Diskussionsforum
Menü

Roaming im Grenzgebiet


04.07.2017 12:30 - Gestartet von didihe
Hallo, habe mich vom 20.06. bis 01.07.17 auf Korfu (EU) aufgehalten und griechischer Netzanbieter hat sich bei Ankunft am 20.06.17 automatisch eingewählt. Am 23.06.17 hat sich für mich lange unbemerkt die TELEKOM AL (Albanien) eingewählt. Am 29.06.17 teilt mir deutscher Anbieter mit, das monatliche Kostenlimit von € 59,50 ist erreicht.
Voll in die Falle getappt. Vermute, dass albanische Netzanbieter nach dem 15.06.17 ihre Funkwellen massiv verstärkt haben.
Also aufgepasst liebe Korfuurlauber. Gruß didihe
Menü
[1] wolfbln antwortet auf didihe
08.07.2017 06:49
Benutzer didihe schrieb:
Hallo, habe mich vom 20.06. bis 01.07.17 auf Korfu (EU) aufgehalten und griechischer Netzanbieter hat sich bei Ankunft am 20.06.17 automatisch eingewählt. Am 23.06.17 hat sich für mich lange unbemerkt die TELEKOM AL (Albanien) eingewählt. Am 29.06.17 teilt mir deutscher Anbieter mit, das monatliche Kostenlimit von € 59,50 ist erreicht.
Voll in die Falle getappt. Vermute, dass albanische Netzanbieter nach dem 15.06.17 ihre Funkwellen massiv verstärkt haben.
Also aufgepasst liebe Korfuurlauber. Gruß didihe

Nun ja, es gibt Stellen auf Korfu, die liegen effektiv 2 km von der albanischen Küste entfernt. Da muss kein Netzanbieter eine Falle stellen. In allen Grenzgebieten der EU zu Drittstaaten (das gilt auch für die Schweiz) ist "automatische Netzwahl" äußerst fahrlässig und Sie haben den Preis dafür gezahlt.