Diskussionsforum
Menü

Da bin ich aber froh...


04.08.2010 12:19 - Gestartet von netwriter
...dass ich noch ein HD2 mit Win6.5 habe.

Bevor ich mich derartigen Beschränkungen unterwerfe, werde ich im späteren Bedarfsfalle lieber mal bei Android-Phones gucken.
Aber das hat ja noch Zeit. Die Beschränkungen und Vorgaben sind mir beim Eifon schon zuwider, weshalb ich weiter auf Windows gesetzt habe.

Ist ein schickes Teil, läuft rund, keine Klagen und im www gibt es umfangreiche Software von begeisterten Entwicklern.
Es wird bestimmt auch später noch von jemandem ein Win7-Look-and-Feel-Programm für 6.x entwickelt werden. Ich weiß allerdings nicht, ob mir das besser gefallen wird, als meine aktuelle HTC-Sense Oberfläche.

Gruß vom

Netwriter
Menü
[1] ToWo antwortet auf netwriter
04.08.2010 14:40
Hi,

Ich werde wohl auch bei meinem HTC TyTN II mit WM6.1 bleiben.
Ein PDA ohne (zugänglichen) Speicherkartenslot und nur 8GB Speicher. Was soll man denn damit anfangen? Die haben doch nicht alle..... (Selbstzensur)
Bisher habe ich M$ ja die Treue gehalten, aber wenn das deren Ernst bleiben sollte, dann haben sie einen Kunden weniger.
Ein Eifon wird es zu 1000% auch nicht! ;-)

Grüße
ToWo
Menü
[1.1] lumi74 antwortet auf ToWo
04.08.2010 22:19
Dem kann ich mich auch 100%ig anschließen. Microsoft eliminiert mit Windows Phone 7 offenbar konsequent die in WM 6.5 gegenüber den anderen Plattformen noch vorhandenen Vorzüge:
- offenes System ohne Gängelung des Herstellers
--> offener Markt für Zusatzsoftware
--> freier Zugriff auf das Dateisystem
--> Erweiterbarkeit durch Speicherkarten
--> maximale Anpassbarkeit inklusive individueller Benutzeroberflächen (z.B. HTC Sense)
- echtes Multitasking
- echtes, systemweites Copy/Paste
Das würde für mich ebenfalls bedeuten, dass ich zunächst bei meinem mittlerweile grundsoliden HD2 bleibe, um dann später vermutlich zur dann wohl flexibelsten und freiesten Plattform Android zu wechseln.
Schade um Windows Mobile...

Lumi74
Menü
[1.1.1] bholmer antwortet auf lumi74
05.08.2010 08:29
Ich habe lange mit einem PDA unter Win mobile 2003 gearbeitet und mich ständig über das sich verstopfende OS geärgert. Wollte mir dann ein Smartphone kaufen um Handy und PDA zu verbinden. Eigentlich wollte ich zumindest alte Anwendungen weiterverwenden unter Win mobile 6.5. Als ich dann hörte, dass unter Win m 7 alte Anwendungen sowieso nicht laufen, war ich dann offen für andere OS. Habe mich dann für das Samsung Wave unter Bada entschieden. Bisher bereue ich es nicht, allerdings ist Office noch nicht so richtig eingebunden. Das ging 2005 doch schon besser unter w m 2003. Aber das kommt sicher noch.
Zur Zeit hab ich 8 GB Speicher, aber wenn die Micro SD billiger werden, kommt einfach 32 GB rein.
Die Apps sind auch schwer am kommen. Tools für Systemzugriff gibts auch schon.
Bert
Menü
[1.1.2] netwriter antwortet auf lumi74
29.09.2010 13:01
Benutzer lumi74 schrieb:
Dem kann ich mich auch 100%ig anschließen. Microsoft eliminiert mit Windows Phone 7 offenbar konsequent die in WM 6.5 gegenüber den anderen Plattformen noch vorhandenen Vorzüge:
- offenes System ohne Gängelung des Herstellers --> offener Markt für Zusatzsoftware
--> freier Zugriff auf das Dateisystem
--> Erweiterbarkeit durch Speicherkarten --> maximale Anpassbarkeit inklusive individueller Benutzeroberflächen (z.B. HTC Sense)
- echtes Multitasking
- echtes, systemweites Copy/Paste


Und jetzt noch der Oberhammer: Tethering soll es unter WIN7 auch nicht mehr geben. Alle anderen - sogar Äppel - machen auf, nur MS macht immer weiter zu. So ein Blödsinn.

Gruß vom

Netwriter