Diskussionsforum
Menü

voip mit handy nutzen


01.11.2006 10:05 - Gestartet von mikethespike
ich nutze (wenn auch eingeschränkt in der home-zone) voip mit dem handy, indem ich mich per callback (voipdiscount) auf der handy-festnetz.nummer verbinden lasse. es fallen einmalig 5 cent verbindungsgebühr an, ansonsten keine weiteren gebühren (u.a. auch nach japan!!!). ganz ohne kosten geht es mit peterzahlt.de.

mikethespike
Menü
[1] Martin Ramsch antwortet auf mikethespike
10.11.2006 18:00
"mikethespike" schrieb:
ich nutze (wenn auch eingeschränkt in der home-zone) voip mit dem handy, indem ich mich per callback (voipdiscount) auf der handy-festnetz.nummer verbinden lasse.

Das hat aber in meinen Augen mit VoIP im üblichen Sinne gar nichts zu tun, weil Voipdiscount - wie Du ja selbst schreibst - Dich im Call-Back-Verfahren anruft. Bei Dir vom Handy weg oder zum Handy ist keinerlei Internet mit im Spiel, also ist das auch kein Voice-over-Internet-Protocol!

Wie ich das meine, habe ich genauer erklärt in:
https://www.teltarif.de/forum/s23266/1-1.html und
https://www.teltarif.de/forum/s23266/1-4.html

Ciao,
__ Martin
Menü
[1.1] Martin Ramsch antwortet auf Martin Ramsch
10.11.2006 22:53

2x geändert, zuletzt am 10.11.2006 23:10
"1und1surfer" schrieb:
Benutzer Martin Ramsch schrieb:
Bei Dir vom Handy weg oder zum Handy ist keinerlei Internet mit im Spiel, also ist das auch kein Voice-over-Internet- Protocol!

Das stimmt nicht!

Na eben doch! Kein Internet von und zum Handy. Das ist meine Aussage, die Du ja selbst nochmal bestätigst:

Zwar wird die Verbindung zum Endgerät, also dem Handy per GSM oder UMTS hergestellt, [...]

Und genau deshalb ist es in meinen Augen eben kein VoIP-Gespräch, denn bisher und üblicherweise hat man Gespräche genau dann als Festnetz-, Mobilfunk-, WLAN- oder eben auch VoIP-Gespräch bezeichnet, wenn es direkt vom Telefon aus mit der entsprechenden Technik "weg ging".

Ist für Dich ein Gespräch von einem analogen T-Net-Anschluss aus auch ein Digitalgespräch, nur weil ab der Vermittlungsstelle Digitaltechnik zum Einsatz kommt?

Ist für Dich ein Gespräch vom Handy ins Festnetz nun ein Mobilfunkgespräch oder ein Festnetzgespräch? Schließlich wird die Verbindung doch auch im Festnetz vermittelt!

Hättest Du die von mir angegeben Links, die Du ja sogar nochmal zitierst ...


... auch gelesen, wo ich ausführlicher meinen Standpunkt erklärte, wäre Dir klar gewesen, was ich meine.

Ciao,
__ Martin
Menü
[1.2] mikethespike antwortet auf Martin Ramsch
11.11.2006 13:21
hi,

ich wollte nicht schlaumeiern, sondern nur einen tip geben.
natürlich hast du recht, dass das callback nicht unmittelbar (von der einwahlseite her) mit voip zu tun hat. ich gehe aber davon aus, dass die leitung dennoch übers internet geschaltet ist.

ciao
mike
Menü
[1.2.1] Martin Ramsch antwortet auf mikethespike
11.11.2006 14:22
"mikethespike" schrieb:
ich wollte nicht schlaumeiern, sondern nur einen tip geben.

Hi Mike, den Tipp finde ich ja auch gut! :)

Und fand ich auch gar nicht geschlaumeiert ... Sorry, falls das anders rüber kam!

natürlich hast du recht, dass das callback nicht unmittelbar (von der einwahlseite her) mit voip zu tun hat. ich gehe aber davon aus, dass die leitung dennoch übers internet geschaltet ist.

Denke ich auch.

Ich find's aus reiner Neugier auch gut, wenn man über den technischen Hintergrund der Gesprächsvermittlung was erfahren kann; so wie hier, dass VoipDiscount vermutlich Teile der Gesprächsvermittlung via VoIP abwickelt.

Wenn sowas dann aber als VoIP-Gespräch bezeichnet wird, reagiere ich zur Zeit ganz hellhörig, weil die Marketing-Fritzen zur Zeit wohl (sicher auch zu Recht) denken, dass VoIP "in" ist und deshalb mehr und mehr versuchen, überall das Etikett "VoIP" draufzupappen, wo VoIP auch nur irgendwie mit im Spiel ist. Wenn's den Verkauf fördert, ist alles erlaubt ...

Weil ich finde, dass dadurch letztendlich die Begriffe verwässert und unklarer werden, ist das - gerade für Endkunden mit weniger technischer Ahnung - nicht so gut. Deshalb versuche ich, wo immer mir das unterkommt, gleich zu informieren, wie ich's für sinnvoller halte.

Selbst Teltarif hatte bei der Jajah-Meldung einfach nur aus deren Pressemitteilung abgeschrieben (siehe die Links, die ich erwähnt hatte), liess sich zu meiner Freude aber überzeugen, dass das eigentlich wirklich nur ein Call-Back-Dienst mit neuer Methode für den Lockruf ist.

War also alles wirklich nicht irgendwie gegen Dich oder Deinen Tipp gerichtet, sondern nur "Aufklärungsarbeit". :-)

Ciao,
__ Martin
Menü
[2] dominiks antwortet auf mikethespike
30.11.2006 17:52
Benutzer mikethespike schrieb:
ich nutze (wenn auch eingeschränkt in der home-zone) voip mit dem handy, indem ich mich per callback (voipdiscount) auf der handy-festnetz.nummer verbinden lasse. es fallen einmalig 5 cent verbindungsgebühr an,...

Laut http://www.voipdiscount.com/en/instructions.html geht das telefonieren über voipdiscount nur mit einem PC, Internetverbindung und Headset.
Wie realisierst Du Dein Callback mit Homezone und diesem Anbieter? Wie Callback an sich funktioniert (Leg A und Leg B) weiß ich. Aber Du brauchst bei Deiner Vorgehensweise einen Anbieter der die Callback-Funktion zur Verfügung stellt, wie zB bellshare, simplyconnect usw.

Ciao
Menü
[2.1] dominiks antwortet auf dominiks
30.11.2006 17:59
Jetzt habe ich es gesehen, dass es sich wegen der Freedays um einen Betamax-Ableger handelt. Für das Callback braucht man also zusätzlich noch einen der im vorigen Posting erwähnten Anbieter oder Internet mit Fritzbox oder halt einen Asterisk laufen. Oder bietet VOIPdiscount selber die Möglichkeit des Callback-Dienstes?

Ciao
Menü
[2.2] mikethespike antwortet auf dominiks
30.11.2006 20:10
Kein Beitrag
Menü
[2.3] mikethespike antwortet auf dominiks
30.11.2006 20:26
die voip discount software bietet die option des directcalls.
da gibt man(n) seine homezone-handy-nummer unter "your phone number" ein und die nummer die angewählt werden soll unter "destination phone number". dann auf "call" drücken und in sekundenschnelle klingelt das handy. den anruf entgegennehmen und die verbindung zum anzurufenden wird aufgebaut.
für die verbindung werden einmalig 5 cent berechnet und vom guthaben abgezogen.
ich kann nur jedem voip-discount wärmstens empfehlen.
billiger kann man einfach nicht telefonieren.

ciao
mike
Menü
[2.4] mikethespike antwortet auf dominiks
21.04.2007 18:06
habe gerade zufällig die anfrage auf meinen beitrag gelesen.
ist ja schon etwa älter. aber ich will sie trotzdem beantworten.

ist ja eigentlich ganz einfach.

einfach im voip-programm bei der direct-callback-nummer die festnetznummer des handys angeben. die zielrufnummer über den computer wählen und schon klingelt das handy und die verbindung baut sich auf.

man kann den computer dann ausschalten und telefonieren.
seit ende märz 2007 soll man auch über die anwahl der deutschen nummer 0211 53 99 80 80 voipdiscount-billig ins ausland telefonieren können.
gut ist natürlich, wenn man eine deutschland-flat hat.
dann dürfte ein gespräch vom handy z.b. nach "down-under" kostenfrei sein.
habs noch nicht ausprobiert, da ich meine anrufe ins ausland von zuhause erledige.

ciao
mike