Allgemeines Forum
  • 04.04.2007 16:14
    DrSharki27 schreibt

    10787 Unzufrieden - Betrug?

    Mit 10787 habe ich sehr schlechte Erfahrungen machen müssen. Die ersten beiden Zahlungen i.H.v. 200+300 CHF wurden prompt verrechnet, die dritte Zahlung im Voraus in Höhe von 1600 Franken wurde nicht mehr verrechnet. Nach langem hin und her organisierte ich über die Hausbank von 10787 (ABN Amro) eine Bestätigung, dass meine Summe bei 10787 eingetroffen sei, versehen mit Datum und dem Betrag. Ebenfalls organisierte ich über meine Bank die Anweisung des Geldes und liess mir Diese bestätigen.



    Mit Freude habe ich alles 10787 zugestellt. Nur, die Antwort lautete wie immer, dass 10787 nochmals nachgeschaut habe und bisher keine Gutschrift verbuchen konnte.



    Über das Betreibungsamt Zürich wollte ich die Summe eintreiben. Dies wiederum ging nicht, weil an benannter Adresse auf der Homepage von 10787 die 10787 nicht zu finden war.



    Geld weg Finger weg!

  • 04.04.2007 17:40
    rzubi antwortet auf DrSharki27
    RE: 10787 Zufrieden
    Seit Jahren über Kreditkarte abgerechnet, immer korrekt. Nie irgendwelche Probleme gehabt. Alles tip top und nur zu empfehlen.



    Die Karte war auch schon abgelaufen. Anschluss über 10787 wurde dann gesperrt. Nach Bezahlung lief er sofort wieder.
  • 05.04.2007 11:23
    wilms antwortet auf DrSharki27
    Hallo, wie kommst Du darauf so hohe Beträge im Voraus einzuzahlen! Das würde ich nie, nie machen.

    Ich bin übrigens seit Jahren zufriedener Kunde sowohl vom 10787 als 10881. Ich zahle über Kreditkarte. Ich bekomme jeden Monat eine Abrechnung über E-Mail. Klappt bestens, noch nie Problemen gehabt. Die Firma Solaris (bzw. ihre Produkte) ist wirklich zum empfehlenswert!



  • 05.04.2007 11:36
    DrSharki27 antwortet auf wilms
    Ich telefoniere oft mit Russland, Kasachstan, China usw. Wie beschrieben funktionierten die ersten beiden Zahlungen wie gewünscht. Die jeweiligen Guthaben in Höhe von 200 und 300 CHF sind innert Kürze verbraucht worden, daher der etwas höhere Betrag.



    Das Unschöne daran ist wie gesagt, dass 10787 behauptet, dass der Betrag nicht bei ihnen verbucht wurde, obschon ich Banktechnisch den Nachweis erbringen konnte.
  • 05.04.2007 13:28
    wilms antwortet auf DrSharki27
    Benutzer DrSharki27 schrieb:

    > Ich telefoniere oft mit Russland, Kasachstan, China usw. Wie

    >
    beschrieben funktionierten die ersten beiden Zahlungen wie

    >
    gewünscht. Die jeweiligen Guthaben in Höhe von 200 und 300 CHF

    >
    sind innert Kürze verbraucht worden, daher der etwas höhere

    >
    Betrag.



    Ein Anruf nach Kasachstan (die teuerste dieser 3 Destinationen) kostet bei 10787 29 Rp/'. Das heisst, Du kannst für sFr 300 1034 Minuten = 17 Stunden telefonieren! Fur sFr 1600 kannst Du sogar 5517 Minuten = 92 Stunden telefonieren!

    Ist das für Dich \"innert Kürze\"? Ich würde lieber etwas weniger dafür öfter einzahlen. Wenn dann etwas schief geht, ist es nicht sò dramatisch. Oder, Du zahlst mittels Kreditkarte.

    Ich bin der Überzeugung, bei dieser Sache ist keine böse Absicht dahinten sondern es klärt sich sicher wieder. Ich verstehe aber Dein Ärgernis.
  • 06.04.2007 11:49
    raio-k antwortet auf starline
    Also ich habe bisher auch keine schlechten Erfahrungen mit der 10787 gemacht, egal ich sie vom Festnetz oder Natel aus genutzt habe ... die Abrechnung läuft ganz unkompliziert über meine Kreditkarte ab und mit den Rechnungen stimmt auch alles ...
  • 06.04.2007 15:25
    aludwig antwortet auf raio-k
    über 10787 habe ich selber keine Erfahrungen, aber mit den anderen Provider, welche alle auch Solaris sind, habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht.

    Die Abrechnung war jedesmal korrekt.

    Ich telefoniere täglich min. 30min, meistens länger nach Brasilien (Meistens Festnetz, komme aber nie auf eine solch hohe Rechnung. Mir wäre noch nie in den Sinn gekommen, solch hohen Beträge einzuzahlen. Lieber alle paar Tage ganz kleine, oder alle paar Wochen einige Hundert. Aber sorry, wenn ich das sage, ist nicht böse gemeint, wäre ich bis jetzt nie auf die Idee gekommen solche Beträge zu zahlen. Bei keiner Company.
  • 06.04.2007 16:44
    Aquarius antwortet auf DrSharki27
    Hi



    Also erstens finde ich es ehrlich gesagt auch sehr merkwürdig so hohe Geldbeträge an einen Telekomanbieter zu senden - da gibt es doch die Kreditkarte. Auch wenn 1000ende Franken gebraucht werden - die Kreditkarte sollte da ausreichen. Und wenn da falsch abgebucht wird hat man bessere Chancen gegen den Betreiber vorzugehen.



    Aber geschen ist geschen. Wenn Du eine Betriebung im Ausland erreichen kannst ist hier ihre \"richtige\" Adresse:



    Solaris Systems B.V.

    Africagebouw,Atlascomplex

    Hoogoorddreef 9

    1101BA Amsterdam ZO

    Niederlande



    Korrespondenz:

    Solaris Systems B.V.

    Seefeldstrasse 69

    8008 Zürich



    Gruss und viel Glück

    Beat
  • 26.04.2007 21:30
    starline antwortet auf DrSharki27
    kann ich auch nicht verstehen wurde wie beschrieben die kunden nummer angegeben bei der zahlung?

    Es ist sehr wichtig, dass Sie immer Ihre Kundennummer ??????? angeben wenn Sie eine Zahlung tätigen. Alle Zahlungen werden bei uns automatisch über die Kundennummer zugeordnet. Wenn Sie Ihre Kundennummer nicht im Verwendungszweck Ihrer Zahlung angeben, kann Ihre Zahlung nicht zugeordnet werden!
  • 26.04.2007 21:57
    raio-k antwortet auf starline
    Benutzer starline schrieb:

    > kann ich auch nicht verstehen wurde wie beschrieben die kunden

    >
    nummer angegeben bei der zahlung?

    >
    Es ist sehr wichtig, dass Sie immer Ihre Kundennummer ???????

    >
    angeben wenn Sie eine Zahlung tätigen. Alle Zahlungen werden

    >
    bei uns automatisch über die Kundennummer zugeordnet. Wenn Sie

    >
    Ihre Kundennummer nicht im Verwendungszweck Ihrer Zahlung

    >
    angeben, kann Ihre Zahlung nicht zugeordnet werden!



    Dann sei die Frage erlaubt, was wird bei der 10787 mit eingehenden Buchungen gemacht die aufgrund fehlender Kundennummer eingehen??? Muss man beantragen das das Geld zurück gebucht wird, oder geschieht dieses automatisch ...
  • 08.05.2007 12:51
    DrSharki27 antwortet auf starline
    Benutzer starline schrieb:

    > kann ich auch nicht verstehen wurde wie beschrieben die kunden

    >
    nummer angegeben bei der zahlung?

    >
    Es ist sehr wichtig, dass Sie immer Ihre Kundennummer ???????

    >
    angeben wenn Sie eine Zahlung tätigen. Alle Zahlungen werden

    >
    bei uns automatisch über die Kundennummer zugeordnet. Wenn Sie

    >
    Ihre Kundennummer nicht im Verwendungszweck Ihrer Zahlung

    >
    angeben, kann Ihre Zahlung nicht zugeordnet werden!



    Ja, die Kundennummer wurde angegeben. Die Kundennummer steht auf dem SWIFT und der Bank-Bestätigung, welche ich von ABN Amro (Hausbank der solaris) bekommen habe. Für die schweizer Polizei ist der Fall klar, Geld wurde NICHT gutgeschrieben, Beweise KLAR gegen die solaris. Die anzeige muss leider über Holland geschehen.
  • 17.04.2008 02:05
    Gessler antwortet auf DrSharki27
    Ich habe festgestellt, dass sowohl das einbezahlte Geld aufgebraucht wird, als auch über den Provider die 3 Rp pro Minute, Kanada, nochmals verrechnet werden. (plus eine allerdings vernachlässigbare Einschaltgebühr pro Gespräch). Zusammengezählt war die Einsparung über Helvatel = Null. Um das genau zu überprüfen müssen Sie Datum, Zeit und Dauer ihrer Gespräche notieren. Mich würde interessieren ob das auch schon jemand festgestellt hat ?
  • 17.04.2008 10:19
    aludwig antwortet auf Gessler
    ich kann über Helvatel und co. nur meine Erfahrungen mit den 08xx und 09xx Nummern abgeben. dort stimmt die Abrechnung immer, und die Verbindungen sind grösstenteils gut.

    Das zwischendurch die Einwahlnummer ändert, weil sich der Tarif geändert hat, kann ich im Hinblick auf die sehr tieen Telefonkosten, welche ich so habe verschmerzen :D