Frei Sprechen
28.01.2009 18:38

GMX/1und1 Ohne Fleiß kein Preis!

Wie eine DSL-Leitung repariert werden kann.
teltarif.de Leser post46 schreibt:
AAA
Teilen
Die Situation: Hatte seit dem 26.1. keine DSL-Verbindung mehr.

26.1., 13.40h

Mail an 1und1: Kein DSL, Netzleuchte an FritzBox blinkt unregelmäßig.

26.1., 13.50h

Antwort vom Support mit der Bitte um weitere Angaben. Da keinerlei Änderungen an Leitung und Modem vorgenommen wurden, die Störung also nicht durch mich verursacht werden konnte, wagte ich es, dies auch so dem Support mitzuteilen. Die angeforderte Telefonnummer („immer erreichbar“) wird mitgeteilt.

26.1., 14.45h

Die Strafe für die eigenmächtig beantworteten Fragen folgt auf dem Fuß: Ich möchte die Fragen nun doch so beantworten, wie sie auch gestellt sind. Im übrigen soll ich auch eine Telefonnummer angeben.

26.1., 15.49h

Ich tippe halt die Antworten über mein Handy mühsam ein. Wer DSL-Fehlermeldungen schon mal über die Handytastatur eingegeben hat, weiß, was ich meine. Mein DSL läuft ja nicht, kann aber Mails wenigstens per WAP verschicken. Bitte wegen dieser Schwierigkeiten um Rückruf, Telefonnummer wird mitgeteilt.

26.1., 16.36h

Mail von 1und1, dass die Störungsmeldung nun angekommen sei, und man sie schnellstmöglich beantworten würde. Ich soll aber doch bitte eine Telefonnummer angeben.

26.1., 17.50h

Sende 1und1 mal wieder meine Telefonnummer.

26.1., 20.10h

Anruf einer netten Dame von der Telekom. Man hätte die Störungsmeldung erhalten und könnte aber nicht mein Modem „finden“. Sie würde die Sache nun einem Techniker übergeben, der sich wieder bei mir melden würde. Es wäre nett, wenn ich dazu eine Telefonnummer angeben könnte.

27.1., 10.50h

DSL läuft wieder einwandfrei.

Nun alles durchgestanden? Nein, weit gefehlt!

27.1., 11.05h

Anruf von 1und1, man müsse einen Techniker schicken. Mein Anschluss müsse überprüft werden. Meine Einwände, die Sache würde jetzt doch laufen, wurden ignoriert.

27.1., 11.20h

SMS, nun endlich auch mal auf meine so oft angegebene Nummer: Die Leitung wäre repariert, DSL wäre verfügbar. Nun wussten es ich und mein Handy, nur 1und1 scheinbar nicht. Technikertermin wurde nicht abgesagt.

28.1., 14.00 – 20.00h

Zeitraum, in dem sich der Techniker melden würde. Die Telekom hatte aber wohl ein Einsehen mit mir. Die nette und kompetente Technikerin kam fast auf die Minute pünktlich. Ergebnis: Meine Leitung ist in Ordnung.

Fazit: Bei all den Umständen will ich ausdrücklich nicht vergessen, dass in meinen Augen die Reparatur einer Leitungsstörung innerhalb von ca. 24 Stunden schon in Ordnung ist! Man stelle sich aber nur den Aufwand vor, den 1und1 intern betrieben haben muss, um auf eine solche Alltäglichkeit zu reagieren. Von meinen Umständen mal ganz abgesehen, denn den Schaden hatte ich ja am wenigsten zu verantworten.

Hat man denn bei 1und1 niemanden, der solche Dinge bündeln und damit schneller und kundenfreundlicher erledigen kann?

Kommentare zum Thema (1)
Menü
1&1
dittohead antwortet
06.03.2009 21:23
Das geht ja noch. Ich bin bei Freenet Kunde seit Oktober 08. Nur das ich seit Freischaltung keine dauerhafte DSL-Verbindung habe, und wir haben jetz März 09 .Trotz unzähliger Anrufe bei der Sörungshotline (die zum Glück kostenfrei ist, was bei 1&1 nicht sder fall war) geht mein Internet&Telefonie immer noch nicht. Es gibt dafür kein anderes Wort als VERARSCHUNG!. Ich nuss dazu sagen das ich viel zu geduldig bin, da mich der Anschluss nur 20 euro grundgebühr kostet (bei der Telecom käme ich auf 30 Euro).Bin halt bis jetzt der Hoffnug gewesen das sich das Problem in Griff kriegen liesse. "Die Leitung sei zu lang vom Port, zu hohe leitungsdänpfung oder so" ist die Antwort gewesen. Es wurden mehrere anfragen an den netztbetreiber geschickt ob eine dauarhaft DSL-Verbíndung überhaupt möglich sei. Wurde aber anscheinend nie beantwortet.Mir wurde eine geschwindigkeit von 2MB zugesagt.Dann wurde gedrosselt erst auf 1MB, dann auf 0,7MB.Geht aber immer nocht nicht. Unzählige SMS "Sörung wurde behoben, geht`s trotzdem nicht. Werde jetzt dann auch kündigen nach § 314. Es ist doch immer das gleiche es wird einem eine Geschwindigkeit versprochen und in den seltesten Fällen wird die Geschwindigkeit auch erreicht.Aber erst mal in den Vetrag reinlotsen und dann haste halt pech gehabt. Sicher hätte ich mir die AGB`s besser durchlesen sollen, aber wer rechnet denn mit sowas. Laut AGB ist dann auch eine Geschwindigkeit von 0,3MB zulässig. NIE WIEDER FREENET nichtnicht
1