Diskussionsforum
Menü

E-Plus-Datenroaming


21.07.2011 00:56 - Gestartet von spaghettimonster
https://www.teltarif.de/reise-roaming-daten-...?...

Zu der vorgestellten E-Plus-Datenroamingoption:

1. Dass es die bei Alditalk gäbe, wie im Artikel behauptet, wüsste ich nicht.

2. Die Taktung verschlechtert sich auf 100 KB, das bedeutet bei mir, wie ich erstaunt ausgerechnet habe, eine Mehrberechnung von > 50% gegenüber der Standardtaktung.

3. Die Verbindungen tauchen nicht mehr im Einzelnachweis auf, was eine Kostenkontrolle nahezu unmöglich macht. Simyo hat mir mitgeteilt, das sei ihnen egal.

4. Generell scheinen E-Plus oder jedenfalls die E-Plus-Discounter im Roaming (auch außerhalb der EU, wo es teurer ist) nur je 1 Netz zuzulassen! Es kann also sein, dass schön das einzige freigeschaltete Roamingnetz 7 Tage lang nicht verfügbar ist oder man sich, wie ich, eine Woche an GPRS-Geschwindigkeit erfreuen darf, obwohl andere Roamingnetze da wären.
Menü
[1] cdg antwortet auf spaghettimonster
21.07.2011 09:43
also ich kann z.B. In Frankreich mit simyo zwischen Bouygues und Orange wählen. Das genügt mir. Taktung ist 10 Kb.
kostenkontrolle mache ich mit der Kostenabfrage live (*100# u wählen)
Menü
[1.1] spaghettimonster antwortet auf cdg
21.07.2011 13:47

2x geändert, zuletzt am 21.07.2011 13:49
Benutzer cdg schrieb:
also ich kann z.B. In Frankreich mit simyo zwischen Bouygues und Orange wählen. Das genügt mir.

Werden die nur als nicht gesperrt angezeigt, oder kannst du dich tatsächlich einbuchen und telefonieren? Frankreich ist bei mir schon zu lange her (Orange ist natürlich schon mal was), aber in Belgien, Portugal und Norwegen bin ich mir sicher, dass nur ein Netz ging; von Dänemark wurde hier dasselbe berichtet. In Schweiz und Polen war auch Diverses gesperrt, wenn nicht sogar auch alles bis auf ein Netz.

Taktung ist 10 Kb.

Taktung ist bei der neuen Roamingoption 100 KB. Siehe zB die Fußnote hier http://www.blau.de/tarife/auslands-optionen/eu-internet-paket-50.html .

kostenkontrolle mache ich mit der Kostenabfrage live (*100# u wählen)

Da bei der Roamingoption ein einmaliger Pauschalbetrag abgebucht wird, bringt eine regelmäßige Guthabenabfrage da logischerweise keine Neuigkeiten. Die fehlende Analyse von Einzelverbindungsnachweisen ist einer der Hauptgründe für falsche Tarifwahl und das Nichtbemerken von Abrechnungsfehlern. Die Leute glauben dann fälschlich, günstig zu surfen, weil sie ihr Nutzungsverhalten zwangsläufig falsch einschätzen. Ohne Einzelverbindungsnachweis hätte ich zB nicht rausgefunden, dass sich die Roamingoption für mich öfter gar nicht lohnt, und dass die Taktungsverschlechterung von 10 auf 100 KB bei Mischnutzung zu einem Mehrverbrauch von über 50% führt, was auch für Inlandstarife gelten dürfte. Das lässt sich mit der Guthabenabfrage alles nicht herausfinden. Da merkt man nur, um wieviel man ärmer geworden ist, aber nicht warum, und ob man mit einem anderen Tarif noch mehr hätte; abgesehen von der Frage, ob man überhaupt Prepaid will.
Menü
[1.1.1] cdg antwortet auf spaghettimonster
21.07.2011 17:38

einmal geändert am 21.07.2011 17:40
stimmt, habe die Infos gemischt:

Das 50 MB Packet ist auch bei Simyo mit 100KB Taktung, das hatte ich gar nicht gesehen, das ist natürlich ungünstig, ausser man kann die Verbindung dauerhaft halten (z.B. mit Imap Idle). 100KB Taktung verkauft den Kunden hinten herum immer für dumm. Unschöner Zug.
Und die Kostenkontrolle ist im Abo natürlich auch schwieriger. Ein wenig geht das mit dem Volumenzähler innerthalb des Telefons, aber nicht genau.

Meine 10KB Taktung und Kostenkontrolle bezog sich auf einzelne MB's´, die man ja für 0,49 Euro kauft.

Das Orange Netz funktioniert in Frankreich übrigens vollständig (Daten und Tel). Es gibt aber sogar Gegenden, da ist das Bouygues Netz besser - vor allem die Strände. Da heisst es dann umschalten.

Ps: In Portugal meine ich auch zwei Netze gehabt zu haben.
Menü
[1.1.1.1] spaghettimonster antwortet auf cdg
22.07.2011 15:31
Benutzer cdg schrieb:
stimmt, habe die Infos gemischt:

Das 50 MB Packet ist auch bei Simyo mit 100KB Taktung, das hatte ich gar nicht gesehen, das ist natürlich ungünstig, ausser man kann die Verbindung dauerhaft halten (z.B. mit Imap Idle).

Dazu müsste man sich aber auf ein Endgerät beschränken und es müsste eine Einstellung geben, die die Verbindung zwar hält, sie bei Abbruch aber nicht neu aufbaut. Sonst wird ja nach jedem Tunnel, durch den ich fahre, ein neuer Block angebrochen. Außerdem scheitert der Verbindungsaufbau auch immer mal wieder und die Verbindung ist irgendwie kaputt und bricht zusammen, und sei es, weil sich der Wind dreht. Das wissen die Anbieter auch genau, deswegen lohnen sich schlechte Taktungen für sie dicke. Sicherlich - mit der "Guthabenabfrage" sehe ich sowas nicht.

Ein wenig geht das mit dem Volumenzähler innerthalb des Telefons, aber nicht genau.

Das erfasst nur das Volumen des Smartphones, nicht das eines Laptops. Außerdem wird auch da nur die Summe angezeigt, keine Einzelverbindungen. Kontrolle ausgeschlossen. Mit Kontrolle meine ich nicht die Guthabenhöhe, sondern die Richtigkeit der Abrechnung, das Nutzungsverhalten und die Rentabilität des Tarifs. Bei deinem Kontoauszug schaust du ja auch auf die einzelnen Umsätze und nicht nur auf den Endsaldo.

Meine 10KB Taktung und Kostenkontrolle bezog sich auf einzelne MB's´, die man ja für 0,49 Euro kauft.

Gut, das ist ja nichts Neues.

Das Orange Netz funktioniert in Frankreich übrigens vollständig (Daten und Tel). Es gibt aber sogar Gegenden, da ist das Bouygues Netz besser - vor allem die Strände. Da heisst es dann umschalten.

Das ist ja die alte Geschichte. In DE gibt es auch Gegenden, wo das O2-Netz ganz toll ist, die Regel ist es halt nicht. Gerade in Frankreich finde ich ein gutes Netz aber wichtig, weil es relativ zentralistisch aufgebaut ist und die Billignetzbetreiber dazu neigen, die Fläche zu vernachlässigen, wie es ja in DE in abschwächter Form auch ist. Aber wenn Orange geht, ist das ja schon mal gut. Oder hast du Base? Ob die mehr Netze rausrücken, weiß ich nicht.

Ps: In Portugal meine ich auch zwei Netze gehabt zu haben.

Die anderen Netze werden nie als gesperrt angezeigt, vielleicht merken das viele deshalb nicht. Ein Einbuchen scheitert aber. Hab's gerade kürzlich mit mehreren Mobiltelefonen und mit einem Huawei-UMTS-Stick probiert, außerdem mit Simyo und Alditalk. Ergebnis überall identisch. Riecht mir nicht nach Einzelfall oder Fehler.
Menü
[1.1.1.1.1] Eugenius antwortet auf spaghettimonster
25.07.2011 20:45
Das erfasst nur das Volumen des Smartphones, nicht das eines Laptops.

50MB sind sogar für ein Smartphone zu wenig... und für ein laptop fast gar nicht geignet :(
Menü
[1.1.1.1.1.1] spaghettimonster antwortet auf Eugenius
28.07.2011 02:25

3x geändert, zuletzt am 28.07.2011 02:39
Benutzer Eugenius schrieb:
50MB sind sogar für ein Smartphone zu wenig... und für ein laptop fast gar nicht geignet :(

Echt? Mir hat das 7 Tage für Smartphone und Laptop gereicht, ich hatte sogar noch einiges übrig, das ich am Schluss erfolglos versucht habe zu verschwenden. :) Was machst du denn da unterwegs so dringendes Traffic-Intensives? Gut, ich war sparsam und habe Bilder abgeschaltet (sind meist eh entbehrlich) und bestimmte Filter verwendet, über die man hier im Forum nicht sprechen darf, ich habe versendete Dateien vorher gepackt, und mein VPN komprimiert den ganzen Traffic glaube ich auch noch mal. Das alles reduziert den Traffic. Wenn man natürlich Youtube dudeln lässt, noch 10 unbemerkte Adware-Module und Windows Update im Hintergrund munter nach Hause telefonieren, man kein Flash-Banner auslässt oder man seine geschwätzigen Apps nicht diszipliniert kriegt, kann's problematisch werden. Da sehe ich das Problem aber nicht primär beim Tarif. Klar: Für Zuhause reichen mir 50 MB auch nicht, und irgendwelche Urlaubsfotos mit 16 MPixel (wobei ich solche Auflösungen immer mords sinnvoll finde) kann man mit 50 MB nicht großartig verschicken. Aber ehe ich 2 GB über eine labile EDGE- oder UMTS-Verbindung bei realistischer Geschwindigkeit übertragen habe, bin ich sowieso im Altersheim.