Diskussionsforum
Menü

Sicherheit im Internet ausreichend?


20.07.2010 10:09 - Gestartet von klappehalten
Moin!

Also ich habe auf meinem PC Avira, FireWall von Zonalarm und Spybot - Search & Destroy©® installiert. Ist das denn ausreichend oder kann ich mehr tun?
Und, falls Ihr einen Tipp habt, bitte denkt dran, ich bin über 40 und möchte es auch verstehen ;)

Grüße
kh
Menü
[1] hrgajek antwortet auf klappehalten
20.07.2010 11:03
Hallo,
Benutzer klappehalten schrieb:

Also ich habe auf meinem PC Avira

die kostenlose Version?

Dann zwei Dinge verbessern:

Unter Konfiguration, Experten-Modus, Allgemein Sicherheit den erweiterten Prozess-Schutz anhaken. (Ist ab Werk aus.)

Über Systemsteuerung Software Avira neu installieren / "reparieren" und dabei den Schutz beim Hochfahren des Rechners auf Sofort umstellen. Danach ist ein Neustart notwendig.

Falls Du nicht einen langsamen Rechner hast, macht sich das von der Geschwindigkeit kaum bemerkbar.

Denk drüber nach, den "Mittleren" Premium-Scanner von Avira zu kaufen, kostet 20 Euro pro Jahr oder bei mehr Laufzeit günstiger. Die Luxus-Version ist meiner Meinung nach "Overkill"

>, FireWall von Zonalarm und

von Firewalls halte ich nichts, die stiften mehr Verwirrung als Nutzen. Falls Du einen Internet-Router (Speedport etc.) hast, ist da schon eine Firewall drin.

Spybot - Search & Destroy©® installiert. Ist das denn ausreichend oder kann ich mehr tun?

Spybot soll sich angeblich mit dem Internet-Explorer 8 nicht vertragen. Er ist nicht schlecht, bringt aber m.E. nicht mehr soviel.

Ein bischen aufpassen, welche e-mail Anhänge Du öffnest und welche Seiten Du ansurfst.

Hilfreich ist auch "HiJackThis", das Tool scannt Deinen Computer und erzeugt einen Bericht, den Du auf www.hijackthis.de einkopieren und automatisiert auswerten lassen kannst.

Wenn die Kiste mal "verdorben" ist, kann das Tool "ComboFix.Exe" ziemlich gut helfen.
http://www.bleepingcomputer.com/download/anti-virus/combofix

Das Tool aktualisiert sich bei funktionierender Online-Verbindung selbst und installiert die Windows WIederherstellungskonsole.
Menü
[1.1] klappehalten antwortet auf hrgajek
21.07.2010 12:09
Danke für die nützlichen Hinweise, ich werde das am WE bestimmt noch mal in uhe durchgehen.

Benutzer hrgajek schrieb:
>, FireWall von Zonalarm und

von Firewalls halte ich nichts, die stiften mehr Verwirrung als Nutzen. Falls Du einen Internet-Router (Speedport etc.) hast, ist da schon eine Firewall drin.

Hierzu dann aber doch schon eine Frage, ich surfe über KD mit dem genz normalen Kabelmodem, das hat ja sicher keine integrierte Firewall, oder?
Menü
[1.1.1] hrgajek antwortet auf klappehalten
21.07.2010 12:19
Hallo,

Benutzer klappehalten schrieb:
Danke für die nützlichen Hinweise, ich werde das am WE bestimmt noch mal in Ruhe durchgehen.

Gern geschehen :-)

Hierzu dann aber doch schon eine Frage, ich surfe über KD mit dem genz normalen Kabelmodem, das hat ja sicher keine integrierte Firewall, oder?

Ich kenne das Kabelmodem nicht im Detail, denke aber, daß da eine Firewall drin ist. Windows XP bringt "von Hause aus" auch eine Firewall mit. Wenn Du Zone Alarm deinstallierst (Systemsteuerung Software!) dann die Windows Firewall wieder einschalten!

Mit Hijackthis den Rechner absuchen und alle Software, die Du nicht kennst oder nicht brauchst deinstallieren. Insbesondere Toolbares für den Internetbrowser und andere "praktische" Sachen, die viele "kostenlose" Programme mitbringen wollen, konsequent runter machen, sofern Du die nicht wirklich brauchst.

Menü
[1.1.2] papaboy antwortet auf klappehalten
21.07.2010 13:05
Benutzer klappehalten schrieb:

Hierzu dann aber doch schon eine Frage, ich surfe über KD mit dem genz normalen Kabelmodem, das hat ja sicher keine integrierte Firewall, oder?

Aus Sicherheitsgründen würde ich immer einen Router dazwischen empfehlen. Auch eine Firewall auf dem Computer hat Sicherheitslücken. Eine Verbindung würde ich nur direkt mit dem Computer aufbauen, wenn es nicht anders geht. (z.B.: Unterwegs per UMTS)
Menü
[1.1.3] hafenbkl antwortet auf klappehalten
21.07.2010 13:51

einmal geändert am 21.07.2010 13:53
Benutzer klappehalten schrieb:
... dem genz normalen Kabelmodem, das hat ja sicher keine integrierte Firewall, oder?

Ich kenne das nicht, aber wenn es wirklich nur ein Modem ist, dann hat es selbstverständlich KEINE integrierte Firewall. Aber die meisten "Modems" sind in Wirklichkeit doch Router mit integrierter Firewall.

Um heraus zufinden, ob es sich nur um ein Modem oder doch um einen Router handelt, schau dir einfach mal die IP-Adresse deines Rechners an: Handelt es sich um eine normale, öffentliche oder um eine private Adresse? Wenn es sich um eine private IP-Adresse (meistens 192.168.x.x) handelt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen Router handelt, sehr groß.
Menü
[1.1.3.1] telefonlaie antwortet auf hafenbkl
21.07.2010 15:21
Benutzer hafenbkl schrieb:
Benutzer klappehalten schrieb:
... dem genz normalen Kabelmodem, das hat ja sicher keine integrierte Firewall, oder?

Ich kenne das nicht, aber wenn es wirklich nur ein Modem ist, dann hat es selbstverständlich KEINE integrierte Firewall. Aber die meisten "Modems" sind in Wirklichkeit doch Router mit integrierter Firewall.

Die Kabelmodems von Kabeldeutschland sind wirklich Modems, die öffentliche IP bekommt direkt der daran angeschlossene PC oder auch WLAN-Router / Fritzbox

Bei einfachen Routern ist der Begriff Firewall auch absolut übertrieben, die Sicherheit entsteht durch NAT
Menü
[1.1.3.1.1] hafenbkl antwortet auf telefonlaie
21.07.2010 17:42
Benutzer telefonlaie schrieb:
Die Kabelmodems von Kabeldeutschland sind wirklich Modems, die öffentliche IP bekommt direkt der daran angeschlossene PC oder auch WLAN-Router / Fritzbox

Ah, danke.
Dann gibt es nur eines: Router kaufen!
Ohne WLAN ist das hier was Schönes:
http://geizhals.at/deutschland/a410827.html

Bei einfachen Routern ist der Begriff Firewall auch absolut übertrieben, ...

Die Übertreibung besteht auch bei teuren Routern.
Wenn der teure Router falsch konfiguriert ist, dann nützt er auch nicht viel.

Firewall ist ein Konzept und kein Stück Hardware oder Software.
Menü
[1.2] frank2 antwortet auf hrgajek
31.07.2010 12:32
-hallo,

ich gehöre auch zu der etwas älteren Generation Ü40 ;-)

-habe bei meiner Tochter auf Notebook ZoneAlarm(free-Version)
und Avira-Free version gehabt.

-habe meine Zweifel bei Avira gehabt und von Computerbild die Antiviren
software Avast (Free-Version)herunter geladen und installiert...

Die neue AvastAntiviren-Software filtert in der Free-Version auch den Web-
zugriff Port 80 und erlaubt ein Scannen ohne vollständig geladenes WinXP..

Die Überaschung war gross,denn es wurden 8 Trojaner gefunden,
die Avira Free-Version nicht endeckt hat..
Avast updatet in der Free-Version auch täglich die Viren-Signaturen,
bin zufrieden..

hatte mal eine andere Firewall ausprobiert (Armor Online),
aber Zone-Alarm ist einfacher und unkomplizierter( Version6.5xx)

Spybot hat nichts gebracht...

ich selbst habe Linux-Netbooks und momentan keine Virenprobleme :-))

gruss frank027

Menü
[2] sushiverweigerer antwortet auf klappehalten
20.07.2010 11:43
Benutzer klappehalten schrieb:
Moin!

Also ich habe auf meinem PC Avira, FireWall von Zonalarm und Spybot - Search & Destroy©® installiert. Ist das denn ausreichend oder kann ich mehr tun?
Und, falls Ihr einen Tipp habt, bitte denkt dran, ich bin über 40 und möchte es auch verstehen ;)

Grüße
kh

Der Gratisausgabe von Antivir fehlen wichtige Funktionen wie Schutz vor Driby-by Downloads (unverzichtbar), Eine Firewall kann man sich sparen (die vom Router reicht völlig aus), Spybot ist Schrott und daher überflüssig!

Kauf dir eine ComputerBild mit CD, kostet 2,70 EUR.

Da ist in jeder Ausgabe eine Vollversion der Kaspersky Security Suite drin, die ist 1 Jahr gültig und bietet ein sehr gutes Antivirenprogramm, eine gute Firewall (wenn man sie braucht) und Schutz vor SPAM, Bannerwerbung, Adware und sogar Schädlingen, die per Messenger (alle üblichen) übertragen werden. Das Programm ist zuverlässig und bremst den PC nicht aus.

Menü
[2.1] syndikus_R antwortet auf sushiverweigerer
20.07.2010 13:41
Schutz vor Driby-by Downloads

Den kenn ich nicht und google spontan auch nicht. Was ist das?
Menü
[2.1.1] sushiverweigerer antwortet auf syndikus_R
20.07.2010 16:07
Benutzer syndikus_R schrieb:
Schutz vor Driby-by Downloads

Was ist das?

Ein Tippfehler.
Menü
[2.1.2] hafenbkl antwortet auf syndikus_R
20.07.2010 22:35
Benutzer syndikus_R schrieb:
Schutz vor Driby-by Downloads

Den kenn ich nicht und google spontan auch nicht. Was ist das?

Probier es mal mit Drive-by.
Menü
[2.1.3] Max Baumann antwortet auf syndikus_R
21.07.2010 09:03
Hallo,

wie User sushiverweigerer schon schrieb ist Avira bzw. Antivir nicht die beste Wahl.
Dem Freeware Programm fehlt eine entscheidende Funktion: Überwachung des email Verkehrs.
Und darüber kommen immer noch die meisten Schadprogramme rein.
Eine Bekannte hatte kürzlich erst das Problem das Sie sich einen Virus per mail eingefangen hat.
Aufgefallen ist es erst als Sie uns ne mail geschrieben hat und mein Avast sofort Alarm geschlagen hat.
Für mich ist Avast die erste Wahl unter den Freeware Scannern.
Aber was gern vergessen wird, sind die regelmäßigen Updates vom Windows.
Ich nutze dafür die Updatepacks von winfuture.
Das Nachhause telefonieren habe ich meinem XP schon längst abgewöhnt.
Noch entscheide ich, was mein PC wann macht, und nicht eine Firma aus Redmond ;)

Max,

der auch über 40 ist und bisher Virenfrei war!
Menü
[2.1.3.1] klappehalten antwortet auf Max Baumann
21.07.2010 12:17
Danke für die Aufklärung
Benutzer Max Baumann schrieb:
Dem Freeware Programm fehlt eine entscheidende Funktion: Überwachung des email Verkehrs.
Und darüber kommen immer noch die meisten Schadprogramme rein.
Das trifft doch sicher nur zu, wenn man ein Mailprogramm verwendet, oder?

Grüße
kh
Menü
[2.1.3.2] hrgajek antwortet auf Max Baumann
21.07.2010 13:28
Hallo,

Benutzer Max Baumann schrieb:

Dem Freeware Programm fehlt eine entscheidende Funktion: Überwachung des email Verkehrs.

Ich würde die 20-30 Euro für eine 1/2 Jahreslizenz opfern :-)

Und darüber kommen immer noch die meisten Schadprogramme rein.

Nicht ganz falsch. Hängt auch vom verwendeten e-mail-anbieter ab. GMX (und web.de), scannen intern auf Viren, bei T-Online muß man es einschalten (kostet nichts)

Für mich ist Avast die erste Wahl unter den Freeware Scannern.

Ich habe auch schon gelesen, daß der nicht so gut sei.

Aber was gern vergessen wird, sind die regelmäßigen Updates vom Windows.

Stimmt.

Ich nutze dafür die Updatepacks von winfuture.

Warum das denn? Die automatische Funktion von Windows ist da viel sinnvoller.

Das Nachhause telefonieren habe ich meinem XP schon längst abgewöhnt.

Bedenken, daß sie mitbekommen, ob Du "vergessen" hast, bestimmte M$ Software zu lizensieren?

Wenn Dir MS-Office zu "teuer" ist, nimm Open-Office. Das kostet Dich nichts und ist legal. (de.open-office.org)

Das Mailprogramm von Windows Live (Nachfolger von Outlook-Express) ist sooo schlecht auch nicht, sonst Thunderbird oder etwas in der Art.

Menü
[2.2] klappehalten antwortet auf sushiverweigerer
21.07.2010 12:15
Danke für die wertvollen Hinweise
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Schutz vor Driby-by Downloads (unverzichtbar), Eine Firewall kann man sich sparen (die vom Router reicht völlig aus), Spybot ist Schrott und daher überflüssig!

siehe dazu bitte noch mal hier: https://www.teltarif.de/forum/x-security/322-...

Antivirenprogramm, eine gute Firewall (wenn man sie braucht) und Schutz vor SPAM, Bannerwerbung, Adware und sogar Schädlingen, die per Messenger (alle üblichen) übertragen werden. Das Programm ist zuverlässig und bremst den PC nicht aus.

Ist das denn ein ausreichender Komplettschutz?

Grüße
kh
Menü
[2.2.1] sushiverweigerer antwortet auf klappehalten
21.07.2010 13:32
Benutzer klappehalten schrieb:

Ist das denn ein ausreichender Komplettschutz?

Was fehlt dir denn? Mehr Ausstattung bietet m.W. keine Security-Suite. Aus Platzgründen konnte ich natürlich auch nicht alle Features aufführen.

Die Ausstattung deines Kabelmodems ist mir nicht bekannt, guck doch mal in die Bedienungsanleitung.

Wenn du unbedingt eine Software-Firewall benötigst, dann nimm doch die Windows-inkludierte, die reicht völlig aus.

Die Kaspersky CBE 10 ist identisch mit der Kaspersky Internet Security 2010, Testergebnisse hier:

http://www.testberichte.de/p/kaspersky-lab-tests/internet-security-2010-testbericht.html
Menü
[3] papaboy antwortet auf klappehalten
20.07.2010 14:21
Benutzer klappehalten schrieb:

Ich habe nur antivir laufen. ZoneAlarm hatte ich das letzte mal laufen, als ich noch per pppoe ins Internet ging.

Achja... ich bin auch über 40 ;)
Menü
[3.1] klappehalten antwortet auf papaboy
21.07.2010 12:21
Danke für die Meinung :)
Benutzer papaboy schrieb:
Ich habe nur antivir laufen. ZoneAlarm hatte ich das letzte mal laufen, als ich noch per pppoe ins Internet ging.

Achja... ich bin auch über 40 ;)
siehe dazu mal bitte hier: https://www.teltarif.de/forum/x-security/322-...