Frei Sprechen
07.04.2008 22:40

Alice - Hansenet Erfahrungen mit Service ?

Qualität bei Alice
teltarif.de Leser scarlo schreibt:
Im Dezember 2007 entschloss ich mich, einen Telefonanschluß bei Alice zu beauftragen. Da ich weitere MSN benötigte wurden per Mail weitere MSN beauftragt. Eine Reaktion kam jedoch erst über 6 Wochen später. Ebenso war die Qualität von Alice TV nicht das was man erwartet hat. So wurde nach paar Tagen mit Angabe der Qualitätsmängel dieser Dienst storniert, …
kompletter Beitrag
Kommentare zum Thema (10)
Menü
Qualität? bei Alice
Yolli antwortet
10.04.2008 09:29
Es ist schon interessant, dass offenkundig Konkurrenten der T-Kom anders bewertet werden. Qualität und Vertragstreue scheinen keine Rolle zu spielen.

Hier mal meine Geschichte:
Am 07.11.2007 beauftragte ich einen Alice Fun Max Flat Anschluss per Internet. Noch am selben Tag bekam ich eine Eingangsbestätigung.
Da sich dann nichts mehr von Seiten Alice her tat, schrieb ich Alice am 19.11.2007 erneut per E-Mail an.

Zwischenzeitlich erhielt ich Werbung per Post an meine "neue" Adresse von Alice!

In einer darauf folgenden E-Mail-Antwort vom 12.12.2007 behauptet Alice, dass sie mich vergeblich versucht haben telefonisch zu erreichen.
Die Erklärung ist recht leicht dargelegt:
1) Alice hat meinen Namen aus meinen Auftrag mit einer ALTEN Kundenbeziehung aus Berlin verbunden.
2) Alice hat meine ALTEN Daten wie Adresse, Bankverbindung, Passwort und Kontaktdaten (Handy und Festnetz) aus dem im Jahre 2005 gekündigten Berliner Vertrag übernommen. Das alte Passwort verlangt Alice unglaublicherweise noch heute! Es hat Wochen gedauert mich daran wieder zu erinnern!
3) Jede Korrespondenz von Alice wurde, laut Auskünften der Alice Mitarbeiter vom 26.11.07 Frau Buritz, 13.12. Frau Rothert, 05.01.2007 Frau Klose, 25.01.2007 Herr Kautz an die ALTE Adresse in Berlin gesandt. Schmeißt die Post jetzt Briefe weg wenn sie nicht zugestellt werden können?

Am 08.12.2007 versuchte ich in Oberhausen (NRW) über den im Saturn-Markt platzierten Stand eine Klärung herbeizuführen. Mir wurde empfohlen einen schriftlichen Auftrag auszulösen. Dieser würde dann a) besser bearbeitet und b) mit dem bereits bestehenden Onlineauftrag abgeglichen und korrigiert werden.
Es ist Alice nicht gelungen die Daten aus dem Onlineauftrag sowie aus dem Auftrag vom 08.12.07 in das System einzupflegen und somit eine reibungslose Korrespondenz und eine angemessene Auftragsabwicklung möglich zu machen.
Letztlich wurde die Kündigung an Arcor erst am 05. Januar 2008 durch Alice übermittelt was zur Folge hatte, dass ich noch ein weiteres Quartal an Arcor zwangsgebunden wurde.

Bis zum 29.03.2008 ist mir die nötige Hardware, entgegen des Alice-Schreibens vom 31.01.2008, nicht zugestellt worden. Ein Telefonat am 29.03.2008 mit Frau Ahrens ergab, dass die Portierung freigegeben ist, aber die Leitungen von der Telekom nicht freigegeben seien.
Bei dem darauf folgenden Telefonat mit Herrn Söllner von der Telekom am 29.03.08 stellte sich heraus, dass die Telekom damit gar nichts zu tun hätte. Die Leitungen sind bereits an einen Drittanbieter übertragen. Ein weiterer Anruf bei Arcor mit Herrn Mehnia ergab eine gleichlautende Aussage wie die der Telekom: Die Leitungen könnten problemlos übertragen werden.

Die Alice-Mitarbeiterin Frau Ahrens teilte mir mit, dass alle ankommenden Gespräche für meine 6 Rufnummern ab dem 01.04.2008 auf Kosten von Alice auf mein Handy umgeleitet werden und mir weder Verbindungskosten noch Grundgebühren entstehen.

Seit dem 31.03.2008 bis heute 10.04.2008 steht mir weder Telefon noch Internet zur Verfügung. Alice macht immer wieder widersprüchliche Angaben. Mal sei Arcor schuld, weil die Rufnummern doch nicht portiert sind, dann wieder ist die Telekom schuld, weil die Leitungen nicht zur Verfügung stehen, dann wären statt der 6 nur 2 Rufnummern portiert worden usw. usw.. Übrigens, es soll mehr als 330 Kunden so gehen wie mir.
Verantwortliche von Alice werden weder genannt noch gibt es die Möglichkeit, dort telefonisch durchzukommen. Jeder Anruf landet automatisch im Callcenter. Und die Leute die da arbeiten....
*was ich jetzt schreiben würde ist nicht Jugendfrei*

Wenn man die Werbung täglich im Fernsehen sieht, fühlt man sich nur noch verspottet und betrogen.
Hände weg von Alice! Startet mal eine Kampagne gegen Hansenet und Alice
Menü
noch schlechter
36025040 antwortet
10.04.2008 15:39
Also ich habe Alice beauftragt.
Die Auftragsbestätigung kam prompt und ein Termin wurde für 6 Wochen später anberaumt. Die habe ich tapfer gewartet. Es sollte nämlich ein Neuanschluss werden und so hatte ich in diesem Zeitraum weder Internet, noch Festnetztelefon. Jedoch passierte in dieser Zeit nichts. Nach meiner Anfrage lautete die Antwort, sie entschuldigten sich, es sei ihnen ein Fehler unterlaufen. Der Anschluss sei nun mehr 3-4 Wochen später möglich. Nachdem sich dieser Zeitraum näherte, startete ich erneut eine Anfrage, da meine Ungeduld zu nahm. Plötzlich wurde mir eine weitere Verzögerung von 4 Wochen genannt. Mein Auftragstatus befand sich im Stadium: Ihr Auftrag ist engegangen und wird weitergeleitet. Da platzte mir der Kragen und ich stornierte die Bestellung. Die Callcenterangestellte nahm diese Stornierung unbekümmert auf, es kam mir sogar vor, etwas erleichtert.
In der ganzen Zeit hatte ich mehrmals darum gebeten mich zurückzurufen. Nichts geschah.
Also ich muss sagen: Ein Kundenservice ist gar nicht vorhanden.
Dass ich überhaupt so lange gewartet habe, liegt an dem verlockenden Preis/Leistungsverhältnis. Aber mehr als 3 Monate Wartezeit ist für mich unzumutbar.

Benutzer scarlo schrieb:
Im Dezember 2007 entschloss ich mich, einen Telefonanschluß bei Alice zu beauftragen. Da ich weitere MSN benötigte wurden per Mail weitere MSN beauftragt. Eine Reaktion kam jedoch erst über 6 Wochen später. Ebenso war die Qualität von Alice TV nicht das was man erwartet hat. So wurde nach paar Tagen mit Angabe der Qualitätsmängel dieser Dienst storniert, was jedoch Alice nicht hinderte Gebühren zu verlangen (Freischaltung). Man könnte nun sagen das dies so in Ordnung ist, ja aber dann auch Qualität und kein Geruckel und co (16.000er DSL).
Ebenso ist das Personal unfähig, eine ordentliche Kundenberatung durchzuführen. Vor Vertragsabschluß wurde von einem Mitarbeiter zugesichert die Fritzbox mit sämtlichen Alicedienstmerkmalen nutzen zu können, also auch Alice TV.


Die Hotline brauchte auch bei nachfolgenden Anfragen über 4 - 5 Wochen um tätig zu werden. Erst als ein Wechsel zu einem anderen Anbieter per Portierungsantrag vorlag, werden Mails innerhalb 48h bearbeitet.


"Alle" meckern über die Telekom, jedoch was bei Alice
abgeht ist nicht viel besser.