Diskussionsforum
  • 16.08.2012 11:26
    cdg schreibt

    "Windows Phone 8 sorgt für geteiltes Echo"

    warum soll WP8 auf geteiltes Echo stoßen. Die mangelnden Updatefähigkeit der neuen Version ist ja kein Manko für diese, sondern nur für die dürftige Politik bei Microsoft.
    Wahrscheinlich wird es jetzt etwas mit dem Winphone -OS.
    Die ganzen specs die man bekommt, hören sich prima an und die Nachteile, die man in 7.x noch hatte, scheinen ausgeräumt.

    Die Leute, die früh eingestiegen sind, sind natürlich unglücklich.
    Aber waren das nicht auch die Leute, die sich das erste Iphone geholt haben, ohne UMTS, die, die ersten Symbians geholt haben, also alles vor S60v3 und so weiter.
    Merke: der early adaptor ist immer der Dumme. Das sollten diese Leute aber mittlerweile wissen.
  • 17.08.2012 18:33
    chrispac antwortet auf klappehalten
    Ich kenne nicht einen Hersteller der aktuelle Geräte (siehe Lumia 900 etc.) bereits kurz nach Marktstart nicht mehr mit Softwareupdates unterstützt. Im speziellen der Vergleich zu Apple ist in diesem Zusammenhang ein Witz. Die Geräte bekommen hier zwar nicht alle Features der Neugeräte - ein kompletter Systemwechsel (wie hier von Microsoft vorgenommen) ist jedoch schon ein anderes Format. Windowsphone 7 User werden Programme welche für Windowsphone 8 entwickelt wurden nicht nutzen können.

    Das Ganze hat weniger mit "Early Adaptern" zu tun, als vielmehr mit der Politik von Microsoft unter welcher sowohl die Kunden als auch gewisse Hersteller (Nokia) nun leiden werden. Während Android Käufer oft keine Ahnung haben ob bzw. wann ein Update für Ihr Gerät erscheinen wird, haben Windows Käufer nun die Gewissheit das selbst neue Geräte bald altes Eisen sein können.

    Viele Käufer des ersten IPhones waren übrigens auch ohne UMTS sehr zufrieden. Schließlich waren die Apple Geräte lange Zeit die einzigen Geräte welche tatsächlich innovativ funktionierten. Auch der Preisverfall war gering. Bis IOS 3 wurden des weiteren Updates gestellt - dies entspricht immerhin 3 Jahre.
  • 29.11.2012 12:37
    Alex Krycek antwortet auf chrispac
    Benutzer chrispac schrieb:
    > Ich kenne nicht einen Hersteller der aktuelle Geräte (siehe
    >
    Lumia 900 etc.) bereits kurz nach Marktstart nicht mehr mit
    >
    Softwareupdates unterstützt.

    Die kenne ich aber schon. Viele der kleineren und mittleren Android-Geräte kommen über 2.3 nicht hinaus, werden noch heute so verkauft und bekommen keine Updates. Alcatel ist bspw. einer. Dort habe ich vor 6 Monaten für 150 Euro ein Android-Gerät gekauft. Hier wird also nicht nur kein Update geboten, sondern auch sehr veraltete Technik verkauft.

    Zusätzlich habe ich ein Nokia Lumia 610. Das hat vor 1 Woche 130 Euro gekostet. Das bekommt im 1. Quartal 2013 sogar ein Update.

    Sicherlich darf man sagen: Ich kaufe die Telefone mit dem Stand der Dinge. Sehe ich auch so. Von daher bin ich auch mit dem Alcatel-Gerät zufrieden. Es klappt ja alles, wie ich es gekauft habe. Dass Nokia hier mein 610 sogar noch aktualisiert ist natürlich ein feiner Zug.

    Ich habe damals mit einem iPhone 2G angefangen, dann zu Android 2.3 gewechselt und nun zu WP 7.5. Ich bin mit letzterem sehr zufrieden. Und warum sollte mein Lumia nun nicht mehr gut sein? Ich habe doch genau das bekommen, was ich gekauft habe?

    Dieses Rumgeweine kann ich nicht ganz nachvollziehen.
  • 24.08.2012 13:45
    einmal geändert am 24.08.2012 13:48
    dereinehalt antwortet auf cdg
    Tja, mich als early adopter sind sie als Kunden jetzt jedenfalls los und sicher noch einige mehr.

    Ist auch egal, Android ist eh viel besser. Kauf ich mir ein Nexus und Ruhe ist.
  • 06.11.2012 14:47
    mattesKI antwortet auf dereinehalt
    Hallo. Wollte auch mal meinen subjektiven Senf los werden. Finde Nokia immer noch klasse, mich behalten sie als Kunden.
    Symbian und Windows Phone 8 sind eh viel besser als Android. Da wird man nicht so ausspioniert. So, nun bin ich es los ;-)
  • 16.11.2012 10:56
    ToWo antwortet auf mattesKI
    Hi,

    Benutzer mattesKI schrieb:
    > Symbian und Windows Phone 8 sind eh viel besser als Android. Da
    >
    wird man nicht so ausspioniert.

    YMMD!!!!
    Ja neee, is klar! Seit WP7 kann man nur noch über die Cloud synchronisieren. Auf Deutsch: Man muss seine sämtlichen Daten, die man zwischen dem Smartphone und dem PC Synchronisieren will, auf einen Server bei Microsoft, der irgendwo in den USA steht, schieben.
    Und da spioniert natürlich Niemand, weil die USA die weltbesten Datenschutzgesetze haben.....
    Bis WM6 konnte man das noch direkt machen; Handy an PC und los.
    Bei Android funktioniert das übrigens auch noch. ;-)

    Grüße
    ToWo
  • 29.11.2012 12:43
    Alex Krycek antwortet auf ToWo
    Benutzer ToWo schrieb:
    > Seit WP7 kann man nur noch über die Cloud
    >
    synchronisieren.

    Also ich "synce" meine Musik, Bilder, Videos und Podcasts mit Zune. Was mache ich falsch?
  • 29.11.2012 17:10
    Alex Krycek antwortet auf ToWo
    Benutzer ToWo schrieb:
    > Hi,
    >
    > Du sprichst von Musik und Co. ;-)
    > Versuch das Gleiche mal mit Kontakten und Terminen.

    Gerade aus dem Grunde habe ich ja ein Smartphone, so dass ich Kontakte und Termine immer aktuell halte. Das feine ist ja gerade, dass ich, sobald im mobilen Endgerät eingegeben, diese auch automatisch in Outlook.com und Windows sowie Outlook.exe verfügbar sind.

    Aber gut, wahrscheinlich hat nicht jeder aus diesem Grunde ein Smartphone. Das steht jedem natürlich frei. Wobei ich von Haus aus auch die Kontakte/Kalender von meinem Androiden nicht "syncen" kann mit Windows.
  • 29.11.2012 18:54
    ToWo antwortet auf Alex Krycek
    Hi,

    wenn Du das als Vorteil empfindest, Deine persönlichen Daten irgendwo auf einem Server irgendwo im Ausland lagern zu müssen, dann ist das Deine freie Entscheidung. ;-)
    Ich habe mein Smartphone auch dafür, aber das synce ich nur mit meinem PC, weil diese Daten Niemanden etwas angehen. Und das funktioniert mit dem MyPhoneExplorer ganz wunderbar, so wie früher zu WM6-Zeiten mit ActiveSync.

    Grüße
    ToWo
  • 29.11.2012 21:58
    Alex Krycek antwortet auf ToWo
    Benutzer ToWo schrieb:

    > wenn Du das als Vorteil empfindest, Deine persönlichen Daten
    >
    irgendwo auf einem Server irgendwo im Ausland lagern zu müssen,

    Der Einwand ist durchaus berechtigt und mE nach der einzige wirkliche Knackpunkt an der reinen Online-Synchronisation.

    Stellt sich natürlich auch die Frage, da Microsoft durch seine dt. Niederlassung an das BDSG gebunden ist, ob die Daten dann dem Gesetz entsprechend vorgehalten werden.
  • 29.11.2012 23:30
    ToWo antwortet auf Alex Krycek
    Hi,

    das genau ist das Problem! Da die Daten auf Servern in den USA liegen, gelten die dort üblichen, äußerst laxen, Datenschutzbestimmungen.
    Vielleicht solltest Du auch mal die AGBs lesen, bevor Du so einen Dienst nutzt?! ;-)

    Grüße
    ToWo
  • 30.11.2012 00:24
    Alex Krycek antwortet auf ToWo
    Benutzer ToWo schrieb:

    > das genau ist das Problem! Da die Daten auf Servern in den USA
    >
    liegen, gelten die dort üblichen, äußerst laxen,
    >
    Datenschutzbestimmungen.

    Das eine bedingt nicht das andere automatisch. Microsoft hat in Deutschland eine Niederlassung, die die hier lebenden Kunden bedient. Daher gilt hier für uns dt. Recht. Ob der Server in Amerika steht ist irrelevant.

    Das gleiche gilt übrigens für Facebook. Daher hast du hier auch einen Auskunftsanspruch ggü. Facebook, der übrigens auch erfüllt wird, siehe Medienberichte.

    > Vielleicht solltest Du auch mal die AGBs lesen, bevor Du so
    >
    einen Dienst nutzt?! ;-)

    Das mache ich durchaus. Nur AGB haben selten etwas mit dem tatsächlichen Recht zu tun. Deswegen gibt es auch die §§ 305ff. BGB.
  • 30.11.2012 07:17
    ToWo antwortet auf Alex Krycek
    Benutzer Alex Krycek schrieb:
    > Microsoft hat in
    >
    Deutschland eine Niederlassung, die die hier lebenden Kunden
    >
    bedient. Daher gilt hier für uns dt. Recht. Ob der Server in
    >
    Amerika steht ist irrelevant.

    Dann träum' mal weiter..... ;-)
    Ein Beispiel: Bei der T-COM gab es mal den "Sidekick"-Dienst. Das war auch eine Cloud für Daten, Kontakte und Termine. Da wurde in den AGBs extra darauf hingewiesen, dass die Server dafür in den USA stehen und die dortigen Datenschutzgesetze gelten.
    Aber Du kannst ja gerne im Falle des Falles MS verklagen........
    Ich handele da lieber nach der Methode: Vorbeugen ist besser als auf die Schuhe K....zen. LOL

    Grüße
    ToWo
  • 18.12.2012 11:09
    dabi antwortet auf ToWo
    Herrlich diese kindlichen Diskussionen. Es soll doch jeder selbst entscheiden, welches Smartphone er gut findet. Dieses ewige Fingerpointing à la Android ist aber besser als WP7 od. 8, aber Apple steht sowieso ganz oben, ist sowas von albern. Wir sind alle, normalerweise, Individualisten und jedem gefällt etwas anderes. Seit doch froh, ansonsten fahren alle auf die gleich Frau ab.

    Im übrigen finde ich diese leidige Diskussion mit der Cloudbasierten Synchronisation auch affig, da hier sicherlich viele z.B. Whats App nutzen und was die mit euren schönen gesyncten Kontakten machen, brauche ich euch ja nicht erzählen.
  • 19.01.2013 17:51
    timeändmore antwortet auf dabi
    Benutzer dabi schrieb:

    >
    > Im übrigen finde ich diese leidige Diskussion mit der
    >
    Cloudbasierten Synchronisation auch affig, da hier sicherlich
    >
    viele z.B. Whats App nutzen und was die mit euren schönen
    >
    gesyncten Kontakten machen, brauche ich euch ja nicht erzählen.

    Nicht? Mir bitte schon! Was machen "die" denn damit?
  • 02.03.2013 11:29
    timeändmore antwortet auf timeändmore
    Benutzer timeändmore schrieb:
    > Benutzer dabi schrieb:
    >
    > >
    > > Im übrigen finde ich diese leidige Diskussion mit der
    > >
    Cloudbasierten Synchronisation auch affig, da hier sicherlich
    > >
    viele z.B. Whats App nutzen und was die mit euren schönen
    > >
    gesyncten Kontakten machen, brauche ich euch ja nicht erzählen.
    >
    > Nicht? Mir bitte schon! Was machen "die" denn damit?

    ...das dachte ich auch grade: Endlich einer, der mich aufklären kann! Also: Was machen die denn Schlimmes mit meiner Telefonnummer und der Verknüpfung zu meinen Bekannten? Raus mit der Sprache! ;-)
  • 02.03.2013 13:18
    2x geändert, zuletzt am 02.03.2013 13:20
    NicoFMuc antwortet auf timeändmore
    Benutzer timeändmore schrieb:
    > Benutzer timeändmore schrieb:
    > > Benutzer dabi schrieb:
    > >
    > > >
    > > > Im übrigen finde ich diese leidige Diskussion mit der
    > > >
    Cloudbasierten Synchronisation auch affig, da hier sicherlich
    > > >
    viele z.B. Whats App nutzen und was die mit euren schönen
    > > >
    gesyncten Kontakten machen, brauche ich euch ja nicht erzählen.
    > >
    > > Nicht? Mir bitte schon! Was machen "die" denn damit?
    >
    > ...das dachte ich auch grade:

    Wieso auch? Das hattest du selbst schon so gedacht am 19.1. folglich hast du dir gerade selbst geantwortet ;-)


    Gruß
    Nico
  • 17.03.2013 15:13
    timeändmore antwortet auf NicoFMuc
    Benutzer NicoFMuc schrieb:
    > > Benutzer timeändmore schrieb:
    > > > Benutzer dabi schrieb:
    > > > > Im übrigen finde ich diese leidige Diskussion mit der
    > > > >
    Cloudbasierten Synchronisation auch affig, da hier sicherlich
    > > > >
    viele z.B. Whats App nutzen und was die mit euren schönen
    > > > >
    gesyncten Kontakten machen, brauche ich euch ja nicht erzählen.
    > Wieso auch? Das hattest du selbst schon so gedacht am 19.1.
    >
    folglich hast du dir gerade selbst geantwortet ;-)

    MIR hat da bis dato niemand drauf geantwortet. Also, was machen die mit meinen ach so wertvollen Daten?