Diskussionsforum
Menü

absoluter müll


02.01.2021 14:52 - Gestartet von waldemar_1976
es gibt handyflatrates für 4 euro. da binde ich mir sicher nicht nen fn anschluss aus der steinzeit an die backe!!!!!
Menü
[1] chickolino1 antwortet auf waldemar_1976
02.01.2021 18:43
@waldemar_1976
es gibt handyflatrates für 4 euro. da binde ich mir sicher nicht nen fn anschluss aus der steinzeit an die backe!!!!!

...oder fur 5 euro ( pro Monat...nicht pro 28 Tage ), prepaid mit Festnetznummer über simquadrat.de, wenn man die alte t.com Festnetznummer mitbringt.
Menü
[2] rgla antwortet auf waldemar_1976
03.01.2021 14:15
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
es gibt handyflatrates für 4 euro. da binde ich mir sicher nicht nen fn anschluss aus der steinzeit an die backe!!!!!

Ich könnte mehrere Personen - geboren vor "Sender Gleiwitz Überfall" - benennen, die bei diesem Thema völlig beratungsresistent sind und auf ihren Vodafone-Kabel- bzw. Telekom- Voice Only Anschluss mit Festnetz Flatrate schwören.
Menü
[2.1] waldemar_1976 antwortet auf rgla
03.01.2021 14:20
Benutzer rgla schrieb:
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
es gibt handyflatrates für 4 euro. da binde ich mir sicher nicht nen fn anschluss aus der steinzeit an die backe!!!!!

Ich könnte mehrere Personen - geboren vor "Sender Gleiwitz Überfall" - benennen, die bei diesem Thema völlig beratungsresistent sind und auf ihren Vodafone-Kabel- bzw. Telekom- Voice Only Anschluss mit Festnetz Flatrate schwören.

kenn ich auch! ja, soll'n se halt. ist 1. nicht mein problem und 2. nicht meine kohle...
Menü
[2.2] RE: absoluter müll - es gibt sehr sehr viele beratungsresistende Festnetzkunden
Hofrat antwortet auf rgla
03.01.2021 15:46
Benutzer rgla schrieb:
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
es gibt handyflatrates für 4 euro. da binde ich mir sicher nicht nen fn anschluss aus der steinzeit an die backe!!!!!

Ich könnte mehrere Personen - geboren vor "Sender Gleiwitz Überfall" - benennen, die bei diesem Thema völlig beratungsresistent sind und auf ihren Vodafone-Kabel- bzw. Telekom- Voice Only Anschluss mit Festnetz Flatrate schwören.

Es gibt sehr, sehr viele beratungsresistende Festnetz Only Kunden mit Analog Festnetz Anschluß bei der Telekom, ohne Mobilfunk, ohne Daten. Ich verstehe alle diese Menschen mit den Uralt Festnetz Anschlüssen noch nicht mal ansatzweise. Ich verstehe nicht warum man damit - völlig unnötig - das Geld mit beiden Händen jeden Monat aufs neue zum Fenster hinaus wirft. Ich wurde auch schon verwundert gefragt, gibt es den überhaupt noch reine Festnetz Analog Anschlüße bei der Telekom? Scheinbar gehen auch einige davon aus, dass es so Anschlüße überhaupt nicht mehr gibt, aber es gibt sie, zumindest bei der Telekom. Ich bin auch nicht mehr der jüngste, bin noch aufgewachsen zuerst ohne Telefon Anschluß, dann mit Telekom Analog Anschluß, dann Telekom ISDN, dann Daten. Ich bin immer mit der Zeit gegangen. Ich verstehe die älteren Leutchen mit ihren Analog Festnetz Anschlüßen nicht. Wir sind in 2020 nicht mehr 1970 oder wann auch immer in der Vergangenheit diese Leutchen stehe geblieben sind.
Menü
[2.2.1] waldemar_1976 antwortet auf Hofrat
03.01.2021 16:12
dann Telekom ISDN, dann Daten. Ich bin immer mit der Zeit gegangen. Ich verstehe die älteren Leutchen mit ihren Analog Festnetz Anschlüßen nicht. Wir sind in 2020 nicht mehr 1970 oder wann auch immer in der Vergangenheit diese Leutchen stehe geblieben sind.

bei älterne leuten kann ichs teilweise verstehen, die wollen nicht mit smartphones. oder haben gewisse 'ängste' vor der 'neumodischen' telefontechnik. (seniorentelefone inbegriffen)

oder die sagen sich ganz einfach: ach was solls, meine rente reicht, ich bin damit vertraut, wozu jetzt sich noch was neues einprägen müssen?

ne alternative wären da vielleicht festnetztelefone mit simkartenschacht. wie diese hier:
https://www.teltarif.de/gsm-tischtelefone-...


da ne simkarte mit flatrate rein und los gehts. das würde ich älteren leuten, die in diesen betreuten wohnen und altenheimen wohnen (müssen) sehr empfehlen! da kann man den ganzen tag rumtelefonieren für wenig geld.
nur das problem ist, viele ältere leute habne ja leider eben niemenden, der ihnen es zeigt und einrichtet...
Menü
[2.2.1.1] Hofrat antwortet auf waldemar_1976
03.01.2021 16:33

einmal geändert am 03.01.2021 16:35
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
dann Telekom ISDN, dann Daten. Ich bin immer mit der Zeit gegangen. Ich verstehe die älteren Leutchen mit ihren Analog Festnetz Anschlüßen nicht. Wir sind in 2020 nicht mehr 1970 oder wann auch immer in der Vergangenheit diese Leutchen stehe geblieben sind.

bei älterne leuten kann ichs teilweise verstehen, die wollen nicht mit smartphones. oder haben gewisse 'ängste' vor der 'neumodischen' telefontechnik. (seniorentelefone inbegriffen)

Man sollte mit der Zeit gehen und nicht stehen bleiben, völlig egal wie jung oder alt man ist. Sonst ist mit der Zeit vom Rest der Welt abgeschnitten. Ich möchte nicht mehr zurück, ohne Internet usw., nix mit gute alte Zeit. Verständnis habe ich da nicht wirklich.

oder die sagen sich ganz einfach: ach was solls, meine rente reicht, ich bin damit vertraut, wozu jetzt sich noch was neues einprägen müssen?

Die so denken wissen gar nicht was sie verpassen, abgeschnitten von der Welt quasie. Nein das ist nicht meins, daher kann ich mit der Denke auch nicht wirklich was anfangen. Je älter man wird je schwieriger wird es sich mit neuem Vertraut zu machen, das merke ich an mir, das ist der einzige Einwand, denn ich noch ansatzweise verstehen kann.

ne alternative wären da vielleicht festnetztelefone mit simkartenschacht. wie diese hier:
https://www.teltarif.de/gsm-tischtelefone-...

Davon halte ich zwar nichts, aber das wäre bestimmt für viele vorallem ältere Menschen eine Alternative, da gebe ich Dir recht. Aber auch das habe ich schon versucht bei Schwiegermutter usw., hat alles nichts gebracht, beratungsresisent , alle meine Mühen und Arbeit waren Perlen für die Säue. Auch damit konnte ich nichts erreichen, beratungsresistent.

da ne simkarte mit flatrate rein und los gehts. das würde ich älteren leuten, die in diesen betreuten wohnen und altenheimen wohnen (müssen) sehr empfehlen! da kann man den ganzen tag rumtelefonieren für wenig geld.
nur das problem ist, viele ältere leute habne ja leider eben niemenden, der ihnen es zeigt und einrichtet...

Wenn ich an meine - inzwischen verstorbene Mutter - und an mein Schwiegermutter und andere denke, die wollen ihr Telekom oder Vodafone oder von wem das Alten- und Pflegeheim seinen teuren Festnetzanbieter mit dem Festnetztelefon. Ich hatte meine Mutter und meiner Schwiegermutter alles eingerichtet mit Sim Karte und Handy, hat alles nichts gebracht. Das Geld für ein GSM Telefon mit Simkarte wollte man nicht ausgeben, man wollte das Uralt - kostenlos - Telefon behalten. Nein auch wenn man es einrichtet bringt es nichts, es wird nicht genützt. Handys werden nicht aufgeladen, weil das Strom kostet, dann wird einem gesagt, das Handy geht nicht, ja aber nur weil es nicht an den Strom kommt, weil der Strom Geld kostet. Nein das habe ich schon alles mitgemacht und mich geärgert, alle meine Bemühungen waren für die Katz, so wird es noch vielen anderen gehen befürchte ich. Helfen wollen ja gerne, aber wenn es nicht angenommen wird, hat man nur Arbeit gehabt damit. Ich habe keine guten Erfahrungen damit gemacht in dem Bereich helfen zu wollen.
Menü
[2.2.1.1.1] waldemar_1976 antwortet auf Hofrat
03.01.2021 16:46
schon alles mitgemacht und mich geärgert, alle meine Bemühungen waren für die Katz, so wird es noch vielen anderen gehen befürchte ich. Helfen wollen ja gerne, aber wenn es nicht angenommen wird, hat man nur Arbeit gehabt damit. Ich habe keine guten Erfahrungen damit gemacht in dem Bereich helfen zu wollen.

dann haben die leute offenbar alle noch zuviel geld.... habe irgendwann mal mit ner bekannten telefoniert, als ich ihr erzählte, ich hab ne flat bei premium sim, hat die mir durchs telefon fast den kopf abgebissen. ihre bekannte hätte schlechte erfahrungen gemacht usw. konnte ich nicht mal ansatzweise nachvollziehen.
ich telefoniere reichlich, ebenso verschicke ich reichlich sms. (nur deutschalndweit) - ok, die 2gb interner brauch ich nur ein bruchteil, damit kann ich leben. was will man mehr??? wenn man sich nicht tonnenweise klingeltonabos durch 'irgendwo' draufklicken ins boot holt, was ja sowieso durch voreingestellte drittanbietersperren unterbunden wird, ebenso irgendwelche 0900er nummern, ist doch alles bestens.

ein ehemaliger arbeitskollege hat für seine 80jährige mutter ein seniorenphone mit kaufland mobil 4€ tel-flat besorgt, da er ihre fn rechnung mit 40 € senken wollte. was war das ende vom lied? das handy lag 4 monate ungenutzt rum, der anbieter hatte selbstständig die flatrate abgeschaltet. als sein handy den geist aufgegeben hatte, hat er ihr handy benutzt und sich gewundert, das das guthaben si schnell aufgebraucht war. dabei telefoniert er täglich mehrere stunden. ok, die gesprächsgebühren wurden alle wieder gutgeschrieben. dann hat er wieder veranlasst, das die ooption allnet/ sms flat wieder aktiviert wird. und alles ist wieder gut.
Menü
[2.2.1.1.1.1] Hofrat antwortet auf waldemar_1976
03.01.2021 17:01
dann haben die leute offenbar alle noch zuviel geld....

Dicke Rente hatte meine Mutter nicht, ganz das Gegenteil schmale Rente als Witwerin aus der Landwirschaft, Landwirtschaftsrente sind noch geringer als andere Renten. Meine Schwiegermutter bekommt zwar mehr Witwenrente, da keine Rente aus der Landwirtschaft, aber Dicke ist die Rente auch nicht. Genauso wie bei anderen auch. Die Schränken sich lieber woanders ein, aber das Analog Telefon bleibt und andere werden nur im Notfall angerufen, weil das ja ihr Geld kostet, deshalb rufen andere dann immer weniger an. Mann muss sich nicht wundern, wenn dann ältere Vereinsamen, wenn es so aussieht, ich wundere mich da gar nicht.

habe
irgendwann mal mit ner bekannten telefoniert, als ich ihr erzählte, ich hab ne flat bei premium sim, hat die mir durchs telefon fast den kopf abgebissen. ihre bekannte hätte schlechte erfahrungen gemacht usw. konnte ich nicht mal ansatzweise nachvollziehen.

Ich bin schon lange Jahre Drillisch Kunde und hatte noch nie schlechte Erfahrungen mit Drillisch gemacht. Ich kann auch immer wieder über Kündigungsvormerkung in das gerade günstigste Angebot wechseln, 16 GB SMS Allnet Flat EU Roaming für 10 Euro, Kündigsfrist musst ich statt 1 Monat mit 3 Monat vorlieb nehmen, aber damit kann ich leben.

ich telefoniere reichlich, ebenso verschicke ich reichlich sms. (nur deutschalndweit) - ok, die 2gb interner brauch ich nur ein bruchteil, damit kann ich leben. was will man mehr??? wenn man sich nicht tonnenweise klingeltonabos durch 'irgendwo' draufklicken ins boot holt, was ja sowieso durch voreingestellte drittanbietersperren unterbunden wird, ebenso irgendwelche 0900er nummern, ist doch alles bestens.

Habe Überall Drittanbietersperre setzen lassen, bei mir und meiner Frau.

ein ehemaliger arbeitskollege hat für seine 80jährige mutter ein seniorenphone mit kaufland mobil 4€ tel-flat besorgt, da er ihre fn rechnung mit 40 € senken wollte. was war das ende vom lied? das handy lag 4 monate ungenutzt rum, der anbieter hatte selbstständig die flatrate abgeschaltet. als sein handy den geist aufgegeben hatte, hat er ihr handy benutzt und sich gewundert, das das guthaben si schnell aufgebraucht war. dabei telefoniert er täglich mehrere stunden. ok, die gesprächsgebühren wurden alle wieder gutgeschrieben. dann hat er wieder veranlasst, das die ooption allnet/ sms flat wieder aktiviert wird. und alles ist wieder gut.

Dem ist es genauso gegangen wie mir. Ok die Händys von Mutter und Schwiegermutter will und brauch ich nicht, Verträge gekündigt.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1] corioli antwortet auf Hofrat
03.01.2021 19:30
Benutzer Hofrat schrieb:
dann haben die leute offenbar alle noch zuviel geld....

Dicke Rente hatte meine Mutter nicht, ganz das Gegenteil schmale Rente als Witwerin aus der Landwirschaft, Landwirtschaftsrente sind noch geringer als andere Renten. Meine Schwiegermutter bekommt zwar mehr Witwenrente, da keine Rente aus der Landwirtschaft, aber Dicke ist die Rente auch nicht. Genauso wie bei anderen auch. Die Schränken sich lieber woanders ein, aber das Analog Telefon bleibt und andere werden nur im Notfall angerufen, weil das ja ihr Geld kostet, deshalb rufen andere dann immer weniger an. Mann muss sich nicht wundern, wenn dann ältere Vereinsamen, wenn es so aussieht, ich wundere mich da gar nicht.

Bei meiner Mutter war es ähnlich, bekommt nur minimale Landwirtschaftsrente. Seit 2009 benutzt sie aber einen Handytarif - und sie merkt es fast nicht. Das alte Analogtelefon und die Zusatzklingel (für schwerhörige) wurde einfach weiter am Analogport eines GSM-Gateways betrieben.
Da gabs das Simquadrat noch nicht. Seitdem mehr als 1500€ allein an Grundgebühren gespart. Flatanrufe kommen noch obenauf.
Ein Handy konnte ich ihr und meinem Vater nicht schmackhaft machen. Das ist aber auch der Schwerhörigkeit meines Vaters geschuldet, welche mit der Freisprecheinrichtung des Analogtelefons entgegengetreten wird.
Bei anderen habe ich dann die Festnetznummer zu Simquadrat portiert. Das dortige Alleinstellungsmerkmal, dass die Festnetznummer beim Angerufenen angezeigt wird ist viel wert! Eine Handynummer wird i.d.R. nicht zurückgerufen oder Gespräche nur widerwillig entgegengenommen. Die Angerufenen haben es aber langsam akzeptiert.
Bei einem GSM-Gateway muß man sich wesentlich weniger um die Technik kümmern, wie bei einem Handy. Nun habe ich mich trotzdem umsehen müssen, dass bald eine Ablösung durch ein VoLTE-Gateway folgt, damit zukünftig die Sprachqualität nicht leidet, nachdem UMTS bald abgeschaltet wird. Habe leider noch keinen zuverlässigen Nachfolger gefunden.

Gruß,
corioli
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1] Hofrat antwortet auf corioli
03.01.2021 19:42
Benutzer corioli schrieb:

Bei meiner Mutter war es ähnlich, bekommt nur minimale Landwirtschaftsrente. Seit 2009 benutzt sie aber einen Handytarif - und sie merkt es fast nicht. Das alte Analogtelefon und die Zusatzklingel (für schwerhörige) wurde einfach weiter am Analogport eines GSM-Gateways betrieben. Da gabs das Simquadrat noch nicht. Seitdem mehr als 1500€ allein an Grundgebühren gespart. Flatanrufe kommen noch obenauf.

Das kann ich mir gut vorstellen, dass ihr soviel gespart habt.

Ein Handy konnte ich ihr und meinem Vater nicht schmackhaft machen. Das ist aber auch der Schwerhörigkeit meines Vaters geschuldet, welche mit der Freisprecheinrichtung des Analogtelefons entgegengetreten wird.

Mit der Schwerhörigkeit das ist sicher ein Problem, wie man das mit Smartphone lösen könnte oder ob, da müsste ich mich erst einlesen. Damit habe ich keine Ahnung.

Bei anderen habe ich dann die Festnetznummer zu Simquadrat portiert. Das dortige Alleinstellungsmerkmal, dass die Festnetznummer beim Angerufenen angezeigt wird ist viel wert!

Sehr richtig, sehr wertvoll, die angezeigte Festnetznummer gibt es nur bei Simquadrat bei Simkarten.

Eine Handynummer wird i.d.R. nicht zurückgerufen oder Gespräche nur widerwillig entgegengenommen.

Das stimmt, das kenne ich auch aus leidvoller Erfahrung.

Die Angerufenen haben es aber
langsam akzeptiert.

Das freut mich.

Bei einem GSM-Gateway muß man sich wesentlich weniger um die Technik kümmern, wie bei einem Handy. Nun habe ich mich trotzdem umsehen müssen, dass bald eine Ablösung durch ein VoLTE-Gateway folgt, damit zukünftig die Sprachqualität nicht leidet, nachdem UMTS bald abgeschaltet wird. Habe leider noch keinen zuverlässigen Nachfolger gefunden.

Da war ich mir zu unsicher hätte es nicht mit genau dem bisherigen Festnetztelefon funktioniert oder irgend etwas nicht funktioniert, hätte ich wieder Ärger gehabt. So ungefähr Du bist Schuld, Du hast mir das aufgezwungen, ich habe ja gleich gesagt, das funktioniert nicht, Du und Deine Ideen, die nichts bringen. Danke wäre nicht gefallen. Ich kenn mich mit den GS Gateway nicht aus und habe niemand gefunden - auch nicht in Elektro Geschäften der sich damit beschäftigen wollte, auch dort kaufen wäre auch nicht möglich gewesen.im Internet ja. Da bin ich mir zu unsicher, daher habe ich es gelassen, will es daher auch nicht mehr der Schwiegermutter machen. Hat das alles bei Dir von Anfang an problemlos funktioniert? Volte GSM Gateway gibt es das denn?

Gruß,
corioli
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1] Rote Flora antwortet auf Hofrat
03.01.2021 20:53

2x geändert, zuletzt am 03.01.2021 21:05
Benutzer Hofrat schrieb:
Benutzer corioli schrieb:

Da gabs das Simquadrat noch nicht. Seitdem mehr als 1500€ allein an Grundgebühren gespart. Flatanrufe kommen noch obenauf.

Hat das alles bei Dir von Anfang an problemlos funktioniert? Volte GSM Gateway gibt es das denn?

Gruß,
corioli

Mannomann.
Ihr Wichtigtuer braucht doch nur irgendwo 20 Stunden im Jahr "mehr" zu arbeiten, um euren Eltern einen kommunikativ angenehmen Lebensabend im gewohnten Umfeld zu ermöglichen.
Armselige respektlose Dummköpfe!
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1.1] corioli antwortet auf Rote Flora
03.01.2021 21:11
Benutzer Rote Flora schrieb:
Benutzer Hofrat schrieb:
Benutzer corioli schrieb:

Mannomann. Ihr Wichtigtuer braucht doch nur irgendwo 20 Stunden im Jahr "mehr" zu arbeiten, um euren Eltern einen kommunikativ angenehmen Lebensabend im gewohnten Umfeld zu ermöglichen. Armselige respektlose Dummköpfe!

liebe Rote Flora,
genau um Respekt ging es auch bei meinen Eltern. Die wollen sich nichts schenken lassen!
Den Anschluß zahlen sie selber. Um die Geräte kümmere ich mich.

m.f.G.
corioli
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Rote Flora antwortet auf corioli
03.01.2021 21:19
Benutzer corioli schrieb:

genau um Respekt ging es auch bei meinen Eltern. Die wollen sich nichts schenken lassen!
Den Anschluß zahlen sie selber. Um die Geräte kümmere ich mich.


Nun wird es immer dämlicher.
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] corioli antwortet auf Rote Flora
03.01.2021 21:34
Benutzer Rote Flora schrieb:
Benutzer corioli schrieb:

genau um Respekt ging es auch bei meinen Eltern. Die wollen sich nichts schenken lassen!
Den Anschluß zahlen sie selber. Um die Geräte kümmere ich mich.


Nun wird es immer dämlicher.

normalerweise antworte ich auf Kommentare wie Deinen eh nicht,
da Du von Respekt schwafelst,
solchen aber im Forum selber missen lässt.
Es fehlt Dir wohl auch an Empathie zu verstehen, dass es auch viele Leute gibt, denen es wohl nicht so gut wie Dir geht und denen einige technikaffinere Menschen helfen.

m.f.G.
corioli
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1.2] corioli antwortet auf Rote Flora
03.01.2021 21:27
Benutzer Rote Flora schrieb:
Benutzer Hofrat schrieb:
Benutzer corioli schrieb:

Da gabs das Simquadrat noch nicht. Seitdem mehr als 1500€ allein an Grundgebühren gespart. Flatanrufe kommen noch obenauf.

Hat das alles bei Dir von Anfang an problemlos funktioniert? Volte GSM Gateway gibt es das denn?

In Österreich und Italien sind GSM-Gateways weit verbreitet. Dort gibt es viel weniger Festnetzanschlüsse als bei uns. Aus TK-Foren von dort hole ich mir auch Anregungen. Das Problem ist, dass die Rufnummernanzeige (Caller-ID) von Land zu Land unterschiedlich ist. Die meisten Käufer/Rezensionen bei Amazon usw. kennen nicht den Unterschied zwischen SIP und VoLTE. Andere halten VoLTE mit CSFB als herausragendes Merkmal, dabei fällt der Router jedoch bei Telefonie von LTE auf das altbekannte GSM zurück.
Relativ gut hat der LTE-Router "Tenda 4G680" im LTE-Netz mit Analogtelefon funktioniert, super Sprachqualität, hatte aber Stabilitätsprobleme. Mein Hauptproblem war aber, dass die Rufnummernanzeige mit deutschen Gigaset-Telefonen nicht funktionierte. Gut, ich habe einen Caller-ID Converter (von DTMF auf Bellcore FSK) erfolgreich hierfür nutzen können. Ich suche aber noch nach einem Router, welcher das deutsche Bellcore FSK für die Rufnummernübertragung verwendet.

Gruß,
corioli
Menü
[2.2.1.1.1.1.1.1.1.2.1] Hofrat antwortet auf corioli
06.01.2021 22:13
Warum sprichst du mich mit Simquadrat Werbung und GSM-Gateway an?
Etwas Sorgfalt wäre hier angebracht.
Seitdem ich bei der Telekom Magenta Eins mit der EU-Flatrate vom Festnetz und dem Mobilfunkanschluss habe, brauche ich mir um so eine, dann überflüssige Peripherie keine Gedanken mehr machen.
Auf dem Stand des GSM-Gateways (bei mir eines mit zwei SIM-Einschüben) war ich bereits, als ihr beiden noch ins Höschen geschissen habt.

Es wäre festzustellen wer die meisten Lebensjahre auf sich hat. Ich bin nicht mehr der Jüngste. Das war es von mir dazu, ich klinke mich hier aus, auf dem Niveau diskutiere ich nicht. Leider greift Teltarif nicht ein. Bin am überlegen mich von Teltarif abzumelden und zurück zu ziehen.
Menü
[2.2.2] lamron antwortet auf Hofrat
08.01.2021 16:24
Sie scheinen einiges nicht zu verstehen. Es gibt Menschen die KEIN Handy nutzen wollen.
Es gibt Menschen, die Barzahlen wollen.
Es gibt Menschen die NICHT die Blöd Zeitung lesen.

Sie müssen noch sehr viel lernen im Leben....
Menü
[2.2.2.1] Hofrat antwortet auf lamron
08.01.2021 17:20
Benutzer lamron schrieb:
Sie scheinen einiges nicht zu verstehen. Es gibt Menschen die KEIN Handy nutzen wollen.

Dafür aber teuer mit Telekom Anschluss telefonieren, das verstehe ich nicht, dafür hab ich kein Verständnis. Was anderes ist es Festnetz beim VDSL Kabel oder DSL Anschluss, da ist Festnetz mit dabei, man zahlt es mit ob man es nützt oder nicht. Das man das für Festnetz Telefonie nützt ok. Ich brauche es zwar nicht aber ok das verstehe ich.


Es gibt Menschen, die Barzahlen wollen.

Meine Frau und ich zahlen fast alles mit Kreditkarten, Bargeld und Girocard nur ausnahmsweise oder wenn es nicht anders geht. Deshalb will ich aber das Bargeld nicht abschaffen m ich bin gegen die Abschaffung von Bargeld, möchte es aber so wenig wie möglich nutzen.

Es gibt Menschen die NICHT die Blöd Zeitung lesen.

Ich lese keine Bild-Zeitung, noch nicht Mal Computer Bild.

Sie müssen noch sehr viel lernen im Leben....

Wie meine Oma immer gesagt hat, man lernt nie aus, egal wie alt man ist. Lebenslanges lernen, genau das mache ich und ich gehe mit der Zeit, sonst geht die Zeit über mich hinweg. Ich würde irgendwann nicht mehr mit kommen weil.ich stehen geblieben bin im Lernen. Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.
Menü
[3] myselfme antwortet auf waldemar_1976
08.01.2021 13:41

einmal geändert am 08.01.2021 13:43
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
es gibt handyflatrates für 4 euro. da binde ich mir sicher nicht nen fn anschluss aus der steinzeit an die backe!!!!!

Gut, für alle die fit, oft mobil sind und mehr telefonieren als Daten brauchen ist das ein Weg.
Wer jedoch auch gern mal länger im Netz ist, bequem mit Freisprechanlage oder Hörgerät telefoniert oder sein TV über das bezieht ist der FN-Anschluß aber immer noch die bessere Alternative.
Auch Mediatheken, Streaming oder eigene Uploads - rein mobil entweder unmöglich oder unbezahlbar.
Über die Qualität der Telefonie und die Akku-Laderei mal gar nicht gesprochen.
Und nun kommt bitte nicht mit der offenen WLAN-Nutzung oder das Mitnutzen des Funknetzes vom Nachbarn - oder teilt Eure intimsten Daten gleich offen bei Facebook.

P.S.: Es muss dennoch nicht der "Sozial"-Tarif der T-Com sein. Die meisten anderen Anbieter sind im Normaltarif günstiger bei besserem Leistungsumfang.
Ich bleib wohl noch lange dabei: Festnetz geht vor GSM und allen Nachfolgern.
Menü
[3.1] Hofrat antwortet auf myselfme
08.01.2021 17:29
Wer jedoch auch gern mal länger im Netz ist, bequem mit Freisprechanlage oder Hörgerät telefoniert oder sein TV über das bezieht ist der FN-Anschluß aber immer noch die bessere Alternative.
Auch Mediatheken, Streaming oder eigene Uploads - rein mobil entweder unmöglich oder unbezahlbar.
Über die Qualität der Telefonie und die Akku-Laderei mal gar nicht gesprochen.
Und nun kommt bitte nicht mit der offenen WLAN-Nutzung oder das Mitnutzen des Funknetzes vom Nachbarn - oder teilt Eure intimsten Daten gleich offen bei Facebook.

Bei DSL VDSL Kabel ist Festnetz mit dabei egal ob es genutzt wird oder nicht. Wenn man das dann nutzt, das ist verständlich. Ich bräuchte es nicht, aber o.k es ist mit dabei. Zuhause DSL VDSL Kabel zu nutzen ist richtig finde ich. Die teuren unnötigen Analog Anschlüsse bei der Telekom, das ist etwas anderes.


P.S.: Es muss dennoch nicht der "Sozial"-Tarif der T-Com sein.
Die meisten anderen Anbieter sind im Normaltarif günstiger bei besserem Leistungsumfang.

Das stimmt.
Ich bleib wohl noch lange dabei: Festnetz geht vor GSM und allen Nachfolgern.

Für Sonderfälle vielleicht, da kann ich nicht mitreden, das kann gut sein. Ansonsten brauche ich kein Festnetz, es ist halt da, wird es auch mal genutzt, aber brauchen tue ich es nicht wirklich.