Diskussionsforum
  • 02.04.2017 09:58
    2x geändert, zuletzt am 02.04.2017 12:00
    wolfbln antwortet auf Yusuf89
    Benutzer Yusuf89 schrieb:
    > Letztes Jahr habe ich mir eine 'Türk Telekom' Prepaid Karte
    > (nicht verwechseln mit Türk Telekom Mobile !!!) in der Türkei
    > gekauft.
    > Für 25 TRY (umgerechnet 7 €) habe ich 4 GB internet mit 4,5G
    > Geschwindigkeit 500 min. und 1000 sms bekommen. Die
    > Geschwindigkeit und Empfang war grandiös!
    > So eine Qualität hab ich in Deutschland nie genossen. Vorallem
    > für so wenig Geld.
    >
    > Des Weiteren werden die Handys mittlerweile erst nach 120 Tagen
    > gesperrt, falls man sie nicht registriert. Aber so lange bleibt
    > eh niemand dort.

    Dein Beitrag ist doch etwas einseitig, wie so vieles über die Türkei zur Zeit. Es stimmt, Daten über die 3 lokalen Netzanbieter Türk Telecom, Vodafone oder Turkcell sind sehr günstig in der Türkei. Die Registrierung ist auch bei Aufenthalten bis 3 Monaten kein Problem. So weit, so richtig. Aber es gibt doch 2 Probleme:

    - Aufgrund der Registrierung der Handys kann man die SIM nicht mehr für einen weiteren Besuch benutzen, wenn einem die Türkei nun so gut gefallen hat. Man muss ein anderes Gerät mitbringen, oder eine neue SIM-Karte kaufen. Und da:

    - Der Neupreis einer SIM-Karte liegt bei etwa 50 TL (13€). Das ist zwar etwas Verhandlungssache, aber für Touristen aus Alemanya kaum drunter zu bekommen. Was nutzen mir also billige 7€ für ein 4GB-Paket, wenn ich mit neuer SIM insgesamt etwa 20€ dafür zahlen muss?

    --> Daher sind die Angebote der "deutschen" Türkei-Anbieter durchaus ganz interessant als Alternative: AyYildiz 9,99€ für 1,5GB in der Türkei bei rechnerisch kostenloser SIM (Kaufpreis = Guthaben) oder Turkcell Europe mit ähnlichen Preisen. Auf diesen "deutschen" SIMs findet auch keine Zensur statt, wie auf den türkischen. Sie ist allerdings für Türken in der Türkei mit deutscher Nummer teurer anzurufen als eine lokale SIM-Karte.

    --> Darum ganz klar: Für Nutzungen bis etwa 3GB und ohne viel Gespräche innerhalb der Türkei ist eine "deutsche" Türkei-Lösung günstiger. Zusätzlich hat man schon die Nummer vorher, kann gleich wenn man ankommt loslegen und Restguthaben wieder zurück in Deutschland verbrauchen. Wenn man vorraussichtlich nun mehr Daten braucht oder viel innerhalb der Türkei telefoniert, dann ist erst eine lokale türkische Lösung besser.
  • 02.04.2017 12:22
    Yusuf89 antwortet auf wolfbln
    > - Aufgrund der Registrierung der Handys kann man die SIM nicht
    > mehr für einen weiteren Besuch benutzen, wenn einem die Türkei
    > nun so gut gefallen hat. Man muss ein anderes Gerät mitbringen,
    > oder eine neue SIM-Karte kaufen. Und da:

    - Stimmt nicht! Man kann jedes Handy 120 Tage lang jährlich ohne Registrierung benutzen.

    > - Der Neupreis einer SIM-Karte liegt bei etwa 50 TL (13€). Das
    > ist zwar etwas Verhandlungssache, aber für Touristen aus
    > Alemanya kaum drunter zu bekommen. Was nutzen mir also billige
    > 7€ für ein 4GB-Paket, wenn ich mit neuer SIM insgesamt etwa 20€
    > dafür zahlen muss?

    -Die SIM-Karte hat aber auch ein Startguthaben von 40 TRY !
    Sodass man für das Paket nichts mehr zahlen muss.
    Außerdem rate ich bei einer SIM-Karten kauf vom handeln ab, auch wenn man aus Almanya kommt ;-)

    > --> Daher sind die Angebote der "deutschen" Türkei-Anbieter
    > durchaus ganz interessant als Alternative: AyYildiz 9,99€ für
    > 1,5GB in der Türkei bei rechnerisch kostenloser SIM (Kaufpreis
    > = Guthaben) oder Turkcell Europe mit ähnlichen Preisen. Auf
    > diesen "deutschen" SIMs findet auch keine Zensur statt, wie auf
    > den türkischen. Sie ist allerdings für Türken in der Türkei mit
    > deutscher Nummer teurer anzurufen als eine lokale SIM-Karte.

    - Ay Yildiz benutzt E-Plus Netz und auch in der Türkei ist die Qualität allgemein schlecht mit deutschen Karten. Da man über die Daten-Roaming surft und somit alles insgesamt langsamer wird.
  • 02.04.2017 15:11
    6x geändert, zuletzt am 02.04.2017 15:46
    wolfbln antwortet auf Yusuf89
    Benutzer Yusuf89 schrieb:
    > > - Aufgrund der Registrierung der Handys kann man die SIM nicht
    > > mehr für einen weiteren Besuch benutzen, wenn einem die Türkei
    > > nun so gut gefallen hat. Man muss ein anderes Gerät mitbringen,
    > > oder eine neue SIM-Karte kaufen. Und da:
    >
    > - Stimmt nicht! Man kann jedes Handy 120 Tage lang jährlich
    > ohne Registrierung benutzen.

    Jetzt muss ich einen Türken erklären, wie die Türkei Handys blockt!!! Also grundsätzlich wird die IMEI-Nummer (Handy-interne) geloggt. Beim ersten Benutzen bekommt man folgende Nachricht:

    <14-stellige IMEI-Nr. > IMEI no'lu cihaz kayit disi listesinde oldugu icin <Tag/Monat/Jahr> da kullanim disi birakilacaktir. Hattiniz acik kalacaktir. Bilgi icin <Telefonnr..> yi arayabilisiniz".

    Die <14-stellige IMEI nummer> will abgeschaltet am <Tag/Monat/Jahr>. Ihr Anschluss bleibt geöffnet. Mehr Information unter <Telefonnr.>

    D.h. die Türkei verfolgt einen Whitelist- Ansatz. D.h. eine SIM-Karte muss für ein Gerät (Handy, Tablet, etc.) nach 12 Wochen freigeschaltet werden. Der offizielle Grund ist der illegale Import von Handys. Man kann sein Handy dauerhaft freischalten, muss aber 115 TL Steuer beim Finanzamt für dessen "Import" zahlen, wenn man es aus Deutschland mitbringt und 50 TL für die Registrierung. Das gilt natürlich nicht, wenn man in der Türkei ein Handy kauft. Dann ist das Gerät automatisch auf der Whitelist (falls es nicht geklaut ist) und muss nicht freigeschaltet werden.

    Nebenbei weiß somit auch der Staat genau, ohne Registrierung von SIM-Karten, wer bzw. welches Handy welche SIM-Karte nutzt. Allerdings können bei Diebstahl auch gezielt Geräte "abgeschaltet" werden. Dumm nur, dass man bei einigen Handys die IMEI auch ändern kann und sie auch nur in türkischen Netzen nicht mehr funktionieren....

    >
    > > - Der Neupreis einer SIM-Karte liegt bei etwa 50 TL (13€). Das
    > > ist zwar etwas Verhandlungssache, aber für Touristen aus
    > > Alemanya kaum drunter zu bekommen. Was nutzen mir also billige
    > > 7€ für ein 4GB-Paket, wenn ich mit neuer SIM insgesamt etwa 20€
    > > dafür zahlen muss?
    >
    > -Die SIM-Karte hat aber auch ein Startguthaben von 40 TRY !
    > Sodass man für das Paket nichts mehr zahlen muss.
    > Außerdem rate ich bei einer SIM-Karten kauf vom handeln ab,
    > auch wenn man aus Almanya kommt ;-)

    Es gibt SIM-Karten mit einem Startguthaben, aber ohne Handeln ist da nichts zu machen. Wenn man z.B. auf die Telecom-Straße von Antalya geht, werden einen 20 verschiedene Preise für SIM-Karten genannt, obwohl es nur 3 Anbieter gibt. Eine Karte rechnerisch für "umsonst" bekommt man aber als Tourist definitv nicht. 40 TL und 4GB für einen Monat inkl. neuer SIM-Karte halte ich für nicht machbar für einen Touristen. Man muss in etwa so mit dem Doppelten rechnen. Wie in Deutschland wollen Sie dir auch gerne KombiPacks verkaufen. Wenn einem Preise von 80-150 TL für das gleiche Produkt angeboten werden, warum sollte man nicht handeln?

    Die Aufladungen von Datenpaketen sind durch den Provider vorgegeben. Da macht das keinen Sinn, wenn man den Paketpreis kennt - wird aber auch gerne was draufgeschlagen fürs Aufbuchen, wenn man es nicht selbst macht. Dazu braucht man aber die Befehlcodes, die nur auf türkisch auf den Betreiberseiten stehen.

    >
    > > --> Daher sind die Angebote der "deutschen" Türkei-Anbieter
    > > durchaus ganz interessant als Alternative: AyYildiz 9,99€ für
    > > 1,5GB in der Türkei bei rechnerisch kostenloser SIM (Kaufpreis
    > > = Guthaben) oder Turkcell Europe mit ähnlichen Preisen. Auf
    > > diesen "deutschen" SIMs findet auch keine Zensur statt, wie auf
    > > den türkischen. Sie ist allerdings für Türken in der Türkei mit
    > > deutscher Nummer teurer anzurufen als eine lokale SIM-Karte.
    >
    > - Ay Yildiz benutzt E-Plus Netz und auch in der Türkei ist die
    > Qualität allgemein schlecht mit deutschen Karten. Da man über
    > die Daten-Roaming surft und somit alles insgesamt langsamer
    > wird.

    AyYildiz benutzt das kombinierte E-Plus/O2-Telefónica-Netz in Deutschland mit LTE. Darüber kann man sicher unterschiedlicher Meinung sein. Aber es geht hier um die Nutzung in der Türkei und dort sind sie bei Avea/Türk Telecom. Manche halten Turkcell oder Vodafone für besser, aber das nimmt sich nicht viel und ist lokal sehr unterschiedlich.

    Es stimmt, dass Roaming-SIM-Karten eine höhere "Latenz" haben, d.h. der Seitenaufbau etwas langsamer sein kann, weil alles über deutsche Server gelenkt wird. Dafür wird man auch nicht bevormundet, welche Seiten man anschauen "darf". In der Türkei sind inzwischen sogar Tinder/Grindr Dating-Apps gesperrt.

    Beide Ansätze sind ja OK. Man hat ja die Wahl. So wie zwischen Ja und Nein :-)
  • 02.04.2017 16:13
    Yusuf89 antwortet auf wolfbln
    Benutzer wolfbln schrieb:
    > Benutzer Yusuf89 schrieb:

    > > - Stimmt nicht! Man kann jedes Handy 120 Tage lang jährlich
    > > ohne Registrierung benutzen.

    > Jetzt muss ich einen Türken erklären, wie die Türkei Handys
    > blockt!!! Also grundsätzlich wird die IMEI-Nummer
    > (Handy-interne) geloggt. Beim ersten Benutzen bekommt man
    > folgende Nachricht:

    > <14-stellige IMEI-Nr. > IMEI no'lu cihaz kayit disi listesinde
    > oldugu icin <Tag/Monat/Jahr> da kullanim disi birakilacaktir.
    > Hattiniz acik kalacaktir. Bilgi icin <Telefonnr..> yi
    > arayabilisiniz".

    > Die <14-stellige IMEI nummer> will abgeschaltet am
    > <Tag/Monat/Jahr>. Ihr Anschluss bleibt geöffnet. Mehr
    > Information unter <Telefonnr.>

    Du musst einem Türken nicht erklären wie und was in seinem Land funktioniert :-)
    Diese Nachricht bekommt man und das Handy wird geblockt falls man die Frist von 120 Tagen überschreitet.
    2015 habe ich diese Nachricht auch erhalten. Mein Handy wäre am 01.11.2015 geblockt. Ich kehrte aber ende September zurück nach Deutschland. Letztes Jahr war ich wieder mit dem selben Handy in der Türkei. Mein Handy wurde nicht geblockt. Da neues Jahr neues Glück ;-) Ich hatte eben wieder 120 Tage in der ich mein Handy ohne Registrierung nutzen darf!
    >Wenn einem Preise von
    > 80-150 TL für das gleiche Produkt angeboten werden, warum
    > sollte man nicht handeln?
    >
    >Wie es für den Touristen ist weiß ich natürlich nicht, schließlich war ich nie als >fremder in meiner Heimat. Aber wenn man da preislisch was machen kann, wieso >nicht.

    > > - Ay Yildiz benutzt E-Plus Netz und auch in der Türkei ist die
    > > Qualität allgemein schlecht mit deutschen Karten. Da man über
    > > die Daten-Roaming surft und somit alles insgesamt langsamer
    > > wird.
    > Beide Ansätze sind ja OK. Man hat ja die Wahl. So wie zwischen
    > Ja und Nein :-)

    >Evet, da hast Du recht ;)