Diskussionsforum
  • 10.05.2009 19:11
    jh@mobicroco schreibt

    Das ist eine prima Idee

    Das ist eine prima Idee. Ich warte nur noch ein paar Kommentare ab, dann werde ich mich wohl nach so einem Gerät umsehen. Hier einige Anmerkungen:

    @Georg S.:
    Ein SSD ist im wesentlichen für das Betriebssystem gedacht. Da reichen auch 4-8 GB problemlos für Linux. 16 GB ist auch für Windows genug. Nettop bedeutet, dass die eigentlichen Daten (Dokumente, Filme, Musik) aus dem Netz, z.B. dem Heimnetz (idealerweise kleiner NAS-Server) drahtlos auf den Nettop kommen. In einem Nettop will man schon mit Rücksicht auf den Stromverbrauch, das Gewicht und die Bewegungsfreiheit keine mechanische Festplatte. 16GB ist wie bei eee-PC genau richtig und immer noch preiswert.

    @farnpflanze:
    Stimme voll zu. Natürlich sind Geräte wie die Playstation eine echte Option, v.a. wenn man die Spielkonsole haben will. Mehr Spiele = Konsole, mehr Büroarbeit = eee-Keyboard, würde ich sagen. Zum Lüftergeräusch der Playstation kann ich mich nicht äussern, habe nämlich keine.

    Die Idee, Computer in normal grosse Tastaturen einzubauen, ist uralt. Das bekannteste Beispiel ist der Commodore C64 und seine ganzen Heimcomputer-Kollegen. Das gefiel mir damals in den 1980ern schon, und ich würde das Design auch heute wieder nehmen, besonders mit der drahtlosen Übertragung der Anzeige.

    Alles in allem: Prima Entscheidung, Asus! Weiter so! Und bitte immer auch eine Linuxvariante von jedem Produkt... Da profitieren beide Seiten.