Diskussionsforum
Menü

Elektrosensibilitaet: Schon mal nachgewiesen?


09.01.2008 12:55 - Gestartet von m_maier
Wenn jemand Kopfschmerzen oder andere Beschwerden hat, so fuehrt man das ja manchmal auf Elektrosmog zurueck. Meine Frage waere nun, ob dieser Effekt jemals schon einmal wissenschaftlich nachgewiesen wurde.
D.h. gibt es Personen, die im Labor (anhand ihrer Empfindungen/Beschwerden) sagen koennen, ob das Feld eingeschaltet ist oder nicht? Mir ist nicht bekannt, dass ein solcher Nachweis jemals gelungen ist, aber falls jemand eine Studie mit entsprechenden Ergebnissen kennt, wuerde es mich interessieren.
Ich vermute, dass die Personen, die vorgeben, von Elektrosmog krank zu werden, tatsaechlich eben diese Beschwerden haben, ueber die sie klagen. D.h. da ist nichts erfunden oder so und die Leute muessen ernst genommen werden. Aber es ist bei weitem nicht klar, ob Elektrosmog die Ursache ist. Die Betroffenen vermuten es nur.
Wer z.B. nach einem Zeckenstich ein Nervenleiden bekommt, die Zecke aber nie bemerkt hat (weil sie nach 4 Tagen von alleine wieder weg war), dafuer aber einen neu gebauten Mobilfunkmast sieht, der koennte denken, dass der Mobilfunkmast fuer das Nervenleiden verantwortlich ist.

Marcus
Menü
[1] Oetker antwortet auf m_maier
09.01.2008 17:12
Benutzer m_maier schrieb:
Mir ist nicht bekannt, dass ein solcher Nachweis jemals gelungen ist, aber falls jemand eine Studie mit entsprechenden Ergebnissen kennt, wuerde es mich interessieren.

Ich dachte immer, Elektrosensibilität wäre eine psychische Störung, oder nicht? Man kann nachweisen, dass sich die Betroffenen schlecht fühlen, wenn sie _wissentlich_ der "Strahlung" ausgesetzt sind.

Menü
[1.1] Moneysac antwortet auf Oetker
10.01.2008 12:00
Benutzer Oetker schrieb:
Benutzer m_maier schrieb:
Mir ist nicht bekannt, dass ein solcher Nachweis jemals gelungen ist, aber falls jemand eine Studie mit entsprechenden Ergebnissen kennt, wuerde es mich interessieren.

Ich dachte immer, Elektrosensibilität wäre eine psychische Störung, oder nicht? Man kann nachweisen, dass sich die Betroffenen schlecht fühlen, wenn sie _wissentlich_ der "Strahlung" ausgesetzt sind.


ich kannte mal ein mädel, die bekam beim telefonieren mit dem schnurlostelefon immer herzrasen, von elektrosmog oder strahlung hatte die aber keine ahnung! also kanns auch keine einbildung gewesen sein. ich hab ihr dann gesagt, dass das wohl auf das telefon zurückzuführen sei.
Menü
[1.1.1] Oetker antwortet auf Moneysac
10.01.2008 16:51
Benutzer Moneysac schrieb:
>
ich kannte mal ein mädel, die bekam beim telefonieren mit dem schnurlostelefon immer herzrasen,

Die Mädels, die mit mir telefonieren, zeigen diese Symptome auch manchmal... Muss aber nicht unbedingt am Telefon liegen. :-)



Menü
[1.1.1.1] Moneysac antwortet auf Oetker
12.01.2008 11:04
Benutzer Oetker schrieb:
Benutzer Moneysac schrieb:
>
ich kannte mal ein mädel, die bekam beim telefonieren mit dem
schnurlostelefon immer herzrasen,

Die Mädels, die mit mir telefonieren, zeigen diese Symptome auch manchmal... Muss aber nicht unbedingt am Telefon liegen.
:-)

hier lags der situation nach aber wohl am telefon...