Frei Sprechen
25.10.2009 14:42

Komfortverlust bei der T-COM Sprachbox!

...oder warum ich jetzt mehr Tasten drücken soll...
teltarif.de Leser Gerry09 schreibt:
AAA
Teilen
Der Einfachheit halber benutze ich für meinen Festnetzanschluss und mein Handy die gleiche Mobilbox resp. Sprachbox.Das klappt wunderbar, hat sogar den Vorteil das man die Box kostenlos vom Handy abhören kann.Wunderbar! …
kompletter Beitrag
Kommentare zum Thema (34)
Menü
Gerry09 antwortet auf analog
27.10.2009 18:05
Mit Verlaub gesagt, daß ist Käse!
Es macht keinerlei Unterschied im Hinblick auf eine Sprachboxidentifizierung, ob sie von
einem Handy kommt oder von einem Festnetzanschluss.
Beides ist gleichermaßen "unsicher"!!

Ich kann eine abgehende Handynummer ebensogut faken, wie eine Festnetznummer. Wenn ich derart die Box direkt anrufe ohne Nutzung der Netzkurzwahl, stehe ich vor der gleichen Problematik.

Da nicht damit zu rechnen ist, daß die DTAG einen Rückzieher macht, werd ich wohl oder übel
meine PIN an die Einwahlnummer hängen.
Die Lösung gefällt mir zwar auch nicht, aber besser so als anders...



Benutzer analog schrieb:

Das ist übrigens auch der Grund, dass die Mailbox des Handyanbieters vom eigenen Handy aus ohne PIN abgerufen werden kann. Der Anbieter kann das Handy sicher identifizieren. Wenn ich von einem anderen Telefon oder aus dem Ausland anrufe, ist
das nicht möglich, deshalb wird eine PIN abgefragt.
Menü
analog antwortet
27.10.2009 18:08
Das ist leider nur zur hälfte halb durchdacht.
Es macht sehr wohl einen Unterschied. Der ist - das ist schon richtig - nicht ob es ein Festnetz oder Handy ist. Der Anbieter ist der Unterschied. Beim Telekom-Festnetz hat die Telekom wahrscheinlich geprüfte Daten (zumindest kann sie diese ohne weiteres kriegen), während sie diese bei einem fremden Netz nicht hat (und soweit ich weiß ist auch der Betrieb von T-Mobile von dem Festnetzbetrieb getrennt, das T-Mobile-Netz wäre somit in dem Sinne dann auch fremd).
Menü
Sei mir nicht...
Gerry09 antwortet auf analog
27.10.2009 18:14
bös...aber das mit den geprüften Daten glaub ich nicht.

Denk dran, Du hast ja auch die Möglichkeit über einen x-beliebigen Anschluss Deine
T-Netbox abzufragen. Insofern findet also keine Verifizierung der Teilnehmernummer statt!

Tippe eher darauf, daß es von seitens der DTAG ein Schnellschuss war, um kurzfristig die VOIP-Problematik mit ausländischen Anbietern in den Griff zu kriegen.
Menü
Reunion
Monika Penthouse antwortet auf Gerry09
27.10.2009 18:38
Benutzer Gerry09 schrieb:
Da nicht damit zu rechnen ist, daß die DTAG einen Rückzieher macht, werd ich wohl oder übel
meine PIN an die Einwahlnummer hängen.
Die Lösung gefällt mir zwar auch nicht, aber besser so als anders...


Die Telekom wird einen Rückzieher machen müssen, da es ja eine Vereinigung vom T-Festnetz und T-Mobilfunknetz geben soll.
Ein cleverer Schachzug, dann eine Abfrage der Sprachnox vom T-Mobile-Handy aus ohne Pineingabe tätigen zu können.
Welch Innovation....
und alle anderen Anbieter sind außen vor.
Ein Kindergarten ist nix dagegen.

Monika
Menü
Aaah...
Gerry09 antwortet auf Monika Penthouse
27.10.2009 19:25
...du sprichst die geschäftspollitische Seite an?! Hm, das könnte sogar gut sein, zuzutrauen wäre
es der guten alten Tante T.

Alleinstellungsmerkmal um sich vom Mitbewerber zu unterscheiden?
Immer wieder gern genommen...;-))!!
Menü
AHHH-jetzt- ja
Monika Penthouse antwortet auf Gerry09
27.10.2009 19:32
Benutzer Gerry09 schrieb:
...du sprichst die geschäftspollitische Seite an?! Hm, das könnte sogar gut sein, zuzutrauen wäre
es der guten alten Tante T.

Alleinstellungsmerkmal um sich vom Mitbewerber zu unterscheiden?
Immer wieder gern genommen...;-))!!


Deine Idee des Abfragens der Sprachbox vom T-Mobile Anschluß, ohne vorherige Eingabe der Pin ist supidupitoll....
fördert es doch die Bequemlichkeit und das Zusammenghörigkeitsgefühl unter "uns" Kunden, mit einer großartigen, innovativen Telekom AG.
Da sitze ich doch gerne in der ersten Reihe und zahle nicht mehr für die "Anderen" mit.
;-)))

Monika
Menü
Genau...
Gerry09 antwortet auf Monika Penthouse
27.10.2009 19:42
...sollen sich die "Anderen" doch mit Ihren unkomfortablen Systemen rumplagen!Uns passiert das nicht, im Gegenteil.

Ständig erfreut uns, unser Lieblingsnetzbetreiber, mit tollen neuen, innovativen, kinderleich zu bedienenden Gadgets, welche uns unsere Kommunikationswelt versüßen...

Darüber vergißt man doch gerne, wo es überall "hängt"..nicht wahr...;-)))))
Menü
Ganz doll
Monika Penthouse antwortet auf Gerry09
27.10.2009 19:50
Benutzer Gerry09 schrieb:
Darüber vergißt man doch gerne, wo es überall "hängt"..nicht wahr...;-)))))


Eben. Demnächst kann sich Obermann in eine Reihe mit
Peter Dunn, Albert Wood und Dr. Ian Osterloh, bezeichnenderweise allesamt aus Sandwich, stellen.

Doch jetzt genug davon....
meine Bauchmuskeln werden sonst überstrapaziert!
;-))))))

Liebe Grüße

Monika
1 2 3 4 5