Diskussionsforum
  • 09.04.2018 08:22
    einmal geändert am 09.04.2018 08:27
    Vernunft schreibt

    Cablesurf verweigert Auszahlung der Wechselgutschrift

    Hallo an Alle die das hier lesen.

    Cablesurf verweigert mit fadenscheiniger Begründung die Auszahlung der Wechselgutschrift in Höhe von 150€. Was kann ich tun?

    Den Sachverhalt beschreibe ich zuerst stichpunktartig und anschließend nochmal in ausformulierter Form.

    - DSL-Altvertrag hat noch knapp 6 Monate Laufzeit
    - Angebot von cablesurf bei Abschluss einer "3er KOMBI 120": bis zu 6 Monate Erlass der Grundgebühr, wenn Altvertrag mindestens 3 Monate besteht ("Wechselvorteil" )
    - Versuch diesen Bonus nach Vertragsabschluss geltend zu machen, wurde wegen fehlender Kündigungsbestätigung abgelehnt
    - Wegen Rufnummer Portierung sollte Kündigung des Altanbieters über cablesurf abgewickelt werden.
    - Dieser Prozess dauerte über 6 Wochen.
    - Trotz Kündigungsbestätigung wurde anschließend die Auszahlung der Wechselgutschrift verweigert, da man diese nur zwei Wochen nach Vertragsabschluss geltend machen könne.

    Nochmal Sachverhalt ausformuliert:

    Anfang September 2017 haben ich bei unserem Umzug Telefon und Internet bei cablesurf angemeldet, obwohl unsere alter DSL-Vertrag noch knapp 6 Monate Laufzeit hatte.
    Cablesurf bewarb damals wie heute noch den Wechselvorteil. Beim Abschluss einer "3er KOMBI 120" wird die Grundgebühr bis zu 6 Monate erlassen, wenn noch ein Altvertrag mindestens 3 Monate Laufzeit hat.

    Am Telefon wurde mir gesagt, ich könne diesen Bonus erst mit einer Kündigungsbestätigung geltend machen. Gleichzeitig sollte ich aber wegen der Rufnummerportierung die Kündigung des Altanbieters über cablesurf abwickeln lassen. Dieser Prozess hat sehr lange gedauert. Aus Zeitmangel habe ich das Formular zur Rufnummerportierung und Kündigung Ende Oktober eingereicht.

    Unsere Kündigungsbestätigung haben wir erst nach etwas mehr als 6 Wochen und mehren Kontaktaufnahmen mit dem schlechten Support erhalten.
    Mit dieser wollte ich die Wechselgutschrift geltend machen, doch wurde dies seitens cablesurf abgelehnt, da man diesen Bonus nur 2 Wochen nach Vertragsabschluss geltend machen könne. Auf eine Beschwerde-Mail meinerseits bekomme ich nun keine Antwort mehr.

    Es ärgert mich, dass Cablesurf mit dieser Masche anscheinend Erfolg hat und wir auf dem Schaden sitzen bleiben.
    Kann uns vielleicht jemand helfen oder hat ähnliches erlebt?

    Viele Grüße
    Barbara und Ralf