DVB-T2 HD/freenet TV

freenet TV: Weniger Kunden als ursprünglich publiziert

Das über DVB-T2 HD verbreitete verschlüsselte Privat-TV-Angebot freenet TV hat weniger Kunden als zunächst publiziert. Grund war ein Zählfehler: Jede Guthabenkarte wurde mit Kunde gleichgesetzt.
AAA
Teilen (31)

freenet TV hat weniger zahlende Kunden als publiziertfreenet TV hat weniger zahlende Kunden als publiziert Für werbe­finan­ziertes Privat­fern­sehen über Antenne zahlen? Das machen offen­sichtlich weniger Kunden als zunächst publiziert. Das über DVB-T2 HD ver­brei­tete ver­schlüs­selte Privat-TV-Angebot freenet TV hat seine Kunden­zahlen überraschend reduziert. Noch Ende August meldete man 1,14 Millionen zahlende Kunden, die das Bouquet nach Ablauf der Gratis-Phase weiter abonniert hätten. Jetzt wurde die Kundenzahl laut einem Bericht im Branchendienst "Broadband TV News" auf 901 500 reduziert. Das sind immerhin gut 20 Prozent weniger.

Falsche Zählweise: Verkaufte Guthabenkarte = Kunde

Im Quartals­bericht der Mutter freenet AG heißt es wörtlich dazu als Begründung: "Bislang wurde die Anzahl der verkauften Kunden­karten mit der Anzahl der freenet TV Abo-Kunden gleich­gesetzt. Allerdings hat ein Teil dieser Kunden regel­mäßig seine Gut­haben­karten auf Vorrat gekauft, ohne diese unmittelbar zu aktivieren be­ziehungs­weise den ent­sprech­enden Umsatz zu generieren". Das heißt: Jeder Gut­haben­karten­käufer zählte als Kunde. Wer also beispielsweise vier Karten auf Vorrat kaufte, zählte auch als "vier Kunden", obwohl er ja nur eine Person ist.

In seinem Quartals­bericht redet freenet TV die An­gelegen­heit noch gut. Nach der geänderten Zählweise sei die Zahl der RGUs ("Revenue Generating Units" = Umsatz­erzeu­gende Kunden) binnen eines Jahres von 744 900 um 21 Prozent auf den jetzt publizierten neuen Wert gestiegen. Wörtlich heißt es, man sehe sich "auf direktem Weg, das Jahresziel von 1 Millionen RGU zu erreichen".

Kombi-Angebot im Weihnachtsgeschäft

Um mehr Kunden zu gewinnen, startet freenet TV zum Weihnachtsgeschäft eine Werbe-Offensive und bringt dazu zwei neue Kombi-Angebote auf den Markt. Die neuen Pakete enthalten einen TechniSat Receiver für DVB-T2 HD oder Satellit (Modelle DIGIPAL T2 HD bzw. DIGIT S4) sowie die 12 Monats-Freischaltung für freenet TV. Das Kombipaket ist für 99,99 Euro erhältlich und bringe eine Ersparnis von über 40 Prozent im Vergleich zum separaten Erwerb der entsprechenden TechniSat-Receiver und der Guthabenkarte. Das Kombipaket sei überall im Handel und auf freenet.tv erhältlich.

Teilen (31)

Mehr zum Thema Freenet TV