Diskussionsforum
Menü

Mal ne ganz einfache Idee


14.02.2007 02:00 - Gestartet von kalle
Zunächst muss ich zugeben dass ich keinen Spamfilter im eigentlichen Sinne verwende, weil ich meine Emails AUSSCHLIEßLICH über Web-Interface lese und versende.

Frage 1: Kann man bei den großen Anbietern wie GMX, Hotmail, web.de etc. die dort integrierten Spamfilter irgendwie konfigurieren?

Frage 2: Kann man einen Spamfilter so konfigurieren, dass sämtliche Emails in einer bestimmten Sprache blockiert werden? Alle Spams, die ich erhalte, sind englisch-sprachig. Alles, was bei mir nicht Spam ist, ist nicht-englisch. Eine Erkennung von Sprachen ist ja in der Rechtschreibprüfung von Office bspw. drin. Kann man das nicht irgendwie kombinieren?

Grüße,

Kalle
Menü
[1] Christian_Wien antwortet auf kalle
14.02.2007 12:13
Benutzer kalle schrieb:
Zunächst muss ich zugeben dass ich keinen Spamfilter im eigentlichen Sinne verwende, weil ich meine Emails AUSSCHLIEßLICH über Web-Interface lese und versende.

Frage 1: Kann man bei den großen Anbietern wie GMX, Hotmail, web.de etc. die dort integrierten Spamfilter irgendwie konfigurieren?

Frage 2: Kann man einen Spamfilter so konfigurieren, dass sämtliche Emails in einer bestimmten Sprache blockiert werden? Alle Spams, die ich erhalte, sind englisch-sprachig. Alles, was bei mir nicht Spam ist, ist nicht-englisch. Eine Erkennung von Sprachen ist ja in der Rechtschreibprüfung von Office bspw. drin. Kann man das nicht irgendwie kombinieren?

Grüße,

Kalle


Die meisten Freemailanbieter (Web.de und GMX auf jeden Fall) haben einstellbare Spamfilter.
Dabei kannst du üblicherweise die Empfindlichkeit in bis zu 3 Stufen einstellen und White- (werden vom Spamfilter ausgenommen) bzw. Blacklists (weden automatisch gelöscht bzw. geblockt) von Adressen definieren.
Web.de bietet auch die Möglichkeit, mittels Regeln (Betreff, Absender, ...) eingehende Mails zu sortieren bzw. auch automatisch löschen zu lassen.
Sprachenbasierte Filter sind mir keine bekannt.
Die würden wahrscheinlich aber höchst selten greifen, da Spams zur Umgehung von Filterstrategien meist so verschickt werden, daß eine leicht unterschiedliche Grafik den Spam-Text enthält.
Spam ist leider wie das berühmte Hase & Igel Spiel, wobei die Spammer "dank" der weltweit Millionen unzureichend konfigurierten bzw. betreuten und somit gehackten und zu ferngesteuerten Bot-Netzen zusammengefaßten Windows-Kisten leider immer einen Schritt voraus sind.
Wenn du eine etwas unübliche Mailadresse hast (nicht gerade Vorname.Nachname­@provider.domain wie die meisten) und diese möglichst wenig leichtfertig weitergibst bzw. nicht im Klartext in Foren, Blogs etc. publizierst, kannst du mit dem Anpassen der Filter Spam ziemlich gut bekämpfen.
Wenn du aber schon mit Spam bombardiert wirst, würde ich doch eine neue Mailadresse in Erwägung ziehen.