Bundle

2,24 Euro mehr: Sparhandy vermarktet freenet TV mit Receiver

Wer zum Start von freenet TV keine neue Hardware kaufen kann oder will, für den hat Sparhandy jetzt ein Bundle geschnürt, das sehr kundenfreundlich ist. Für 7,99 Euro monatlich bekommen die Kunden das TV-Abo und einen Receiver. Nach zwei Jahren sinkt der Preis.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (7)

freenet TV steht kurz vor dem offiziellen Start: Ende März wird das bisherige digitale Antennenfernsehen in vielen Regionen abgeschaltet, DVB-T2 kommt und die Privatsender sind nur noch verschlüsselt und ab 1. Juli nur noch gegen Gebühr zu empfangen. Sparhandy hat für Neueinsteiger und Umsteiger nun ein Bundle geschnürt, das sowohl das TV-Abo als auch einen Receiver beinhaltet. Der Receiver kostet monatlich nur 2,24 Euro mehr und der Aufpreis fällt nach zwei Jahren automatisch weg.

Das TV-Abo kostet 5,75 Euro monatlich und kann auch ohne Receiver bei Sparhandy abgeschlossen werden. Wer sich für die Variante mit Receiver entscheidet, zahlt mit 7,99 Euro monatlich 2,24 Euro mehr, bekommt dafür aber die Strong BOX SRT 8540 geliefert. Diese kostet im Einzelhandel zwischen 45 und 65 Euro, bei Sparhandy kostet sie über die Mindestlaufzeit von zwei Jahren gesehen 53,76 Euro. Hinzu kommen jedoch einmalig 9,95 Euro bei Vertragsabschluss.

Keine dauerhafte Receiver-Miete

TV-Abo mit Receiver: Sparhandy vermarktet das BundleTV-Abo mit Receiver: Sparhandy vermarktet das Bundle Realisiert wird das Angebot über mobilcom-debitel. Der Anbieter steht auch hinter freenet TV, seit er den Sendenetzbetreiber Media Broadcast übernommen hat. Wer schnell ist, kann jedoch noch mehr sparen. Denn die monatliche Grundgebühr wird erst ab dem 4. Vertragsmonat, frühestens jedoch ab dem 1. Juli berechnet. freenet TV ist bis dahin für alle Empfänger kostenlos. Kümmern muss der Kunde sich jedoch um eine Antenne, die an den Receiver angeschlossen wird. Die bisherige Antenne von DVB-T kann in aller Regel weiterverwendet werden.

Sehr positiv ist, dass der Aufpreis für den Receiver ab dem 25. Vertragsmonat automatisch entfällt. Der Zuschauer muss also nicht seinen eigentlich abbezahlten Receiver dauerhaft weiter bezahlen. Unterm Strich also ein faires Angebot. Der TV-Vertrag verlängert sich allerdings automatisch im ein Jahr, wird er nicht rechtzeitig gekündigt.

Einen kleinen Überblick an Receivern, die DVB-T2 HD und freenet TV unterstützen, haben wir für Sie zusammengestellt.

Teilen (7)

Mehr zum Thema Freenet TV