Diskussionsforum
  • 20.04.2018 01:57
    chrisild schreibt

    Liste aktualisieren

    > kleinere Länder wie der Vatikanstaat und Monaco haben vierstellige Vorwahlnummern

    Das stimmt so nicht; eine Ländervorwahl hat (nach der VAZ) maximal drei Ziffern. Die hier genannten Vorwahlen für Liechtenstein, Monaco, San Marino und Vatikan erscheinen nur deshalb länger, weil sie eine Kombination aus Ländervorwahl eines benachbarten Landes und einer Art Ortsvorwahl sind.

    Oder besser waren - aktuell sind: Liechtenstein +423, Monaco +377, San Marino +378. Lediglich der Vatikan verwendet die zugeteilte Ländervorwahl +379 nicht und nutzt stattdessen +39 (Italien) plus 06 (Festnetz Region Rom).
  • 20.04.2018 10:33
    Steffen Winter antwortet auf chrisild
    Danke für die Infos. Mir fiel auch auf, dass Belarus die +375 hat und nicht die +357. Hoffen wir eine Aktualisierung der Liste, evtl. gibt es noch weitere Aktualisierungen.