Frei Sprechen
24.02.2008 10:36

Deutsche Telekom: Geringere Grundgebühr plus kostenloses Handy

Gutschrift statt neuer Hardware bei Vertragsumstellung
teltarif.de Leser hörnchen1 schreibt:
AAA
Teilen
Vor einigen Wochen habe ich eine interessante Erfahrung mit der Deutschen Telekom gemacht. Mit interessant meine ich in diesem Fall positiv, was ja eher ungewöhnlich ist. Seit Anfang 2007 telefonieren und surfen wir mit Call&Surf Comfort Plus. Als der Vertrag abgeschlossen wurde, kostete er noch 63,95 Euro im Monat. Durch Zufall erfuhr ich dann von der Aktion, im Rahmen derer man den gleichen Anschluss für 53,95 Euro monatlich erhalten konnte. Da ich von einem Bekannten gehört hatte, dass er in den günstigeren Tarif gewechselt war, beschloss ich Ende 2007, die Chance zu nutzen und das ebenfalls zu tun.

Interessant an der Geschichte ist folgendes: Für die Telekom kommt ein derartiger Wechsel einem neuen Vertragsabschluss gleich. Das heißt, es steht einem auch die nötige Hardware kostenlos zu. Da man diese ja nun auf Grund des alten Vertrags schon hat und nicht noch einmal bzw. neu benötigt, ergibt sich daraus eine Gutschrift. Die genaue Höhe wusste ich damals nicht, aber ich hatte gehört, dass man sich statt der überflüssigen Hardware im Telekom-Shop etwas anderes – z.B. ein Handy – aussuchen könne. Das bestätigte der Mitarbeiter im Laden, bei dem wir auch unseren Vertrag umgestellt hatten.

Nachdem nun also die Bestätigung der Telekom zu dem neuen Vertrag bei uns angekommen war, ging ich nochmal in den Shop, um herauszufinden, was ich mir denn nun aussuchen konnte. Da ich zur der Zeit eigentlich nicht vorhatte, mir ein neues Handy zu kaufen, war ich nicht bereit, Geld auszugeben. Allerdings bin ich bei Handys auch nicht anspruchsvoll, ein ganz einfaches Modell ohne Kamera, MP3-Player usw. hätte mir völlig ausgereicht. Scheinbar gab es in dem Laden aber keine einfachen Modelle nach meinen Vorstellungen. Also wurden mir erstmal ein paar angeboten, bei denen ich über 50 Euro hätte zahlen müssen. Nachdem ich angedeutet hatte, dass mir das zu viel sei, kamen wir bei der Durchsicht der möglichen Geräte schließlich zum Samsung SGH-E210. Das Angebot lautete: 30 Euro Zuzahlung. Das war zwar schonmal nicht schlecht, aber ich zögerte trotzdem und erläuterte nochmal, dass ich eigentlich nichts ausgeben, sondern einfach nur die Gutschrift nutzen wolle. Und schließlich sagt doch der nette Mensch: „Ok, dann gebe ich es Ihnen so mit. Weil Weihnachten ist.“ Prima!

Ich verließ also den Laden mit einem schicken, kostenlosen Handy ohne SIM-Lock, das ich quasi als Belohnung dafür erhalten hatte, dass wir seitdem monatlich 10 Euro weniger an die Telekom zahlen. Wenn das mal kein Service ist :-)

Kommentare zum Thema (6)
Menü
arndt1972 antwortet
25.02.2008 14:40
Ich verließ also den Laden mit einem schicken,
kostenlosen Handy ohne SIM-Lock, das ich quasi als Belohnung dafür erhalten hatte, dass wir seitdem monatlich 10 Euro weniger an die Telekom zahlen. Wenn das mal kein Service ist :-)


Das ist guter Service, keine Frage! Allerdings zahlst Du dafür ja auch für einen im Vergleich einen sündhaft teuren Vertrag und kommst somit unterm Strich auf deutlich höhere Kosten...
Menü
Jochen_O2 antwortet auf arndt1972
25.02.2008 14:48
Benutzer arndt1972 schrieb:
Ich verließ also den Laden mit einem schicken,
kostenlosen Handy ohne SIM-Lock, das ich quasi als Belohnung dafür erhalten hatte, dass wir seitdem monatlich 10 Euro weniger an die Telekom zahlen. Wenn das mal kein Service ist :-)


Das ist guter Service, keine Frage! Allerdings zahlst Du dafür ja auch für einen im Vergleich einen sündhaft teuren Vertrag und kommst somit unterm Strich auf deutlich höhere Kosten...

Ja eben! Der Bericht ist ja wohl ein Witz!!!

Hey, es gibt Handy-Verträge, da kriegt man ein tolles Handy und sogar einen Laptop geschenkt!!! Toll, gell?
Gut, dafür zahle ich halt monatlich 2 Jahre lang 29,95 Euro für 50 Freiminuten, aber egal!
<Ironie> Das nenne ich ein Top-Angebot. </Ironie>


Menü
hörnchen1 antwortet auf Jochen_O2
25.02.2008 19:47
Benutzer Jochen_O2 schrieb:


Ja eben! Der Bericht ist ja wohl ein Witz!!!

Ich habe einfach nur eine Erfahrung aufgeschrieben, die ich gemacht habe (wozu diese Plattform ja da ist.) Die Reaktion finde ich deshalb nicht so angebracht.

Hey, es gibt Handy-Verträge, da kriegt man ein tolles Handy und sogar einen Laptop geschenkt!!! Toll, gell?
Gut, dafür zahle ich halt monatlich 2 Jahre lang 29,95 Euro für 50 Freiminuten, aber egal!
<Ironie> Das nenne ich ein Top-Angebot. </Ironie>

Mir ist bewusst, dass es solche Verträge gibt. Und sowas würde ich auch nicht abschließen, weil ich, wie schon geschrieben, keinen Wert auf ein supertolles Handy lege und auch nur sehr wenig telefoniere.

Das ist aber auch etwas ganz anderes als das, um was es hier geht. Wir haben ja keinen teuren Vertrag mit der Telekom abgeschlossen, nur um ein kostenloses Handy zu bekommen. Meine Eltern haben diesen Vertrag abgeschlossen und jetzt ist er nunmal für eine gewisse Zeit da. Ich weiß, dass er viel Geld
kostet und ich halte auch nicht viel von der Telekom, aber daran lässt sich im Moment nichts ändern. Deshalb freue ich mich aber trotzdem weiterhin über das Handy. Meine Anmerkung am Schluss, dass es sich um einen tollen Service handelt, war eher ironisch gemeint (das hätte vielleicht deutlicher werden können.) Denn ich finde es eigentlich etwas komisch, dass die Telekom an Hand der vorliegenden Kundendaten nicht erkennt, dass man gar keine neue Hardware benötigt und sie auch theoretisch keine Gutschrift gewären müsste. Wir sind ja noch nicht einmal zu einem andern Tarif gewechselt, sondern zahlen für die gleiche Leistung einfach nur weniger. Es handelt sich also wahrscheinlich weniger um eine bewusste Serviceleistung, als viel mehr um eine gewisse (häufig typische) Unfähigkeit der Telekom, die ausnahmsweise mal zu Gunsten der Kunden ausfällt.

Fazit: Mein Bericht sollte in keinem Fall eine Lobeshymne auf den Service der Telekom oder die Telekom an sich sein!

<BR>
Menü
Gutschrift statt neuer Hardware bei Vertragsumstellung
LOWI antwortet auf hörnchen1
26.02.2008 01:19

einmal geändert am 26.02.2008 01:22
Benutzer hörnchen1 schrieb:


Das ist aber auch etwas ganz anderes als das, um was es hier geht. Wir haben ja keinen teuren Vertrag mit der Telekom abgeschlossen, nur um ein kostenloses Handy zu bekommen. Meine Eltern haben diesen Vertrag abgeschlossen und jetzt ist er nunmal für eine gewisse Zeit da. Ich weiß, dass er viel Geld kostet und ich halte auch nicht viel von der Telekom, aber daran lässt sich im Moment nichts ändern. Deshalb freue ich mich aber trotzdem weiterhin über das Handy. Meine Anmerkung am Schluss, dass es sich um einen tollen Service handelt, war eher ironisch gemeint (das hätte vielleicht deutlicher werden können.)
Warum ironisch? Ich finde es schon als Service und vor allen Dingen Kundenbindung.

Denn ich finde es eigentlich etwas komisch, dass die
Telekom an Hand der vorliegenden Kundendaten nicht erkennt, dass man gar keine neue Hardware benötigt und sie auch theoretisch keine Gutschrift gewären müsste.
In erster Linie werden eben Bundle angeboten, erst dann Gutschriften oder zusätzliche Sachen wie z.Bsp. ein Handy.
Wie soll die Telekom erkennen welche Hardware Du brauchst, weiß sie was bei Dir momentan im Ensatz und somit technisch für einen 16000er DSL tauglich ist? Der Kunde entscheidet eben was er braucht und wenn er 3 neue Router besitz und diese bei ebay verhökert. Macht man das nicht bei der Vertragsverlängerung beim Handy auch so?

Wir sind ja noch
nicht einmal zu einem andern Tarif gewechselt, sondern zahlen für die gleiche Leistung einfach nur weniger.

Nein nicht nur das, Ihr habt Euch für weitere 24Monate für die Telekom entschieden und Kundenbindung lässt man sich gelegentlich was kosten...

Es handelt sich
also wahrscheinlich weniger um eine bewusste Serviceleistung, als viel mehr um eine gewisse (häufig typische) Unfähigkeit der Telekom, die ausnahmsweise mal zu Gunsten der Kunden ausfällt.

Hier war man sich sicher sehr bewusst, was man da macht. Wenn nun deshalb jeder 10. zur Telekom rennt und deshalb seinen Vertrag verlängert, dann hat man das erreicht was man wollte.



Fazit: Mein Bericht sollte in keinem Fall eine Lobeshymne auf den Service der Telekom oder die Telekom an sich sein!

<BR>
Menü
Na hauptsache ihr habt was zu meckern
shelby8383 antwortet auf LOWI
31.03.2008 19:55
Also ich verstehe ich echt nicht. Sobald das Word Telekom irgendwo aufkreuzt fangt ihr an zu mecker.
Ich finde es eine tolle sache was die Magentafarbenen aus Bonn da an bieten, deshalb finde ich es völlig unnötig, dies wieder schlecht zu reden, indem ihr sagt, das sie dies nur tun um kunden zu binden.
Nehmen wir doch mal zum vergleich nen anderen Anbieter wie z.B. Arcor. Wenn man bei denen in nen neuen tarif wechseln möchte, muss man zuerst einmal ne gebühr dafür berappeln, und mann bekommt nichts geschenkt.
Menü
LOWI antwortet auf shelby8383
01.04.2008 00:38
Benutzer shelby8383 schrieb:
Also ich verstehe ich echt nicht. Sobald das Word Telekom irgendwo aufkreuzt fangt ihr an zu mecker.

Das sollte kein meckern sein, eher genau das Gegenteil.

Ich finde es eine tolle sache was die Magentafarbenen aus Bonn da an bieten, deshalb finde ich es völlig unnötig, dies wieder schlecht zu reden, indem ihr sagt, das sie dies nur tun um kunden zu binden.

Das finde ich auch toll, deshalb tu ich das Gleiche fast täglich...für die Telekom. Ich könnt ja auch schreiben, dass ich die Kunden dafür begeistere, das ist aber eher der Jargon des Vorstandes. Ich binde Kunden, im positiven Sinne,

Nehmen wir doch mal zum vergleich nen anderen Anbieter wie z.B. Arcor. Wenn man bei denen in nen neuen tarif wechseln möchte, muss man zuerst einmal ne gebühr dafür berappeln, und mann bekommt nichts geschenkt.

In den Grundzügen sind da alle gleich und versuchen nur wirtschaftlich zu denken...
1