Mobilfunk

o2 Free Unlimited Smart von MegaSIM im Test

Unter der Marke MegaSIM hat freenet neue Tarife gelauncht. Inter­essant ist neben dem hohen inklu­dierten Daten­volumen auch die dauer­hafte Preis­garantie. Wir haben uns einen dieser Tarife im Test genauer ange­schaut.
Von Björn König

freenet bietet bislang teil­weise sehr güns­tige Mobil­funk­tarife an, diese haben aber in der Regel einen großen Haken: Nach zwei Jahren wird es deut­lich teurer. Anders verhält es sich nun mit der Marke MegaSIM. Nach einem Relaunch gibt es dort einige Tarife mit groß­zügigem Daten­kon­tin­gent und monat­licher Kündi­gungs­frist. Der Preis bleibt auch nach zwei Jahren stabil. Wir haben uns einen Tarif im Praxis­test der Redak­tion näher ange­schaut und ziehen ein erstes Fazit.

Bean­tra­gung mit Hürden

Neue Tarife bei MegaSIM getestet Neue Tarife bei MegaSIM getestet
Bild: MegaSIM / freenet
Entschieden haben wir uns für den Tarif MegaSIM o2 Free Unli­mited Smart. Dabei handelt es um einen spezi­ellen freenet-Ableger des gleich­namigen Netz­betrei­ber­tarifs von Telefónica o2. Bei der Bestel­lung in den ersten Tagen nach dem Tarif­rollout haperte es aller­dings, so erhielten wir im Bestell­pro­zess auf der Website immer mal wieder eine Fehler­mel­dung.

Nach einigen Versu­chen ging die Bestel­lung dann durch, die SIM-Karte wurde nach rund drei Tagen gelie­fert. Aller­dings kam sie kurz vor dem Wochen­ende inaktiv an. Schwierig gestal­tete sich die Kontakt­auf­nahme mit der Service-Hotline. Dort fühlte man sich zunächst über­haupt nicht für MegaSIM zuständig, obwohl es sich um ein Produkt von freenet handelte und im Impressum auf die übli­chen freenet-Kontakt­wege verwiesen wurde.

Pres­sestelle klärt auf

freenet-Pres­sespre­cherin Pia Nort­hoff teilte uns dazu mit: "Die Website "MegaSIM" wurde erst letzte Woche Donnerstag gere­launcht und offenbar griffen noch nicht alle Prozesse so inein­ander, wie es sonst bei unseren Produkten der Fall ist. Wir haben das zum Anlass genommen, schnellst­mög­lich Opti­mie­rungen vorzu­nehmen, so z. B. Anpas­sung des Checkout-Designs und Opti­mie­rung der Usabi­lity Anbin­dung sowie die Service­hot­line und die Inte­gra­tion einer Kontakt-Bubble, um schneller und einfa­cher Hilfe zu bekommen.

Zudem haben wir unsere Service­hot­line nochmal geschult. MegaSIM ist eine Marke von freenet. Die Kunden nutzen dieselben Kontakt­wege wie für freenet Mobil­funk (Service­hot­line, Kontakt­for­mular oder Online­portal). Entspre­chend erhalten sie den regu­lären Service wie freenet Mobil­funk. In der Bear­bei­tung der Kunden­anliegen bestehen keine Unter­schiede."

Geschwin­dig­keits­test mit Ookla

Natür­lich wollten wir wissen, ob der o2 Free Unli­mited Smart auch bei der Geschwin­dig­keit hält, was er verspricht. Da erlebten wir ein gemischtes Bild, was aber augen­schein­lich eher ein Netz­betrei­ber­pro­blem als eines von freenet ist. In unserem müns­ter­län­dischen Test­gebiet kamen teils durchaus die verspro­chenen 10 MBit/s an, nicht jedoch Indoor am Haupt­standort.

Hier reichte es teils nur für 2 bis 5 MBit/s. Wer einen solchen Tarif also womög­lich dauer­haft als Fest­netz­ersatz nutzen möchte, sollte vorher ganz grund­sätz­lich die o2-Netz­ver­sor­gung in der eigenen Wohnung über­prüfen. Und zwar nicht anhand einer Netz­betrei­ber­karte, sondern idea­ler­weise mit einer Prepaid-Karte des Netz­betrei­bers. Sollte die Geschwin­dig­keit hier aller­dings passen, bekommt man bei MegaSIM derzeit durchaus ein inter­essantes Tarif­schnäpp­chen.

Kündi­gungs­button im Test: freenet verzö­gert Bestä­tigung

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Test