Frei Sprechen
01.04.2008 15:49

Aprilscherz: Handybestrahlung wirkt appetithemmend

teltarif.de Leser weberin schreibt:
AAA
Teilen
Schon seit längerer Zeit wird von verschiedenen Seiten diskutiert, ob und wie die Handybestrahlung auf den menschlichen Körper wirkt. Was ich aber am Wochenende in einer Sendung im Fernsehen gesehen habe, könnte gerade für übergewichtige Menschen interessant sein : Japanische Forscher haben herausgefunden, dass regelmäßige Handybestrahlung das Hungergefühl unterdrücken und die Fettverbrennung fördern soll.

Es wurde ein Experiment mit 100 Freiwilligen durchgeführt. Einen Monat lang sollten sie ihr angeschaltetes Handy 23 Stunden am Tag dicht am Körper tragen, waren ansonsten aber nicht weiter in ihrem Verhalten eingeschränkt. Die Probanden führten ihr normales Leben, hatten nur immer und überall ihr Handy dabei. Beim Sport war es in der Jogginghosentasche und während der Nacht mit unter der Bettdecke. Lediglich zum Duschen durften sie es eine Stunde zur Seite legen. Nachdem Experiment beendet wurde, hatten die Freiwilligen durchschnittlich 5 Kg abgenommen. Die Wissenschaftler sind der Ursache genauer auf die Spur gegangen und haben herausgefunden, dass durch die dauerhafte Bestrahlung das Hungergefühl gedämpft wird. Außerdem wird im Körper ein Enzym freigesetzt, das die Fettverbrennung stark anregt.

Diese neue Handy-Diät ist wohl der einfachste und bequemste Weg überflüssige Pfunde zu verlieren. Da bisher die Nebenwirkungen der ständigen Bestrahlung noch nicht vollständig erforscht sind, ist es im Moment wohl trotzdem noch gesünder regelmäßig Sport zu treiben und auf eine ausgeglichene Ernährung zu achten.

einmal geändert am 02.04.2008 09:13
Kommentare zum Thema (1)
Menü
okreft antwortet
01.04.2008 15:58
da muss ich wohl mein altes strahlungsstarkes handy mal auspacken damit ich nochmal 5kg abnehme! ;)
1