Diskussionsforum
Menü

Desine - Browsercheck?


26.08.2008 14:36 - Gestartet von Blauvogel
Habe nach Lesen des Artikels den Sicherheitscheck auf dem selben Rechner mit den Browsern Opera 9.52, Firefox 3.0.1 und Internet Explorer 7.0.6000.16643 gemacht: Ergebnis: Im IE ist Flash Player, in Opera und Firefox Quicktime veraltet.

Die Details unterscheiden sich auch: Laut IE habe ich Windows XP SP2, laut Opera Vista.

Ich glaube, auf deren kostenpflichtige Schutzangebote kann ich verzichten!

Ich empfehle dagegen den Browsercheck des Heise Verlags:
http://www.heise.de/security/dienste/browsercheck/

Zitat: "Das beste Mittel gegen Schädlinge aus dem Browser ist Wissen darüber gepaart mit gesundem Mißtrauen gegenüber allem, was aus dem Netz kommt. Wer auf alles klickt, was ihm irgendwo unterkommt, wird sich früher oder später einen Schädling einhandeln -- egal welchen Browser oder welches Betriebssystem er nutzt."
Menü
[1] lr antwortet auf Blauvogel
26.08.2008 18:09
Habe es gerade mit meinem englischen Firefox 3.0.1 probiert: "ActiveX ist aktiv".

Danach habe ich aufgehört zu lesen.
Menü
[2] interessierter_Laie antwortet auf Blauvogel
26.08.2008 18:33
Benutzer Blauvogel schrieb:
Habe nach Lesen des Artikels den Sicherheitscheck auf dem selben Rechner mit den Browsern Opera 9.52, Firefox 3.0.1 und Internet Explorer 7.0.6000.16643 gemacht: Ergebnis: Im IE ist Flash Player, in Opera und Firefox Quicktime veraltet.

Das ist durchaus möglich, da sowohl der Flash Player als auch Quicktime ein browserabhängiges Plugin sind.
Den Falshplayer muss man für IE UND FF auch auf jeden Fall seperat herunterladen und installieren, bei Quicktime kommen eigentlich beide mit dem Player mit, trotzdem wäre es vorstellbar das bei einer Aktualisierung die fürs Plugin fehlgeschlagen ist.

Die Details unterscheiden sich auch: Laut IE habe ich Windows XP SP2, laut Opera Vista.

Hast du am User-Agent deines Opera herumgespielt?
Um wirklich glaubhaft den IE faken zu können muss Opera auch das OS zurückmelden.
Dafür mag es aber bessere Testmöglichkeiten geben.

Ich glaube, auf deren kostenpflichtige Schutzangebote kann ich verzichten!

Das kann ich generell! Es gibt taugliche Freeware oder gar open source die gepaart mit Deinem Schlußsatz völlig ausreichend ist.

Ich empfehle dagegen den Browsercheck des Heise Verlags: http://www.heise.de/security/dienste/browsercheck/

Ja, aber sich da durch zu klicken dauert etwas.

Zitat: "Das beste Mittel gegen Schädlinge aus dem Browser ist Wissen darüber gepaart mit gesundem Mißtrauen gegenüber allem, was aus dem Netz kommt. Wer auf alles klickt, was ihm irgendwo unterkommt, wird sich früher oder später einen Schädling einhandeln -- egal welchen Browser oder welches Betriebssystem er nutzt."

Dem ist absolut nichts hinzuzufügen!
Menü
[3] rainbow antwortet auf Blauvogel
26.08.2008 22:32
Benutzer Blauvogel schrieb:
... Zitat: "Das beste Mittel gegen Schädlinge aus dem Browser ist Wissen darüber gepaart mit gesundem Mißtrauen gegenüber allem, was aus dem Netz kommt. Wer auf alles klickt, was ihm irgendwo unterkommt, wird sich früher oder später einen Schädling einhandeln -- egal welchen Browser oder welches Betriebssystem er nutzt."

Dieser Ermahnung folgend, sollte ich das freundliche Angebot von Desine klugerweise wohl ignorieren? Wer garantiert, dass ein Klick dort nicht eben jene Gefahren heraufbeschwört, die ich abwenden wollte?
mfg