Diskussionsforum
Menü

Datenroaming Abzocke an der Grenze zwischen Schweiz und Frankreich


02.09.2018 11:43 - Gestartet von hajoest
Hallo Ich weiß nicht wen ich zuwende. ich war am 18.08. im Urlaub durch Schweiz nach Frankreich und Spanien . Ich habe die Datenroaming extra vor der Grenze Schweiz deaktiviert und erst nach Einbuchen der franz. Netz in Frankreich wieder aktiviert. Doch kam die SMS am 19.08., also 1 Tag später, dass ich die Datendienste im Ausland für 47,60 Euro genutzt habe und am 20.8. wurde die Datenroaming-Sperre aktiv, weil es schon 59,90 Euro erreicht ist. Da ich gehörlos bin, habe ich jemandem in Deutschland gebetet, Premiumsim anzurufen und fragen was da los ist. Es wurde herausgestellt, dass ich am 18.08. um 17:03 Uhr im Schweizer Netz eingeloggt bin und 66 MB Daten verbraucht habe. Normalerweise kostet 1 MB 12 Euro, dann würde es 792 Euro kosten, ich zahle zum Glück 59,90 Euro. Aber da stimmt etwas nicht, in dieser Zeit war ich schon in Annecy / Frankreich. (30 Km weit von der Grenze). DAS IST ABZOCKE der Schweizer NETZ! Das lasse ich mich nicht gefallen und möchte eine Beschwerde einreichen Wem kann ich das machen?
Menü
[1] mho73 antwortet auf hajoest
02.09.2018 12:24
Und worin soll da nun die Abzocke bestehen?

Dass Du im Schweizer Netz eingebucht warst und dass dort Datenverkehr stattgefunden hat, wird sich die Technik ja nicht ausgedacht haben. Politische Grenzen und Netzgrenzen sind nicht identisch, das sollte bekannt sein. In welchem Netz man eingebucht ist, kann man am Smartphone sehen und das sollte man in solchen Grenzregionen immer im Auge behalten.

Wenn man dann automatische Netzwahl und gleichzeitig Auslands-Datenroaming aktiv hat, dann ist das sehr leichtsinnig und man muss eben mit den Konsequenzen leben. Ich würde also sagen: Keine Abzocke, sondern Benutzerfehler.
Menü
[1.1] x-user antwortet auf mho73
02.09.2018 13:04
Benutzer mho73 schrieb:

Wenn man dann automatische Netzwahl und gleichzeitig Auslands-Datenroaming aktiv hat, dann ist das sehr leichtsinnig und man muss eben mit den Konsequenzen leben. Ich würde also sagen: Keine Abzocke, sondern Benutzerfehler.

Das dürfte in der Bergregion um Annecy leicht passiert sein können. Die gleiche Problematik gibt es sogar schon am Hochrhein u. Bodensee.

Menü
[1.1.1] mho73 antwortet auf x-user
02.09.2018 13:13
Benutzer x-user schrieb:
Benutzer mho73 schrieb:

Wenn man dann automatische Netzwahl und gleichzeitig Auslands-Datenroaming aktiv hat, dann ist das sehr leichtsinnig und man muss eben mit den Konsequenzen leben. Ich würde also sagen: Keine Abzocke, sondern Benutzerfehler.

Das dürfte in der Bergregion um Annecy leicht passiert sein können. Die gleiche Problematik gibt es sogar schon am Hochrhein u. Bodensee.

Klar. Von der Schweizer Grenze nach Annecy sind es zudem weniger als 30 km und sooo genau wird der Fragesteller nicht aufgezeichnet haben, wann exakt er wo war.

Automatische Netzwahl war vermutlich aktiv, daher wird folgendes passiert sein: Das Smartphone hat französisches Netz angezeigt, daher wurde Auslandsroaming vom Benutzer wieder aktiviert. In einem unbeobachteten Moment erfolgte dann vermutlich netzbedingt nochmal ein Rücksprung in ein schweizer Netz und schon war's passiert.

Die Fahrlässigkeit besteht darin, in einer solchen grenznahen und hügeligen Gegend die automatische Netzwahl aktiviert zu lassen. Wenn man das tut, lässt man seinem Smartphone ja freie Bahn...
Menü
[1.1.1.1] hajoest antwortet auf mho73
02.09.2018 13:50
Benutzer mho73 schrieb:
Benutzer x-user schrieb:
Benutzer mho73 schrieb:


Die Fahrlässigkeit besteht darin, in einer solchen grenznahen und hügeligen Gegend die automatische Netzwahl aktiviert zu lassen. Wenn man das tut, lässt man seinem Smartphone ja freie Bahn...
Hast du ein Tipp für mich und anderen Reisenden? Früher gab es ein Schalter „EU-Roaming“ in iOS und in neuer Version ist das wieder weg!
Ich würde dann „Fair use Police“ (rechnerisch bekomme ich dafür 2,8 GB) vergessen und lieber EU-Paket inkl. Schweiz 1 GB buchen. EU Data Reset 1 GB kostet nach der Verbrauch dieses Paket nochmal 13 Euro extra. Endeffekt ist das billiger als „Fair use Police“
Menü
[1.1.1.1.1] mho73 antwortet auf hajoest
02.09.2018 13:55
Benutzer hajoest schrieb:

Hast du ein Tipp für mich und anderen Reisenden?

Wie ich schon geschrieben hatte: Nicht die automatische Netzwahl benutzen, sondern das gewünschte Netz selbst wählen. In der Schweiz dann natürlich Datenroaming aus.
Menü
[1.1.1.1.1.1] hajoest antwortet auf mho73
02.09.2018 14:10
Benutzer mho73 schrieb:
Benutzer hajoest schrieb:

Wie ich schon geschrieben hatte: Nicht die automatische Netzwahl benutzen, sondern das gewünschte Netz selbst wählen.
Naja wenn ich bekannte franz. Netz kenne. Aber was passiert mit nicht bekannte Netz ob es Schweizer Netz oder Franz. Netz ist? Die Laie wissen vielleicht nicht. So toll ist auch nicht.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] mho73 antwortet auf hajoest
02.09.2018 14:21
??? Ich verstehe nicht. Die Netzkennung enthält doch das Land.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] hajoest antwortet auf mho73
02.09.2018 14:40
Benutzer mho73 schrieb:
??? Ich verstehe nicht. Die Netzkennung enthält doch das Land.

Kennst du z. B. Bouygues?
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] mho73 antwortet auf hajoest
02.09.2018 14:51
Benutzer hajoest schrieb:
Benutzer mho73 schrieb:
??? Ich verstehe nicht. Die Netzkennung enthält doch das Land.

Kennst du z. B. Bouygues?

Ja. Mein Smartphone zeigt "Bouygues FR"
Menü
[1.1.1.1.2] chickolino1 antwortet auf hajoest
21.10.2018 12:25
@hajoest
@mho73
@x-user

Die Fahrlässigkeit besteht darin, in einer solchen grenznahen und hügeligen Gegend die automatische Netzwahl aktiviert zu lassen. Wenn man das tut, lässt man seinem Smartphone ja freie Bahn...
Hast du ein Tipp für mich und anderen Reisenden? Früher gab es ein Schalter „EU-Roaming“ in iOS und in neuer Version ist das wieder weg!

Ich mache wenn ich durch die Schweiz Reise meine Vertrags.simkarte raus....

Statt dessen eine Penny Sim rein denn das ist Prepaid
und man kann auch mit prepaidguthaben ein Paket buchen das die Schweiz inkludiert....

Mehr als das prepaidguthaben kann nicht weg sein....

ABER das hilft nicht bei dem Problem wenn man zu früh die Simkarte zurück wechselt....und dann doch nochmal irgendwo das schweizerische Netz erwischen würde...

Man kann auch ein kleines Mifi ins Auto legen in das man die netto.simkarte legt und dann das Mifi.wlan als Internetzugang nutzen ....

Dazu eben mobile Daten abschalten am Smartphone...