Diskussionsforum
Menü

Es ist schon sicher


26.06.2005 10:49 - Gestartet von BjoernK
Es gibt bereits Banken, die das iTAN-Verfahren verwenden, zum Beispiel die 1822direkt. Dabei fragt die Bank bei jedem Online-Buchungsvorgang nach einer speziellen Nummer aus der TAN-Liste. Das ist bereits sehr sicher und damit nützt es einem Hacker auch nichts eine oder mehrere TANs zu bekommen, wenn er nicht weiss, welche er eingeben muss.
Menü
[1] iTAN ist sicher,
roko antwortet auf BjoernK
26.06.2005 14:14
aber du hast es nur halbherzig beschrieben. Der eigentliche Clou bei der indizierten TAN ist, dass Kontonr. und BLZ des Empfängers vor der Abfrage am PC vom Banksystem mit einer bestimmten TAN untrennbar verknüpft werden. Somit ist diese TAN (für einen Hacker) praktisch nutzlos, da sie nur für eine Überweisung aufs bereits verknüpfte Konto verwendet werden kann.

lg, roko