Ausland

freenet Funk startet mit International Roaming

freenet Funk bietet seinen Kunden ab sofort auch die Möglich­keit an, den mobilen Internet-Zugang im Auslands zu nutzen. Unbe­grenztes Roaming gibt es beim Discounter frei­lich nicht.

freenet funkt jetzt auch im Ausland freenet funkt jetzt auch im Ausland
Screenshot: teltarif.de, Quelle: freenet-funk.de, Logo: mobilcom-debitel, Montage: teltarif.de
Vor etwas mehr als einem Jahr ist freenet Funk gestartet. Der Discounter bietet nach wie vor den güns­tigsten "Alles-drin-Tarif" auf dem deut­schen Mobil­funk­markt an. Für rech­ne­risch rund 30 Euro im Monat bekommen die Kunden eine echte Flat­rate für Tele­fo­nate, den SMS-Versand und die mobile Internet-Nutzung mit "LTE max". Bis zu 225 MBit/s im Down­stream stehen zur Verfü­gung. Bislang war die Nutzung von freenet Funk auf das deut­sche Telefónica-Netz beschränkt. Jetzt startet der Discounter mit Inter­na­tional Roaming. Neu- und Bestands­kunden haben ab sofort die Möglich­keit, im euro­päi­schen Ausland 30 Tage pro Jahr den mobilen Internet-Zugang zu nutzen. Dabei steht an jedem Nutzungstag im Ausland 1 GB Daten­vo­lumen zur Verfü­gung.

Wie die Pres­se­stelle von freenet gegen­über teltarif.de erklärte, steht das Daten-Roaming für die Kunden des Flat­rate-Discoun­ters in allen EU-Ländern sowie in Island, Liech­ten­stein, Norwegen und im Verei­nigten König­reich zur Verfü­gung. Ist das Tages­vo­lumen verbraucht, so wird der Internet-Zugang auto­ma­tisch unter­bro­chen und es ist keine weitere Nutzung möglich.

Vorerst keine Tele­fo­nate im Ausland

freenet funkt jetzt auch im Ausland freenet funkt jetzt auch im Ausland
Screenshot: teltarif.de, Quelle: freenet-funk.de, Logo: mobilcom-debitel, Montage: teltarif.de
Tele­fo­nate und der SMS-Versand sind mit SIM-Karten von freenet Funk im Ausland weiterhin nicht möglich. Grund­sätz­lich gebe es zwar Über­le­gungen, auch diese Dienste den Kunden anzu­bieten. Ob und wann es eine Erwei­te­rung der Roaming-Möglich­keiten geben wird, ist aber derzeit noch nicht absehbar.

freenet Funk sieht das Daten-Roaming, das gerade noch recht­zeitig zur "zweiten Halb­zeit" der Haupt­rei­se­zeit startet, als "Goodie" für die Kunden, das sie zusätz­lich zum inner­deut­schen Tarif bekommen, der unver­än­dert bleibt. Für die Tele­fonie sei es denkbar, auf VoIP-Ange­bote wie WhatsApp Call auszu­wei­chen. Nach­teil: Die Kunden sind dann nicht unter ihrer ange­stammtem Rufnummer und im Falle von WhatsApp nur inner­halb eines geschlos­senen Messenger-Systems erreichbar.

"Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden ab sofort die Möglich­keit zur Daten­nut­zung ihres Tarifs auch im euro­päi­schen Ausland ohne Mehr­kosten anbieten können", so Felix Bommer, leitender Produkt­ma­nager bei der freenet AG. "Für uns ist das nicht nur der Einstieg in die Funk-Roaming­welt sondern auch ein wich­tiger Meilen­stein bei der Weiter­ent­wick­lung dieses hoch­in­no­va­tiven Produkts."

Weitere Tipps und Hinweise zur Mobil­funk­nut­zung finden Sie in unserem Roaming-Ratgeber.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Mobilfunk-Discounter