Frei Sprechen
04.08.2009 09:54

Rufnummernmissbrauch

Wer kann helfen?
teltarif.de Leser julan schreibt:
AAA
Teilen
Hallo,

seit einigen Wochen werde ich von unzähligen "sie haben gewonnen" Anrufen rund um die Uhr belästigt. Immer das gleiche Schema, es wird immer nach einer "Alessa Wohlerts" oder "Wolters" gefragt, die angeblich meine Nummer bei einem Internetgewinnspiel angegeben hat. Auflegen, kein Interesse oder die Bitte um Austrageung der Nummer hilft zum einen nicht bei allen Anrufern, zum anderen kommen täglich neue dazu.

Nun gut, dachte ich mir, da hat wohl jemand meine Nummer angegeben, aber ich habe ja ISDN. Kurzerhand die eine Nummer ins Leere laufen lassen und eine andere, vorher noch nie genutzte und nirgendwo gelistete Nummer aufgeschaltet. Ich hatte diese Nummer noch keinem mitgeteilt, als der erste Werbeanruf kam. Wieder für Alessa Wohlerts. Kann das sein? Mir ist das ein wenig zu viel Zufall, dass ein und die selbe Person zwei ausgedachte Nummern angibt, die ausgerechnet mir gehören.. Jemand, der sich an mir "rächen" will kann es auch nicht sein, da ja die zweite Nummer NIEMANDEM bekannt war...(außer der Telekom^^). Ist das die übliche Masche von CallCentern? Cold Calls und dann mal einen ausgedachten Namen nennen um an Daten zu kommen? Allerdings wird mir auf Nachfrage immer auch die Adresse dieser Dame genannt (diese Adresse exsistiert bei mir in der Stadt allerdings hat hier das Jugendamt seinen Sitz. Dort habe ich auch schon nach dem Namen gefragt, leider unbekannt)

Kann man irgendwie dagegen vorgehen? Nummernsperre habe ich schon eingerichtet, bringt allerdings nichts, wenn immer wieder neue Nummern anrufen... Da die Anrufe wirklich rund um die Uhr stattfinden, bin ich etwas ...nunja...genervt.....

Vielen Dank für eure Ideen..

LG Julan

Kommentare zum Thema (7)
Menü
Abhilfe
zoelac antwortet
04.08.2009 12:16

einmal geändert am 04.08.2009 12:16
Hallo,

gib bei den nächsten Anrufen an, dass das Band mitläuft. Und wenn sich nichts ändert, gib an, "das Band läuft mit und ich habe mir eine Fangschaltung einrichten lassen".

Nach dem neuen Gesetz dürften sich diese Anrufe erst recht zurück gehen.

Bisher hatte der Hinweis mit "Band läuft mit" sofort sehr gute Erfolge. Und ich habe auch mal bei manchen hartnäckigen Anrufen das Band mit laufen gelassen und weiter gegeben.

Viel Erfolg.

zoelac
Menü
BNetzA hilft!
kurbelwelle antwortet
04.08.2009 14:13
Einfach bei der BNetzA melden, die kümmert sich um alles und du hast die endlich los:

http://www.bundesnetzagentur.de/enid/Verbraucher/Rufnummernmissbrauch_-_Spam_-_Dialer_xy.html
Menü
Habe ich schon...
julan antwortet auf kurbelwelle
04.08.2009 20:39
...allerdings kann ich dann täglich neue Nummern melden, da jemand sich mit meiner Nummer wirklich gut austobt :-(
Ich habe jetzt die anrufenden Firmen um Herausgabe der Daten, die bei der Registrierung mit meiner Nummer angegeben wurden, inkl. IP, gebeten.
Sobald ich etwas verwertbares habe, werde ich Strafanzeige stellen.

Mit den Firmen, die anrufen, komm ich zurecht, für ganz hartnäckige habe ich immer meine Trillerpfeife beim Telefon...
Aber nutzt ja nix, wenn täglich jemand meine Nummer bei 5 anderen Gewinnspielen angibt...
Menü
judi antwortet
05.08.2009 11:13
Benutzer julan schrieb:

Kann man irgendwie dagegen vorgehen? Nummernsperre habe ich schon eingerichtet, bringt allerdings nichts, wenn immer wieder neue Nummern anrufen... Da die Anrufe wirklich rund um die Uhr stattfinden, bin ich etwas ...nunja...genervt.....


Vielen Dank für eure Ideen..


LG Julan

Deine Aufforderung die gespeicherten Daten zu nennen ist langfristig richtig.
Kurzfristig würde ich beim Provider um Tausch der Rufnr. bitten.
Kostet einmalig n paar Euro und du kriegst komplett neue Nummern.
Menü
Orikalkos antwortet auf judi
06.08.2009 02:27
Naja seit neuem müssen ja die Rufnummern übertragen werden. Wenn du solche Nummern erkennst. Melde dich einfach mal mit Kriminalpolizei oder BKA oder Gewinnspielaufsicht. Das dürften die Herren schon etwas schocken. Ab die sich das ganze beim 2 oder 3. Versuch noch erlauben wage ich dann anzuzweifeln. Am besten noch die Adrese anfordern und den Namen des Geschäftsführers
Menü
Rufnummernübertragung
zoelac antwortet auf Orikalkos
06.08.2009 12:08
Benutzer Orikalkos schrieb:
Naja seit neuem müssen ja die Rufnummern übertragen werden. Wenn du solche Nummern erkennst.

Das Problem dabei nur ist: es kann jede x-beliebige Nummer übertragen werden. Ich habe bereits 2 große Firmen aus dem Baubereich, die "00" als Rufnummer oder "040-9900.." übertragen. (Die 040 ist ab 040990 >kein Anschluss unter dieser Nummer<).

Was bringt dann die Rufnummernübertragung?

zoelac
Menü
PeterOZ antwortet auf zoelac
07.08.2009 07:37
Das mit der Nichtübertragung der Rufnummern und dem Melden mit "MAD", "CIA" oder so, kann schon ins Auge gehen.
Gestern Abend hat ein Chirurg angerufen, der sich nach dem Wohlbefinden meiner Frau nach einem ambulanten Operation erkundigen wollte.
Außerdem werden ja Anrufe nicht signalisiert, die von Personen Stammen, die nicht im Telefonbuch stehen oder noch alte analoge Anschlüsse haben.
1