Frankfurt Ausbau

o2 rüstet Frankfurter Untergrund aus

Auch im Untergrund von Frankfurt am Main tut sich einiges, auf 2600 MHz werden zusätzliche Antennen benötigt
AAA
Teilen (22)

teltarif.de Leser hatten sich bei uns im Forum gemeldet, dass "in Frankfurt/Main, besonders in der Linie U4 zwischen Tunnelbeginn in Seckbach und der Konstablerwache und in der Linie U7 von Johanna-Tesch-Platz ebenfalls bis zur Konstablerwache die Kunden fast immer ins UMTS Netz gesteckt werden, wo so gut wie kaum Daten fließen."

Probleme mit 2600 MHz

Der Frankfurter Untergrund wird hochgerüstet: Für 2600 MHz werden zusätzliche Antennen installiert.Der Frankfurter Untergrund wird hochgerüstet: Für 2600 MHz werden zusätzliche Antennen installiert. „Dieser“ Effekt ist bekannt“, bestätigte uns die Pressestelle von Telefónica-o2 auf Anfrage und „auch bereits adressiert. Die Strecke wird zusätzlich auch mit LTE auf 2600 MHz versorgt. Die hohe Fahrzeugdämpfung führt leider zwischen den Stationen zu relativ schwachen Pegeln im Zug. Dies wiederum zieht in manchen Fällen ein Fallback auf UMTS nach sich. Dies betrifft alle Netzbetreiber, weshalb der dortige Projektführer Vodafone an einigen besonders kritischen Stellen Antennen nachrüsten wird. Um für o2-Kunden überall Verbesserungen zu erzielen, ist mittelfristig die zusätzliche Einspeisung von LTE 1800 geplant“, teilte o2 weiter mit. „Zudem soll sich der Datendurchsatz im UMTS-Netz im Übrigen ab etwa Ende Juli deutlich erhöhen, da die Anbindung derzeit überarbeitet wird.“

Großbaustelle Frankfurter S-Bahn-Tunnel

Aktuell ist der Frankfurter S-Bahn-Stammtunnel vom 23. Juni bis zum 5. August voll gesperrt, weil die Deutsche Bahn ihr Relais-Stellwerk gegen ein elektronisches Stellwerk austauscht.

Dazu erfuhren wir, dass sich die Systemtechnik von Telefónica Deutschland nicht im Tunnel, sondern in separaten Technikräumen befindet, die jederzeit zugänglich sind, weshalb Tunnelsperrungen keinen Einfluss auf die Arbeit von Telefónica haben. Dennoch tut sich bei o2 einiges: „Die angesprochene Modernisierung der o2-Technik ist bereits im Gang. Seit dieser Woche ist LTE an der Taunusanlage verfügbar, womit bis auf den Hauptbahnhof die gesamte Tunnelstrecke mit LTE versorgt ist. Und auch die unterirdischen Bereiche des Hauptbahnhofs inklusive der S-Bahn werden mit LTE nachgerüstet - voraussichtlich im dritten Quartal.“

Wir werden uns das bei nächster Gelegenheit vor Ort anschauen und freuen uns schon jetzt über Rückmeldung der teltarif.de Leser vor Ort.

Teilen (22)

Mehr zum Thema Technik