Frei Sprechen
24.01.2009 18:55

Kummer mit meiner Nummer

Rufnummer Fehlschaltung - was nun?
teltarif.de Leser mondfreund schreibt:
AAA
Teilen
Hallo liebe Forennutzer!Ich habe seit 6/2008 einen Freenet komplett Paket mit einer zugeteilten Hauptrufnummer und zwei gewählten Nebenrufnummern.Seit September 2008 bin ich über meine Hauptrufnummer (Festnetz Fulda) nicht mehr erreichbar. Wählt man diese Nummer korrekt (mit Vorwahl für Fulda) an, so landet man bei einer Teilnehmerin in Celle.Ich konnte …
kompletter Beitrag
einmal geändert am 05.02.2009 14:31
Kommentare zum Thema (28)
Menü
rotella antwortet auf mondfreund
25.01.2009 21:05
Benutzer mondfreund schrieb:

Nun meine Frage: Wie soll es nun weitergehen? und: Wer kann mir erklären, wie (technisch) so eine Fehlleitung zustande kommen kann?

Also, jeder der deine freenet-Zugangsdaten hat, kann sie an jedem beliebigen Ort mit Internetzugang einsetzen, um (auf deine Kosten) damit zu telefonieren.
Die Erklärung dafür wäre, dass durch einen Fehler bei der Auto-Konfig bei dieser Dame deine Zugangsdaten für die Telefonie auf ihrem Router gelandet sind.
Wie erklärt sich freenet denn, dass Anrufe auf DEINE Rufnummer in Celle landen? Ich hoffe natürlich, du hast online bei freenet nicht nur den EVN studiert, sondern auch nachgeguckt, dass du nicht versehentlich mal eine Rufumleitung auf ihre Rufnummer gelegt hattest...
Menü
mondfreund antwortet auf rotella
25.01.2009 21:43

einmal geändert am 25.01.2009 21:50

Also, jeder der deine freenet-Zugangsdaten hat, kann sie an jedem beliebigen Ort mit Internetzugang einsetzen, um (auf deine Kosten) damit zu telefonieren.
Die Erklärung dafür wäre, dass durch einen Fehler bei der Auto-Konfig bei dieser Dame deine Zugangsdaten für die Telefonie auf ihrem Router gelandet sind.
Wie erklärt sich freenet denn, dass Anrufe auf DEINE Rufnummer in Celle landen? Ich hoffe natürlich, du hast online bei freenet nicht nur den EVN studiert, sondern auch nachgeguckt, dass du nicht versehentlich mal eine Rufumleitung auf ihre Rufnummer gelegt hattest...

Einen Fehler bei der Auto-Konfig der Teilnehmerin aus Celle kann ich nicht nachweisen - wie könnte ich das?
Freenet glaubt mir nicht, sondern nur den Rechnungsdaten (bis jetzt)- Soll ich denn Zeugen nennen, die eidesstatt versichern, falsch verbunden worden zu sein? Es müsste für Freenet leicht sein Rufnummerschaltungen zu prüfen (?)
Ich habe niemals eine Rufumleitung gelegt.
Wenn ich nun die Rufliste (Ausgehende Anrufe) meines Routers mit dem Online-EVN abgleiche, dann tauchen die betreffenden Nummern nur auf dem Online-EVN auf.
Ich kann die Router-Rufliste speichern, aktualisieren oder löschen (aber nur ALLES Löschen, nicht aber einzelne Nummern)

lg mondfreund


Menü
rotella antwortet auf mondfreund
25.01.2009 21:52
Benutzer mondfreund schrieb:
Wie erklärt sich freenet denn, dass Anrufe auf DEINE Rufnummer in Celle landen?

Diese Frage soll dein Anwalt doch bitte auch mal an freenet stellen!

Einen Fehler bei der Auto-Konfig der Teilnehmerin aus Celle kann ich nicht nachweisen - wie könnte ich das?

Kannst du natürlich nicht. Aber freenet will etwas von dir - dein Geld! Also sollen sie dir nachweisen, dass es NICHT so ist.

Freenet glaubt mir nicht, sondern nur den Rechnungsdaten (bis jetzt)- Soll ich denn Zeugen nennen, die eidesstatt versichern, falsch verbunden worden zu sein?

Es müsste für Freenet leicht sein Rufnummerschaltungen zu prüfen (?)

Sie bräuchten ja nur mal "deine" Festnetznummer anrufen...

Ich habe niemals eine Rufumleitung gelegt.

OK, aber nur um ganz sicher zu gehen (denn es wäre peinlich für deine Argumentation, wenn es doch so wäre). Wenn du deine Telefoneinstellungen auf der freenet-Seite ansiehst, steht da wirklich bei Anrufweiterleitung DEAKTIVIERT bei der besagten Rufnummer?

https://pos.freenet.de/kctelefonie/app

Wenn ich nun die Rufliste (Ausgehende Anrufe) meines Routers mit dem Online-EVN abgleiche, dann tauchen die betreffenden Nummern nur auf dem Online-EVN auf.

Ganz wichtig: Ausdrucken und deinem Anwalt geben!

lg mondfreund

Viel Erfolg und Standhaftigkeit... du wirst es brauchen
Menü
mondfreund antwortet auf rotella
25.01.2009 22:20

OK, aber nur um ganz sicher zu gehen (denn es wäre peinlich für deine Argumentation, wenn es doch so wäre). Wenn du deine Telefoneinstellungen auf der freenet-Seite ansiehst, steht da wirklich bei Anrufweiterleitung DEAKTIVIERT bei der besagten Rufnummer?

Ja, die externe Rufumleitung ist deaktiviert (auf freenet-Seite und auf Router nachgeguckt).
Ich habe die Anrufliste (des Routers) für betreffenden Zeitraum ausgedruckt. Ich kann übrigens die Liste aktualisieren, speichern (sichern) oder löschen (aber nur als gesamte Liste, nicht einzelne Nummern)

Ich freue mich auch über Menschen mit Berichten über ähnlichen Erfahrungen und weiteren moralischen Beistand!

lg mondfreund


Menü
Ist wohl nichts neues
alefri antwortet
26.01.2009 08:08
Siehe auch hier:

http://klerax.org/klerax_pub_de/index.php?page=complaint&subpage=details&type=PRD&id=18
Menü
mondfreund antwortet auf alefri
26.01.2009 09:49
Danke für den Link!
Ich freue mich auch weiterhin über Menschen mit Berichten über ähnlichen Erfahrungen und weiteren moralischen Beistand!

lg mondfreund
Menü
apfelesser antwortet auf mondfreund
26.01.2009 12:48
wie schon von anderen usern geschrieben muss die rufnummer im router der anderen kundin eingerichtet sein - damit diese sich nicht mehr länger am netz mit deiner nummer anmelden kann, ändere zunächst am besten das passwort, damit wäre eine weitere fehlnutzung durch die userin aus celle zumindest schonmal ausgeschlossen

Menü
mondfreund antwortet auf apfelesser
26.01.2009 15:10
Erst mal danke für das posting!
Inzwischen gibt es neue Informationen und kurze Ergänzungen :

Nicht gewählte Rufnummern tauchen im EVN erstmals am 15.10.2008 auf.
Die Fehlleitung hatte auch zur Folge, dass Teilnehmer, die die Kundin in Celle erreichen wollten, bei mir in Fulda gelandet sind. Weil es ziemlich gestört hat, habe ich diese LAN bald nicht mehr verwendet und eine neue Nebennummer gewählt und das Telefon auf den dritten Port gestöpselt.
Heute habe ich nochmal eingestöpselt, meine Hauptnummer gewählt und siehe da, es klingelt wieder bei mir.
Die fehlerhafte Leitung hatte jedoch mindestens bis zum 20. Januar bestanden (heute neuen EVN erhalten - wieder mit ua. kostenpflichtigen Gesprächen, die ich nie geführt habe - es wird wieder Widerspruch gegen zugehörige Rechnung gestellt...).

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Online Passwort gehackt wurde und dann von mir unbemerkt Einstellungen verändert wurden. Ich habe trotzdem das PW geändert - sicher ist sicher.

lg mondfreund
1 2 3 4