Frei Sprechen
07.08.2008 15:29

Pensieve - Erinnerungshilfe Handy

Wie IBM versucht Harry Potters Magie mit Technologie zu kopieren
teltarif.de Leser rukel schreibt:
AAA
Teilen

Auf Computerworld.com (Englisch) bin ich auf ein interessantes Projekt gestoßen. Damit man sich immer an alle Geschehnisse des Tages erinnern kann und nichts mehr vergisst, möchte IBM eine Erinnerungshilfe auf den Markt bringen. Das Projekt trägt den Titel Pensieve (in Anlehnung an die Harry Potter Bücher; die deutsche Übersetzung ist "Denkarium" und ich weiß wieder warum ich die Bücher auf Englisch gelesen habe...) und soll so funktionieren, dass aus allen verfügbaren Quellen Daten gesammelt und gespeichert werden.

Hirn in der Hose

Ein elementares Element dabei ist das Handy, das die meisten Menschen eh schon überall hin begleitet. So sollen alle vorhandenen Daten miteinander in Verbindung gesetzt werden um diese dann nach Bedarf abrufen zu können. Verknüpft werden sollen unter anderem Fotos, Terminkalender, Notizen, Orts- und Zeitangaben. Vorstellbar wäre sicher auch, das Telefongespräche und SMS mitgeschnitten werden, oder die versandten Mails am PC.

Wer will schon alles wissen?

Eine Zielgruppe hat diese Software von IBM sicherlich und auch ich fände ab und zu ganz praktisch nochmal ganz bestimmte Dinge besser in Erinnerung rufen zu können. Andererseits geben aber auch genug Jugendliche ihr Geld dafür aus, um sich eben nicht mehr an den letzten Abend erinnern zu können. Und würde es jede Beziehung überleben, wenn man seiner Freundin unwiderruflich beweisen könnte, dass Sie doch unrecht hat? ;-)
einmal geändert am 07.08.2008 15:32
Kommentare zum Thema (3)
Menü
daniel85berlin antwortet
07.08.2008 16:10
Hm... das meiste davon können die Smartphones von heute doch schon längst...
Oder muss man die Harry Potter Bücher gelesen haben um das zu verstehen was hier gemeint ist?
Menü
rukel antwortet auf daniel85berlin
07.08.2008 16:26
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Hm... das meiste davon können die Smartphones von heute doch schon längst...
Oder muss man die Harry Potter Bücher gelesen haben um das zu verstehen was hier gemeint ist?

hmm... hab kein Smartphone, aber es geht insbesondere darum, die Informationen die du speicherst miteinander zu verbinden und aufzubereiten, so dass quasi ein Gesamtbild des Moments gespeichert wird. Ich könnte auch in meinen Kalender gucken, wann ich einen Termin hatte, danach im Fotoalbum und der Anrufliste, ob zu ich zu diesem Zeitpunkt noch weitere Daten habe, aber ich müsste eben alles selbst raussuchen.

Pensieve vom IBM soll eher selbstständig Tagebuch über dein Leben führen.
Menü
daniel85berlin antwortet auf rukel
11.08.2008 00:15
Benutzer rukel schrieb:
Benutzer daniel85berlin schrieb:
Hm... das meiste davon können die Smartphones von heute doch schon längst...
Oder muss man die Harry Potter Bücher gelesen haben um das zu verstehen was hier gemeint ist?

hmm... hab kein Smartphone, aber es geht insbesondere darum, die Informationen die du speicherst miteinander zu verbinden und aufzubereiten, so dass quasi ein Gesamtbild des Moments gespeichert wird. Ich könnte auch in meinen Kalender gucken, wann ich einen Termin hatte, danach im Fotoalbum und der Anrufliste, ob zu ich zu diesem Zeitpunkt noch weitere Daten habe, aber ich müsste eben alles selbst raussuchen.

Pensieve vom IBM soll eher selbstständig Tagebuch über dein Leben führen.

Naja, es gibt den sogenannten "Lifeblog" von Nokia, der genau das macht. Und den gibt's schon länger. Der fasst SMS, Bilder, Videos, Notizen etc. zusammen und zeigt sie in einer chronologischen Reihenfolge. Ist also nicht gerade neu das Ganze. Naja. Vielleicht ist es ja noch besser umgesetzt. Bin jedenfalls mal gespannt drauf :)

Viele Grüße!

Daniel
1