Web-TV

Konkurrenz für Zattoo: freenet startet IPTV-Plattform waipu.tv

Im Oktober soll mit waipu.tv ein neues IPTV-Paket starten. Wir verraten erste Details zu den geplanten Programmen. Unter anderem sollen sich mehrere Programme parallel aufzeichnen lassen.
AAA
Teilen (24)

freenet engagiert sich mehr und mehr im Medienbereich. Nach dem Start von freenet TV über DVB-T2 HD und der Übernahme des Sendernetzbetreibers Media Broadcast will das Unternehmen demnächst auch noch mit IPTV an den Start gehen. freenet arbeitet dafür mit der Münchner Exaring AG zusammen. Das Portal trägt den Namen waipu.tv und verrät erste Details zum geplanten Angebot bereits auf seiner Webseite.

Den Angaben zufolge soll es zum Start bereits mehr als 30 Fernsehprogramme geben. Viele der vorgesehenen Sender werden in HD-Qualität ausgestrahlt. So gehören alle öffentlich-rechtlichen Programme von ARD und ZDF zum Portfolio. Dazu gehören neben den Hauptprogrammen auch Spartenkanäle wie 3sat und Phoenix und die Dritten Programme der Landesrundfunkanstalten.

Ebenso im Paket enthalten sind internationale Programme wie die Europa-Version von ORF2, BBC World, Eurosport, Euronews und CNN International. Heute hat nun auch ProSiebenSat.1 bekanntgegeben, mit sieben TV-Programmen bei waipu.tv vertreten zu sein. Dabei handelt es sich um ProSieben, SAT.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX, SAT.1 GOLD und kabel eins Doku.

Mediengruppe RTL mit sechs Programmen dabei

waipu.tv vor dem Startwaipu.tv vor dem Start Die Mediengruppe RTL war schon zuvor bei waipu.tv an Bord. Das Kölner Unternehmen will neben dem RTL-Hauptprogramm auch RTL II, Super RTL, VOX, n-tv und RTL Nitro beisteuern. Damit sind die wichtigsten deutschen TV-Kanäle bei waipu.tv vertreten. Abzuwarten bleibt, ob es bis zum geplanten Start der Plattform im Oktober gelingt, noch weitere Programmanbieter für eine Verbreitung bei waipu.tv zu gewinnen.

Die IPTV-Plattform will es ihren Kunden unter anderem ermöglichen, die laufende Sendung zu pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt die Wiedergabe fortzusetzen - etwa um zwischendurch einen Telefonanruf entgegenzunehmen. Zudem soll es eine Aufnahmefunktion geben. Dabei lassen sich auch mehrere Sendungen gleichzeitig aufzeichnen, wie ProSiebenSat.1 verrät. Ferner will waipu.tv seinen Kunden individuelle Empfehlungen für TV-Sendungen unterbreiten - etwa anhand des jeweils bisherigen Nutzungsverhaltens.

Wie aus den Angaben von ProSiebenSat.1 weiter hervorgeht, soll es auch die Möglichkeit geben, laufende Sendungen vom Beginn an zu sehen. Künftig wird demnach auch zielgruppengerechte Werbung möglich sein. Noch unklar ist, wann genau waipu.tv startet, über welche Verbreitungswege die IPTV-Programme gesehen werden können und welche Kosten für die Zuschauer anfallen.

Teilen (24)

Mehr zum Thema IPTV