Diskussionsforum
Menü

keine gefahr


16.06.2005 02:22 - Gestartet von _bjoern
also langsam wirds echt kriminell...

ja, die derzeitigen 'grenzwerte' von 10000000 mikroW/m² werden deutlich unterschritten, aber:

wer legt denn die grenzwerte fest? die ICNIRP = internationale strahlenschutzkommission fuer nichtionisierende strahlung,
ein eingetragener verein - gesteuert von der mobilfunkindustrie.

und was wird als sogenannter 'grenzwert' festgelegt?
die grenzwerte der ICNIRP beziehen sich auf kurzfristige monokausale 'thermische' effekte und die erwaermung des koerpergewebes. auf deutsch: erst wenn es auf der haut warm wird und brutzelt. das ist voelliger unfug, weil hier nicht die 'athermischen' effekte, wie z.b. schlaf-wach-rhythmus, nerven- und immunsystem, gehirnaktivitaet, sinneszellen und die zellcommunication beruecksichtigt werden.

wir wissen schon seit ca. 10 jahren, das menschen ab 10mikroW/m² erkranken und da sollen die um 1 millionen fach hoeheren 'grenzwerte' keine gefahr darstellen? *grins* und *dreimalimkreisedreh*

warum sollte keine gefahr von mobilfunk ausgehen, wenn die bundesregierung in zukunft einem gesetzesentwurf zustimmt, welcher den betrieb von mobilfunksendeanlagen in der naehe von kindergaerten, schulen und einrichtungen der gemeinden verbietet?

und dann dieser satz: 'Mit der Uhrzeit schwanke die Strahlenbelastung geringfügig' was fuer ein schwachsinn...
ein mobilfunkmast hat eine grundversorgung 24h lang und sobald sich ein oder mehrere haendy's einloggen, steigt die sendeleistung, mehr nicht. es sei denn, wir haben zur zeit starke winboehen und der mobilfunkmast schwankt etwas ;)
Menü
[1] handytim antwortet auf _bjoern
16.06.2005 09:39
Benutzer _bjoern schrieb:
warum sollte keine gefahr von mobilfunk ausgehen, wenn die bundesregierung in zukunft einem gesetzesentwurf zustimmt, welcher den betrieb von mobilfunksendeanlagen in der naehe von kindergaerten, schulen und einrichtungen der gemeinden verbietet?

Stimmt, in der "Nähe" wirds verboten, die Dinger müssen obendrauf, damit man noch ein paar Einnahmen hat ;-)


und dann dieser satz: 'Mit der Uhrzeit schwanke die Strahlenbelastung geringfügig' was fuer ein schwachsinn... ein mobilfunkmast hat eine grundversorgung 24h lang und sobald sich ein oder mehrere haendy's einloggen, steigt die sendeleistung, mehr nicht.

Doch, tagsüber sind mehr Leute in der Stadt als nachts, also sind auch tagsüber mehr Handys dort.

Ciao
Tim
Menü
[1.1] _bjoern antwortet auf handytim
16.06.2005 15:55
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer _bjoern schrieb:
warum sollte keine gefahr von mobilfunk ausgehen, wenn die bundesregierung in zukunft einem gesetzesentwurf zustimmt, welcher den betrieb von mobilfunksendeanlagen in der naehe von kindergaerten, schulen und einrichtungen der gemeinden verbietet?

Stimmt, in der 'Nähe' wirds verboten, die Dinger müssen obendrauf, damit man noch ein paar Einnahmen hat ;-)


und dann dieser satz: 'Mit der Uhrzeit schwanke die Strahlenbelastung geringfügig' was fuer ein schwachsinn... ein mobilfunkmast hat eine grundversorgung 24h lang und sobald sich ein oder mehrere haendy's einloggen, steigt die sendeleistung, mehr nicht.

Doch, tagsüber sind mehr Leute in der Stadt als nachts, also sind auch tagsüber mehr Handys dort.

genau, und somit ist tagsueber die strahlungsleistung hoeher als nachts. aber das wuerde ich nicht als geringfuegige schwankung bezeichnen...
Menü
[2] LarsFR antwortet auf _bjoern
22.10.2005 22:01
....moin;

man muss ja auch bedenken, wieso sollten die hier einen Beitrag schreiben, der kritisch in dem ist was es dieser Kommunikations/Verträge/telefonierenseite geht. Da wartet man lange und dabei werden geflissentlich mal schnell die aktuellen wissenschaftlichen Tests und Ergebnisse ignoriert, der LAnden soll ja brummen.

Mein Gott wie verabscheuendswürdig manche sind, wegen ein bisschen Geld im Sack.

*pfui Teufel*
Menü
[2.1] freddy0503 antwortet auf LarsFR
08.12.2005 10:41
Benutzer LarsFR schrieb:
....moin;

man muss ja auch bedenken, wieso sollten die hier einen Beitrag schreiben, der kritisch in dem ist was es dieser Kommunikations/Verträge/telefonierenseite geht. Da wartet man lange und dabei werden geflissentlich mal schnell die aktuellen wissenschaftlichen Tests und Ergebnisse ignoriert, der LAnden soll ja brummen.

Mein Gott wie verabscheuendswürdig manche sind, wegen ein bisschen Geld im Sack.

*pfui Teufel*

Was sollte man deiner Meinung nach tun alle Sender abbauen, Handys wegschmeißen und ab heute wieder Rauchsignale geben? Sicherlich mag so ein Handy etwas strahlen, aber wenn wir uns deswegen immer gleich in die Hosen machen würden, wären wir heute noch nicht im All, denn die Strahlenbelastung dort entspricht ja mehr als ein Mensch im Leben telefonieren kann.

Wir sollten doch wirklich die Kirche im Dorf lassen. Vielleicht solltest du den PC vor dem du gerade sitzt mal auf Strahlung untersuchen lassen, der ist im Bezug auf dein Handy warscheinlich das reinste Kraftwer, lol.