworden.

Folgende Preissteigerungen sind vorhanden:

Vor drei Jahren arena für 9,90 Euro.
Nach einem Jahr Übernahme durch Premiere und Erhöhung im Rahmen des Kabelnetzbetreibers Iesy jetzt Unity Media auf 14,90 Euro.

Bei Abschluss bei Premiere direkt 19,90 Euro.

Bei Abschluss eines Vertrages bei sky zwar derzeit die ersten beiden Monate für 16,90 Euro, aber ab dem dritten Monat mindestens 32,90 Euro, weil man die Fußball-Bundesliga nur mit einem Basispaket ordern kann.

Ich finde diese Entwicklung beachtlich und habe für mich die Entscheidung getroffen vorerst keine Bundesliga zu ordern zu mal ich die Praxis des Kombinationszwanges mit dem Basispaket sehr befremdlich finde, hier liegt meines Erachtens ein Rückschritt vor, weil dieser Zwang zur Kombination zu Anfang von Premiere vorlag.

Hier sieht Kundenservice anders aus, zumal dies sicherlich auch nicht die Intension der Deutsche Fußball Liga (DFL) oder des DFB ist.

Ein Paket Fußball rein für 19,90 Euro würde ich für akzeptabel halten.
Menü
interessierter_Laie antwortet auf Conax
31.07.2009 09:22
Benutzer Conax schrieb:
Hallo libero5,

Alles liegt meiner Einschätzung daran, dass Sport im Allgemeinen sehr teuer beim Rechtekauf ist!

Die Sportrechte werden in einem Bieterverfahren vergeben, also bestimmen die Käufer den Preis, also in meinen Augen sind Arena und sky selber schuld an den Preisen

Nun ja vielleicht tut sich ab übernächster Saison durch die Wirtschaftskrise auch da etwas, in punkto fallender Preise.Den Zuschauern wäre es zu wünschen, aber auch den Programmveranstaltern.Aber bitte schön mit realistischen Preisen.

Erst wenn einer pleite geht und es nur einen Interessenten gibt (da zur Not aber Leo Kirch mal wieder aufersteht und mit fraglichen Investoren was neues auf die Beine stellt wird das kaum eintreten), oder sky endlich merkt dass 1000 Kunden die 10 Euro zahlen mehr Einnahmen bringen als 200 Kunden mit 30 Euro Abo.
Menü
Conax antwortet auf interessierter_Laie
31.07.2009 17:09
Hallo interessierter_Laie,

Die Sportrechte werden in einem Bieterverfahren vergeben, also bestimmen die Käufer den Preis, also in meinen Augen sind Arena und sky selber schuld an den Preisen

Da geb ich dir recht, dass schaukelt sich dann so hoch beim Bieten,scheint bisl wie bei Ebay zu sein,lacht..
Aber mal im Ernst,der DFB geht ja mit ziemlich konkreten Vorstellungen an die Sache ran,was die nächste Saison bringen soll.Von daher...
Und die Programmveranstalter sind einer des anderen Teufel, können sich beim Bieten dann nicht zurück halten.

Erst wenn einer pleite geht und es nur einen Interessenten gibt (da zur Not aber Leo Kirch mal wieder aufersteht und mit fraglichen Investoren was neues auf die Beine stellt wird das kaum eintreten), oder sky endlich merkt dass 1000 Kunden die 10 Euro zahlen mehr Einnahmen bringen als 200 Kunden mit 30 Euro Abo.

Was?Hilfe Leo kommt zurück?! Na weiß schon,wie du es meinst..
Hauptsache der lässt seine alte D-Box im Keller,samst Ex-Cheftechniker
Garbo.
Ich glaube allerdings nicht,dass da einer pleite geht.Murdoch ist zu groß und hat allerhand jetzt in Sky investiert,mit seinen um die 30% Anteil.Dadurch lässt der sich nicht mehr die Butter von der Bemme nehmen (Stichwort:Sperrminorität bei Sky).
Arena hat kein Fußballangebot mehr.
Die Öffentlich-Rechtlichen bekommen die Rundfunkgelder und T-Home kann die Ausgaben erst einmal quersubventionieren.

Nun ja bleibt ab zu warten,wenn des Einen oder Anderen Vorstellungen nicht aufgehen, ob es dann billiger wird.Denn deine Rechnung die Du aufgemacht hast stimmt allemal.

Schönes WE.

Gruß Conax
Menü
Preise maximal wie in Videothek
Kai Petzke antwortet
01.08.2009 12:56
Benutzer libero5 schrieb:
Ein Live-Spiel der ersten Pokal-Hauptrunde kostet für Nicht-Abonennten 19 Euro?! Das kann doch nun wahrlich nicht ernst gemeint sein!

In der Tat stellt sich die Frage, welche Enthusiasten so viel für einen Live-Stream von einem Fußballspiel zahlen werden. Beim WM-Endspiel, wenn das ansonsten nirgendwo anders übertragen wird, könnte ich mir den Betrag vorstellen, aber doch nicht in der Pokal-Anfangsrunde...

Pay-TV kann nur dann im Massenmarkt klappen, wenn pro Film kaum mehr verrechnet wird als der Gang in die meist nicht allzu ferne Videothek auch gekostet hätte. Also maximal ein paar Euro. Bei neuem, exklusiven Content ist auch das preisliche Niveau eines Kinotickets (5 bis 10 Euro) vorstellbar. Aber das muss dann schon ein Blockbuster sein und nicht irgendein Fußballspiel der Pokal-Erstrunde.

Alles jenseits der genannten Preisen wird nicht klappen. Und Pay-Per-View wird erst dann so richtig fliegen, wenn die genannten Preise auf breiter Strecke (also nicht nur für das "Special des Monats" etc.) unterboten werden.


Kai
Menü
kfschalke antwortet
02.08.2009 09:36
Allein die Tatsache, dass Premiere die Rechte für Internetübertragungen erworben hat, verhindert einen Wettbewerb.
Naja und die derzeitige Preispolitk verlangt von einem Fußballfan fast 45 euro, damit er Pokal, CL und Bundesliga sehen kann. Schön gerechnet kann man dafür 5 Bundesligaspiele pro Wochenende sehen, nur wer tut das wirklich? Ich schau nur die Spiele meines Vereins und schaffe da aufgrund anderer Verpflichtungen nicht mal alle zu sehen. Bei einem 10er pro Spiel für Nichtabonennten wäe ich nicht länger Kunde bei denen.
Also war deren Plan nicht, Buli per Internetbrowser zu ermöglichen, sondern zu verhindern, dass hier eine Alternative zu deren Zwangsabopsketen entsteht.
Menü
roboduck antwortet auf kfschalke
02.08.2009 13:25
19 Euro für ein Fußballspiel im Fernsehen?
Nur weil da Leute Hunderttausende Euro im Jahr für das Kicken eines Balls bekommen?
Das Ende ist nah! *Kopfschüttel*
1 2