Streaming-Angebot

freenet Video drei Monate lang für je 99 Cent

freenet Video bietet ab sofort sein kosten­güns­tiges Einstei­ger­an­gebot von 99 Cent pro Monat für drei statt bisher nur einem Monat an. Regulär kostet das Video-on-Demand-Angebot 4,99 Euro im Monat.

freenet Video mit Angebiot freenet Video mit Angebiot
freenet
Der Video-On-Demand (VOD)-Anbieter freenet Video bietet ab sofort sein kosten­güns­tiges Einstei­ger­an­gebot von 99 Cent pro Monat für drei statt bisher nur einem Monat an. Dafür bekommt man nicht nur mehr als 1000 Filme und Serien, sondern zusätz­lich aus dem Gesamt­an­gebot der sonst kosten­pflich­tigen rund 8000 Leih­filme - darunter auch topak­tu­elle Block­buster - einen Film pro Monat inklu­sive. Ab dem vierten Vertrags­monat erhöht sich der Preis für das Abo auf 4,99 Euro im Monat. Das Angebot ist monat­lich kündbar. Das Vorzugs­an­gebot sei noch bis Ende Juni verfügbar, so der Anbieter.

Block­buster: Star Wars und Co.

freenet Video mit Angebiot freenet Video mit Angebiot
freenet
Aktuell sind gehören Block­buster wie "Star Wars: Der Aufstieg Skywal­kers", "Die Känguru-Chro­niken" oder "Birds Of Prey: The Eman­zi­pa­tion of Harley Quinn" zu den Film­high­lights bei freenet Video.

freenet Video ist eine Video-on-Demand-Online-Video­thek, die eine Flat­rate für rund 1.000 Filme und Serien liefert. Zusätz­lich bekommt jeder Kunde soge­nannte „Movie Coins“, mit denen er sich Filme und Block­buster aus dem gesamten "Leih­filme"-Port­folio von freenet Video meinVOD abrufen kann. Wem das Angebot nicht reicht, der findet zudem rund 8.000 weitere Filme und Serien zum – dann kosten­pflich­tigen – Leihen und Kaufen. Alle Filme und Serien gibt es in HD-Qualität und bis zu fünf Geräte sind pro Account nutzbar. Das Angebot ist mobil, am PC oder Laptop sowie auf großen Smart-TVs verfügbar.

freenet Video ist neben der Website in allen 560 mobilcom-debitel Shops und im ange­schlos­senen Fach­handel zu haben. Das Angebot von freenet Video wird in Zusam­men­ar­beit mit der Sple­ndid Gruppe, insbe­son­dere der video­ciety GmbH meinVoD reali­siert. Die freenet Group hat die Sple­ndid-Gruppe exklusiv und lang­fristig mit der Umset­zung und dem Betrieb von freenet Video beauf­tragt.

Mehr zum Thema Streaming