Diskussionsforum
Menü

Angebliche Nutzung von Nicht-EU-Netzen im EU-Ausland


10.08.2021 17:22 - Gestartet von rissx
Liebes Forum,

ich bin Kunde bei dem Prepaid-Anbieter Lidl Connect und habe einen Tarif mit Datenflatrate, der auch im EU-Ausland gilt.

In der vergangenen Woche bin ich im Urlaub in Griechenland gewesen und habe natürlich Roaming aktiviert um meinen Datentarif nutzen zu können. Nach weniger als 3 Stunden bekam ich eine SMS, dass mein Prepaid-Konto leer sei. Zuvor war es mit knapp 25€ aufgeladen. Da ich meinen Urlaub genießen wollte, habe ich das erstmal ignoriert. Das Internet weiter wie gewohnt funktioniert. Einige Tage später habe ich erneut mein Guthaben aufgeladen und wieder bekam ich nach wenigen Stunden die Nachricht, mein Konto sei leer.

Nun nach meiner Rückkehr nach Deutschland habe ich beim Lidl Connect Support angerufen, um zu erfragen, warum mir so viel Geld abgebucht wurde, obwohl ich mich im EU-Ausland aufgehalten habe. Mir wurde dazu gesagt, ich sei mit dem türkischen Mobilfunknetz verbunden gewesen, sodass die Roaming-Regeln im EU-Ausland keine Rolle spielen würden und mein Geld mir somit rechtmäßig abgebucht wurde.

Ich verstehe allerdings nicht, warum ich dann trotz des leeren Kontos die gesamte Zeit weiter surfen konnte. Außerdem habe ich zu keinem Zeitpunkt einen Hinweis erhalten, dass ich mich im Nicht-EU-Handynetz befinde und welche Kosten damit verbunden sind. Lidl Connect weigert sich mir das aus meiner Sicht fälschlicherweise abgebuchte Guthaben zu erstatten.

Habt ihr damit schon Erfahrung gemacht oder kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mit der Situation umgehen kann?

Liebe Grüße
Chris
Menü
[1] dudel17 antwortet auf rissx
12.08.2021 09:36
Hallo, auf den Ägäis Inseln muss man leider höllisch aufpassen, dass sich das Handy nicht ins türkische Netz einwählt. Am besten manuelle Netzwahl auf ein griechisches Netz (Vodafone oder Cosmte), dann kann dir das nicht passieren. Oder du wechselst zu einem Discounter im telekom-Netz (z. b. Penny-mobil), da muss man aktiv ein Daten Paket für nicht-EU - Länder buchen, sonst gibt es keine Verbindung und keine Kosten.
Menü
[1.1] sleepyjoe antwortet auf dudel17
11.05.2022 08:59
Eigentlich war die Sache mal klar, Roaming ließ sich im Handy entsprechend generell deaktivieren.

Nur das Unrechtskontrukt EU sorgt für das Durcheinander.
Menü
[2] Uwe 64 antwortet auf rissx
06.05.2022 18:39
Ich verstehe allerdings nicht, warum ich dann trotz des leeren Kontos die gesamte Zeit weiter surfen konnte. Außerdem habe ich zu keinem Zeitpunkt einen Hinweis erhalten, dass ich mich im Nicht-EU-Handynetz befinde und welche Kosten damit verbunden sind. Lidl Connect weigert sich mir das aus meiner Sicht fälschlicherweise abgebuchte Guthaben zu erstatten, schreibst du.
Habt ihr damit schon Erfahrung gemacht oder kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mit der Situation umgehen kann?
Zahlen und (un,-) glücklich sein.
Ganz einfach, der ausländische Mobilfunkanbieter weiß nicht ob du einen Pre,- oder Postpaid Vertrag hast. Solange dir dein deutscher Anbieter dir nicht den Saft abdreht, kannst du deine Prepaidkarte im Ausland ganz normal weiternutzen, auch ohne Guthaben. Es gibt keine Vorschrift, die einen Mobilfunkanbieter verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, dass du dich in einem „Nicht-EU-Handynetz“ befindest. Da dein Netzbetreiber in Deutschland nicht weiß, wo du Urlaub machen möchtest. Du musst im Ausland höllisch aufpassen in welches Netz sich dein Handy einbucht. Es ist nicht immer das Partnernetz deines Anbieters, sondern das Netz was vor Ort am stärksten sendet. So schön das automatische Roaming auch ist, genauso gefährlich ist es. Der Fehler liegt leider eindeutig an dir, und nicht an Lidl Connect. Da hilft wirklich nur eines, das automatische Roaming abschalten, und sich manuell in das Partnernetz vor Ort einbuchen. Was auch passieren kann, dass es vor Ort mehrere Netze gibt, dein Anbieter aber mit nur einen Anbieter vor Ort einen Roamingvertrag hat. Im Ausland immer Augen auf das Display gerichtet, in welchem Netz bin ich eingebucht. Das aus deiner Sicht fälschlicherweise abgebuchte Guthaben, musst du leider als Lehrgeld verbuchen.
Menü
[3] HabeHandy antwortet auf rissx
06.05.2022 20:24
Benutzer rissx schrieb:

Habt ihr damit schon Erfahrung gemacht oder kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mit der Situation umgehen kann?

Simpel: Telekom-Kunde werden verhindert das Problem. Bei der Telekom funktionieren Daten außerhalb der EU nur wenn man ein Paket bucht.

In Griechenland (insb. Inseln) ist die Türkei und deren Mobilfunknetze nah so das sich das Handy in türkische Netze einbuchen kann. Manuelle Netzwahl kann das Problem reduzieren, aber nicht vollständig verhindern
Menü
[4] mwarna antwortet auf rissx
09.05.2022 10:53
Automatisches Netz abschalten und manuell ins griechische Netz einbuchen.
Besser: Gar nicht ins Ausland fahren. Was will man da? Hier scheint auch nur die Sonne!
Menü
[5] H_F antwortet auf rissx
11.05.2022 07:46
"Angebliche Nutzung von Nicht-EU-Netzen im EU-Ausland ...":

... und wieder einer, der nicht weiß, das Mobilfunkwellen an politischen Grenzen nicht halt machen .. :-(

Manuelle Netzwahl bei Nähe zu einem Nicht-EU-Land hilft.

z.B.
- Nord-Korfu (Griechenland = EU) - in Sicht/Funkreichweite Albanien (Nicht-EU).
- Nord-Küste Rhodos (Griechenland = EU) - in Sicht/Funkreichweite Türkei (Nicht-EU)
- Vorsicht auch im Grenzgebiet zur Schweiz (außer mit Fraenk und div. Telekomtarifen ist die Schweiz nicht incl.)
u.s.w.

Sorry aber i.d.R. sitzt der Fehler vor dem Display ...


Benutzer rissx schrieb:
Liebes Forum,

ich bin Kunde bei dem Prepaid-Anbieter Lidl Connect und habe einen Tarif mit Datenflatrate, der auch im EU-Ausland gilt.

In der vergangenen Woche bin ich im Urlaub in Griechenland gewesen und habe natürlich Roaming aktiviert um meinen
Datentarif nutzen zu können.
Menü
[5.1] dudel17 antwortet auf H_F
11.05.2022 19:25
"Ich verstehe allerdings nicht, warum ich dann trotz des leeren Kontos die gesamte Zeit weiter surfen konnte. "
-> du warst nur kurz im türkischen Netz, hast dort dein prepaid-Guthaben mit 1-2 Bildern über whatsApp verbraten, dann warst du für den Rest wieder im griechischen Netz, wo ja dein bereits gebuchtes Datenpaket von zuhause nutzbar ist, egal, ob dein prepaid guthaben schon bei 0 ist.
Ich hab mal 48 € für ein WhatsApp-Bild im türkischen Netz auf der Fähre Kos-Bodrum blechen müssen.....Seither pass ich auf.

Noch so ein paar Kostenfallen:
Die Autobahn Zagreb-Belgrad : Lange im EU-Land Kroatien fährst du direkt an der bosnischen Grenze entlang. Manuelle Netzwahl Kroaten-Netze !
Monaco, Andorra : nicht im EU-Roaming ! Manuelle Netzwahl franz. / span. Netze !
Schweiz : aufgrund der zentralen Lage Hauptproblem.
penny, ja, norma und fraenk im telekom-netz ist daten Schweiz inklusive



Benutzer H_F schrieb:
"Angebliche Nutzung von Nicht-EU-Netzen im EU-Ausland ...":

... und wieder einer, der nicht weiß, das Mobilfunkwellen an politischen Grenzen nicht halt machen .. :-(

Manuelle Netzwahl bei Nähe zu einem Nicht-EU-Land hilft.

z.B.
- Nord-Korfu (Griechenland = EU) - in Sicht/Funkreichweite
Albanien (Nicht-EU).
- Nord-Küste Rhodos (Griechenland = EU) - in
Sicht/Funkreichweite Türkei (Nicht-EU)
- Vorsicht auch im Grenzgebiet zur Schweiz (außer mit Fraenk und div. Telekomtarifen ist die Schweiz nicht incl.) u.s.w.

Sorry aber i.d.R. sitzt der Fehler vor dem Display ...


Benutzer rissx schrieb:
Liebes Forum,

ich bin Kunde bei dem Prepaid-Anbieter Lidl Connect und habe einen Tarif mit Datenflatrate, der auch im EU-Ausland gilt.

In der vergangenen Woche bin ich im Urlaub in Griechenland gewesen und habe natürlich Roaming aktiviert um meinen
Datentarif nutzen zu können.
Menü
[5.1.1] Unkel Sam antwortet auf dudel17
21.05.2022 22:38
Manuelle Netzwahl
> penny, ja, norma und fraenk im telekom-netz ist daten Schweiz
inklusive

Obacht !
Habe zwei Anbieter, Norma würde ich wegen Schweiz abraten, definitiv !
fraenk habe ich gehabt, für Schweiz 5 Sterne, ABER von hier aus in die Schweiz geht nicht ! Bin wieder mal nach sehr langer Zeit ! Wohin ? Natürlich zu O 2 irgendwie war da von Anfang an ein Beigeschmack (verbrannte Erde) dabei, sollste oder sollste nicht. Glück im Unglück Aldi hat es sich selbst vergeigt, ab zu Netto !
Netto eigentlich nicht so mein Discounter für Lebensmittel, allerdings bei Mobil musste ich es wirklich hinterfragen. Also Netto Mobil, bis auf die hässliche Farbe, haben ihre Sache wirklich sehr gut gemacht. Von allen O2 Anbieter und oder Provider und wirklich ein echter Prepaider kann ich nur sagen Netto Mobil, die AGB passt auch.

Meine Erfahrung:
Einwählen dauert etwas länger als bei fraenk, aber die Verbindung ist um Welten besser ! Stabiler keine Störung dachte erst würde an easybell hängen mein Internet Anbieter wenn ich mal nach Hause anrufe, mitnichten. Nach Enttäuschung mit Freenet Vodafone (Vodafone hat sich ja schon sein Grab geschaufelt) und fraenk mit Schweiz TOP, aber das man noch nicht mal von hier in die Schweiz telefonieren kann, geht gar nicht. In der Schweiz hat man Swisscom, in Lauterbrunn voll Ausschlag !

Habe die AGB von Netto Mobil durchgelesen, besser als bei Aldi !
Wollte weg, aber irgendwie hält es mich bei Netto Mobil, da passt vieles, was ich bei Blau, O2, Netzclub, oder bei Fronic vermisse. Fronic war da mal ganz oben was ist da los ?

Vom Netz her ist Vodafone die totale Enttäuschung, ich frage mich was ist da im Netzausbau von 2000 bis 2022 gelaufen, ich sage mal NIX ! Marketing kann jeder.
Wenn damals Mannesmann geblieben wäre, wäre es nicht so weit gekommen, aber Gier kennt keine Grenzen. Ich traue den Spanier mehr zu als den Engländern = GESCHICHTE wiederholt sich, deshalb fahre ich Seat !

Ja und die alte "TANTE" Telekom versucht es weiter nach dem Motto alter Wein in neuen Schläuchen.

Habe ja jetzt mal das Ausland Paket bei Telefonica dazu genommen, bin mal gespannt wie ein Flitzebogen, wer jetzt mein Roaming Anbieter ist ! Ist es Salt ehemals Orange ? Oder Sunrise ? Oder Swisscom ? ? ?

Wenn das so weiter geht, wird Telefonica um Welten besser sein als die alten Anbieter.