Diskussionsforum
Menü

Warum andere Sicherheitssoftware deaktivieren?


10.10.2006 17:45 - Gestartet von d-dorfer
"Microsofts Sicherheitspaket Windows OneCare Live sollte nicht parallel mit Virenscannern oder Firewalls anderer Hersteller betrieben werden. Es wird empfohlen, die Sicherheitsprodukte anderer Hersteller zu deaktivieren oder zu deinstallieren."

Kann mir jemand erklären, warum?

d-dorfer
Menü
[1] Christian Horn antwortet auf d-dorfer
10.10.2006 18:10
Benutzer d-dorfer schrieb:
"Microsofts Sicherheitspaket Windows OneCare Live sollte nicht parallel mit Virenscannern oder Firewalls anderer Hersteller betrieben werden. Es wird empfohlen, die Sicherheitsprodukte anderer Hersteller zu deaktivieren oder zu deinstallieren."

Kann mir jemand erklären, warum?


Das sagt die OneCare-Hilfe:

"Wenn Sie gleichzeitig unterschiedliche Marken von Firewall -, Antispyware- oder Antivirensoftware verwenden, wird die Leistung Ihres Computers möglicherweise reduziert, der Computer läuft nicht stabil, oder Sie müssen den Computer unerwartet neu starten. Bevor Sie Windows Live OneCare Beta installieren, müssen Sie alle sicherheitsbezogenen Programme deaktivieren oder deinstallieren."
Menü
[1.1] Marvin Adams antwortet auf Christian Horn
10.10.2006 18:33
Benutzer Christian Horn schrieb:
Das sagt die OneCare-Hilfe:

"Wenn Sie gleichzeitig unterschiedliche Marken von Firewall -, Antispyware- oder Antivirensoftware verwenden, wird die Leistung Ihres Computers möglicherweise reduziert, der Computer läuft nicht stabil, oder Sie müssen den Computer unerwartet neu starten. Bevor Sie Windows Live OneCare Beta installieren, müssen Sie alle sicherheitsbezogenen Programme deaktivieren oder deinstallieren."

Davon mal abgesehen, das sagt mir mein gesunder Menschenverstand: So verdrängt man Konkurrenzprodukte natürlich noch viel effektiver!

Gruß
Marvin

Menü
[1.1.1] lr antwortet auf Marvin Adams
10.10.2006 19:16
Benutzer Marvin Adams schrieb:

Davon mal abgesehen, das sagt mir mein gesunder Menschenverstand: So verdrängt man Konkurrenzprodukte natürlich noch viel effektiver!

Hier muß ich Microsoft mal ausnahmsweise in Schutz nehmen (ohne ihnen damit gleich Fairness zu unterstellen): Ein (Online-) Virenscanner greift schon ziemlich tief ins System ein. Unzählige Systemfunktionen (z.B. "Datei öffnen") werden umgebogen, um Dateien schon während des Speicherns scannen zu können. Nicht zufällig sind Virenscanner oftmals schuld an Instabilitäten eines PCs.

Wenn nun auch noch zwei der Dinger installiert werden, die nichts voneinander wissen, so können durchaus Seiteneffekte auftreten, die die Stabilität drastisch beeinträchtigen können.

Zudem steigt bei mehreren installierten Virenscannern die Wahrscheinlichkeit für Fehlalarme, da die Signaturen, die ein Scanner verwendet, vom anderen fälschlicherweise als Virusinfektion diagnostiziert werden können.

Insofern gilt hier tatsächlich: Entweder - oder.

Und da das Microsoft-Paket ebenfalls Geld kostet, kann von einem unlauteren Wettbewerb auch keine Rede sein - MS hat zwar Know-How-Vorteile über die Innereien von Windows, aber die kriegen ja schon das System selbst nicht fehlerfrei hin, also wird auch deren Virenscanner fehlerhaft sein ;-)